Epson kündigt PowerLite 1221 und PowerLite 1261W Projektoren an

0
28

Epson stellt zwei helle, portable und nutzerfreundliche Projektoren für kleine und mittlere Unternehmen vor. Die 3LCD-Modelle PowerLite 1221 und PowerLite 1261W werden in Kürze auf dem Retail-Markt erscheinen. Beiden Geräte gemeinsam ist eine Maximalhelligkeit von 2.800 ANSI-Lumen. Während der 1221 XGA-Auflösung mit 1.024 mal 768 Pixeln besitzt, machte Epson den 1261W zum WXGA-Breitbildmodell (1.280 mal 800).

3LCD-Marktführer Epson bringt zwei neue Einstiegsmodelle auf den US-Markt. (Fotos: Epson)

Die Projektoren sind mit dem gleichen Anschlusspanel ausgerüstet, das außer HDMI, Composite, S-Video, eine RGB-Buchse sowie einen USB-Port umfasst. Obschon die Bildwerfer gemäß den Attributen ‚tragbar‘ und ‚günstig‘ konzipiert sind, liefern sie Epson zufolge ein erweitertes Feature-Set.

Darunter befinden sich flexible Setup-Funktionen wie die automatische vertikale und manuelle horizontale Trapezkorrektur, Letztere ausgelöst durch einen intuitiven Schieberegler. Damit vereinfacht sich sowohl die Bildausrichtung wie auch die Positionierung. Im Fall der Festinstallation können die Beamer dank „Direct Power On/Off“ per Wandschalter initialisiert bzw. stillgelegt werden, die „Instant On/Off-Funktion“ verkürzt die fürs Hochfahren benötigte Zeitspanne auf fünf Sekunden.

Mittels A/V-Mute werden Bild und Ton auf Pause geschaltet, um die Lampenlebensdauer zu erhöhen. Im Sparbetrieb kommt die Epson-exklusive E-TORL-Lampentechnologie ohnehin auf bis zu 5.000 Stunden Betriebszeit; im Gegensatz zu Ein-Chip DLP-Technologie soll 3LCD durchschnittlich 25 Prozent weniger Strom pro Lumen benötigen.

Die Modelle EMP-1221 und 1261W sollen ab September auf dem amerikanischen Markt verfügbar sein, Epson will sie für 549 bzw. 649 US-Dollar in den Einzelhandel bringen. Informationen zum Erscheinungstermin in Europa oder den zu erwartenden UVPs liegen noch nicht vor.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen