Full-HD im Doppelpack: Neue 22-Zöller von iiyama

0
6

Zwei FullHD-Monitore erweitern das Angebot bei iiyama. Der ProLite B2209HDS-1 soll sich besonders für den Business-Einsatz eignen und will mit Höhenverstellbarkeit und HDMI-Eingang überzeugen. Der ProLite E2208HDD-1 bietet eine solide Grundausstattung inklusive DVI-D und D-Sub zu einem besonders günstigen Preis.

Iiyama ProLite B2209HDS-1 (Bild: Iiyama)

Beide 22-Zöller im 16:9-Format zeichnen sich durch eine physikalische Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten und einen Kontrast von 1.000:1 (typisch) aus. Die Helligkeit von 300 cd/m² soll ein angenehmes Bild – auch in hell beleuchteten Räumen garantieren.

Der ProLite B2209HDS-1 wartet zusätzlich mit einem dynamischen Kontrastverhältnis von 20.000:1 (ACR) und einer Reaktionszeit von 2 ms auf. Mit einem D-Sub-, DVI-D und HDMI-Anschluss ist das Display HDCP-tauglich. Integrierte Lautsprecher (2 x 2 Watt) liefern den dazugehörigen Sound. Dank Höhenverstellbarkeit (110 mm) und Pivot-Funktion (Rotierbarkeit um 90 Grad) passt sich das Gerät an ergonomische Bedingungen an.

Iiyama ProLite E2208HDD-1 (Bild: Iiyama)

Der ProLite E2208HDD-1 verzichtet auf einige Ausstattungsdetails, ist dafür aber besonders preisgünstig. Mit einer Response-Time von 5 ms und einem dynamischen Kontrastverhältnis von 10.000:1 (ACR) macht er gegenüber dem ProLite B2209HDS-1 kaum Abstriche. Ein digitaler und ein analoger Zugang ermöglichen flexible Anschlussmöglichkeiten. Die Klavierlack-Optik Piano Black sorgt für das Erscheinungsbild.

Beide Geräte sind kompatibel mit Apple Macintosh Computern und Windows 7 zertifiziert. Der ProLite B2209HDS-1 ist ab sofort für 215,00 Euro im Handel erhältlich, der ProLite E2208HDD-1 kommt mit einer UVP von 165,00 Euro auf den Markt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSANYO PLV-Z4000: Heimkino für professionelle Ansprüche
Nächster ArtikelTPV und Innolux Display mit Patentverletzungen?
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen