IFA 2016: Sony präsentiert 4K-SXRD-Heimkinoprojektor VPL-VW550ES

0
57

Sony erweitert sein Produktsortiment im Heimkinobereich um einen neuen kompakten Projektor mit nativem 4K. Der VPL-VW550ES ist das dritte Modell des aktuellen Portfolios von Sony, das 4K HDR unterstützt. Der Projektor wurde konzipiert für alle Kino-, Musik- und Sportfans, die sich ihre Lieblingsinhalte mit hoher Bildqualität im eigenen Wohnzimmer anschauen möchten. Der VPL-VW550ES unterstützt die neuesten 4K-Standards unterstützt und ist HDR-kompatibel.

4K-SXRD-Heimkinoprojektor Sony VPL-VW550ES (Foto: Sony)

Der VPL-VW550ES ist in diesem Jahr bereits die dritte Neueinführung von Sony im Heimkinobereich. Das Modell kommt nach dem im April vorgestellten VPL-HW45ES, der Weiterentwicklung der HW-Serie, und dem Spitzenmodell VPL-VW5000ES auf den Markt.

Sony hat den VPL-VW550ES so konzipiert, dass er sich unauffällig in jede Umgebung einfügt. Aufgrund steigender Nachfrage ist der schlanke und kompakte VPL-VW550ES in Weiß oder Schwarz erhältlich. Dank des laut Sony leisen Lüfters können sich Entertainment-Fans ihre Lieblingsprogramme ungestört ansehen. Kunden profitieren von weniger Unterbrechungen und einem geringeren Wartungsbedarf, da die Lampen von Sony über eine Lebensdauer von 6.000 Stunden (im Modus „Low“) verfügen.

Der VPL-VW550ES ersetzt das Modell VPL-VW520ES und ermöglich laut Hersteller eine noch bessere Bildqualität als sein Vorgänger. Der 4K-Projektor bietet eine Helligkeit von 1.800 Lumen und ein dynamisches Kontrastverhältnis von 350.000:1. Durch HDR wird ein Kontrast mit noch höheren Helligkeitsabstufungen möglich. Sowohl helle als auch dunkle Töne werden im Bild optimal wiedergegeben. Ähnlich wie schon das Vorgängermodell macht auch dieser Projektor die neuesten 4K-Inhaltsservices über den aktuellen HDMI-Standard (HDR-fähig sowohl für 4K bei 24p als auch für 4K bei 60p) verfügbar und bietet ferner HDCP 2.2-Unterstützung für HDMI1- und HDMLI2-Anschlüsse. Ein integrierter 3D HF-Sender mit starkem Funksignal ermöglicht eine große Reichweite und eine stabile 3D-Synchronisation.

Der neue Heimkinoprojektor ist mit der für Ultra HD-Blu-rays und OTT-Angebote (Over the Top, vom ISP unabhängige internetbasierte AV-Übertragung) eingesetzten HDR-Technik kompatibel. Mittels eines Firmwareupdates wird außerdem Kompatibilität mit dem HDR-Verfahren Hybrid Log-Gramma (HLG) sichergestellt, das für künftige Übertragungsservices und anwendergenerierte Inhalte eingesetzt wird.

Der VPL-VW550ES wird ab Oktober 2016 europaweit ausgeliefert und ist für 9.999 Euro (UVP) erhältlich. Besucher der IFA können schon vorab am Stand von Sony (Halle 20, Messe Berlin) einen ersten Blick auf den VPL-VW550ES werfen.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen