Mitsubishi-Monitor regelt Stromverbrauch über Helligkeitsanpassung

0
41

Einen neuen Breitbildmonitor hat der Elektronikhersteller Mitsubishi am Freitag in Japan vorgestellt. Der Diamond Chrystal RDT231WLM mit 23-Zoll-Diagonale soll einen „intelligenten“ Stromsparmodus besitzen.

Der Hersteller hebt – neben hoher Darstellungsqualität – den energiesparenden Betrieb des Bildschirms hervor. Seine mit maximal 300 cd/qm bezifferte Helligkeit soll der Monitor, abhängig vom Bildinhalt, automatisch verändern können. Überwiegen also dunkle Flächen, so soll der Mitsubishi-Monitor die Hintergrundbeleuchtung herunterregeln können.

Der Diamond Chrystal RDT231WLM-BK: Design und Spezifikationen rücken ihn in die Office-Ecke (Bild: Mitsubishi)

Bei einem herstellerseitig angegebenen Normalverbrauch von 51 Watt scheint das, zumindest für ein Display dieser Größe, keine schlechte Idee zu sein. Geräte anderer Hersteller liegen teilweise deutlich unter dieser Angabe. Besser liest sich da schon der Stromverbrauch im Standby-Modus – hier soll der RDT231WLM mit 0,5 Watt auskommen.

Mitsubishis Neuer soll – begünstigt durch die helligkeitssenkende Stromsparfunktion – auch mit einem gutem Schwarzwert und lebendiger Farbdarstellung glänzen. Das maximale Kontrastverhältnis gibt das Unternehmen mit 5.000:1 an. An Konnektivität stehen dem TFT-Bildschirm zusätzlich zur VGA-Buchse ein HDCP-fähiger DVI-D-Anschluss und ein HDMI-Port zur Verfügung. Die integrierten Stereolautsprecher sollen eine Leistung von einem Watt erreichen.

1.920 mal 1.080 Pixel beträgt die native Auflösung; die Reaktionszeit gibt Mitsubishi mit fünf Millisekunden an. Erhältlich ist der Monitor in zwei Gehäusefarben: RDT231WLM-S bezeichnet die silberne Ausführung, wohingegen RDT231WLM-BK das schwarze Gehäusedesign benennt. Hinweise auf Höhenverstellbarkeit oder einen Porträtmodus fehlen. Markteinführungstermin für Asien soll laut Mitsubishi der 16. Oktober sein. Zum empfohlenem Verkaufspreis liegen bis dato keine Informationen vor.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen