Mobil im 16:9-Format: Aipteks neuester Pico-Projektor V50

0
30

Aiptek , Hersteller von digitalen CE-Produkten, präsentiert auf der IFA die neueste Generation seiner portablen Kleinstbeamer in Gestalt des PocketCinema V50. Gegenüber seinem Vorgänger V20 glänzt der Neuling mit DLP-RGB-LED-Technologie, die ihm satte Farben, scharfe Bilder und eine Laufzeit von bis zu 20.000 Stunden beschert. Ein Lithium-Ionen-Akku versorgt den Bildwerfer unterwegs für maximal zwei Stunden mit Strom.

Aipteks Picoprojektor beherrscht auch das 16:9-Format. (Foto: Aiptek)

Sein Kontrastverhältnis liegt bei 1000:1, gegenüber dem Vorgänger V20 wurde die Maximalhelligkeit auf 50 Lumen erhöht. Vergrößert hat sich auch die Projektionsfläche: Bis zu 215 Zentimeter (85 Zoll) Bilddiagonale sind mit dem V50 möglich. Die Projektionsdistanz sollte zwischen 35 und 300 Zentimeter liegen.

Weil 128MB interner Speicher bereits mit wenigen Fotos und Präsentationen befüllt sein können, lassen sich gößere Dateien über den SDHC-/MMC-Speicherkartenschacht bis 32GB nutzen. Dank USB-2.0-Anschluss können Computer als Eingabegeräte fungieren; der AV-Eingang stellt die Verbindung zu iPod oder iPhone, Mobiltelefon, DVD-Player, Spielekonsole oder Camcorder her.

Die Wiedergabe-Formate umfassen gängige Dateitypen wie JPEG, BMP, Videos in H.264-MPEG-4 sowie Klangdateien im MP3-, WAV-, OGG- und WMA-Format. Office-Dateien wie Powerpoint- und PDF-Dateien können per Software konvertiert und über den integrierten Mediaplayer abgespielt werden. Der Player soll in der Lage sein, 720p-Videos abzuspielen, für die Klangausgabe sorgt ein integrierter Lautsprecher.

Mit seinem Gewicht von nur 235 Gramm und den handyähnlichen Abmessungen von 134 mal 69 mal 25 Millimetern ist der PocketCinema V50 für den mobilen Einsatz geeignet. Im Zubehör sind alle Verbindungskabel enthalten, es umfasst Akku, Netzteil, USB-Kabel, AV-Kabel, VGA-Kabel, Fernbedienung, Ministativ sowie eine Bedienungsanleitung und CD. Der PocketCinema V50 ist ab Mitte Oktober zu einem Preis von 399 Euro inkl. MwSt. im Handel erhältlich, zuvor kann er in Halle 3.2 am Aiptek-Stand 131 besichtigt werden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen