MX660: BenQ schaltet Business-Projektor stumm

0
45

Einem „ear lift“ hat BenQ sein Business-Einstiegsmodell MX660 unterzogen. Obschon von einem Technologie-Update die Rede ist, hat der taiwanische DLP-Anbieter das Nachfolgemodell MX660P lediglich in einer Disziplin verbessert – bezüglich seiner Geräuschemission. Soweit dem Datenblatt respektive der Pressemeldung zu entnehmen ist, hat der Hersteller überdies nichts Wesentliches verändert.

BenQ MX660P: leiser als ein ruhiges Schlafzimmer bei Nacht. (Foto: BenQ)

Genau wie sein Vorgänger besitzt der MX660P einen HDMI-Anschluss, ist via PC-Zuspielung tauglich für den 3D-Einsatz und löst mit XGA auf. Geblieben sind Zwei-Watt-Monolautsprecher, Formatumschaltung und USB-Reader. Funktional glänzen beide Ausführungen mit sinnvollem Komfort wie dem Quick-Cooling-Feature, Untertitelungsmöglichkeit, Wandfarbenkorrektur und individueller Logo-Vergabe.

Auch die USB-Display-Technik, mit der ein PC über ein USB-Kabel treiberlos bis zu acht Projektoren gleichzeitig ansteuert und simultan das gleiche Bild darstellt, ist wieder an Bord. Die automatische Auflösungserkennung sorgt dabei für korrekte Wiedergabe.

Röhrte der MX660 noch mit 35 Dezibel und gelangte auch im Leisetreter-Modus nicht unter die 30-dB-Marke, hat die P-Variante nur einen Schalldruckpegel von 30 Dezibel. Im Sparbetrieb flüstert sie mit 26 Dezibel. Zumindest auf dem Papier ist die Verbesserung gelungen. Allerdings wird das leisere Betriebsgeräusch durch eine Abnahme der Lichtleistung erkauft. Dass die Helligkeit von 3.200 (MX660) auf 3.000 ANSI-Lumen absinkt, ist angesichts des hohen Grundwerts, gepaart mit einem Kontrastverhältnis von 5.000:1, kein Drama.

Fraglich ist bloß, warum die 210-Watt-Lampe, die anstelle des 230-Watt-Leuchtmittels im MX660 zum Einsatz kommt, dessen Stromverbrauch von 299 Watt Lichtstärke überbietet – wenn auch nur um ein Watt. Ihre hohe Lebensdauer von bis zu 3.500/5.000 Stunden im Normal-/ECO-Modus hat sich dadurch jedenfalls nicht noch weiter erhöht.

BenQ gewährt 36 Monate Garantie auf den Beamer, die Lampe ist mit zwölf Monaten oder 2.000 Stunden Garantiezeit bedacht. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für den BenQ MX660P lautet 649 Euro (inkl. MwSt.). Im Online-Versandhandel ist das 2,7-Kilo-Gerät seit Anfang Mai bereits für weniger als 500 Euro aufgelistet.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen