NEC mit neuem DLP-Projektor NEC NP500W

0
45

Mit dem neuen NEC NP500W von NEC Display Solutions erweitert sich die vor kurzem gestartete Projektorenserie (NEC NP400, NP500 und NP600) um ein weiteres WXGA-Modell (1280 x 800). Mit einer Geräuschentwicklung von 35 dB im Standardmodus und 29 dB im Lampenlebenszeit verlängernden Energiesparmodus bietet sich das DLP-Gerät (Digital Light Processing) weniger für Heimkinoeinsatz an, sondern ordnet ist auch von Herstellerseite offiziell eher in den Bereich der Standard-Desktop-Anwendungen, sowie für Präsentationszwecke im Bildungs- und Trainingsbereich einzuordnen, wo ihm seine hohe Leuchtstärke von 3.000 ANSI-Lumen zu Gute kommt.

NECs neues WXGA-Modell NP500W. (Foto: NEC)

Für letzteren Zweck wird ein optionales “Education”-Paket angeboten, welches eine verlängerte Garantiezeit von 3 Jahren für die Lampenlebensdauer umfasst. Diese beträgt im EcoMode hohe 4000 Stunden und hält somit die Wartungskosten niedrig. Der vom Hersteller angegebene Kontrast liegt bei 500:1. Features wie die automatische vertikale Trapezkorrektur und Wandfarbkorrektur sorgen für die nötige Vielseitigkeit beim Einsatz in verschiedenen Umgebungen und Aufstellungsvarianten.

Bedienungstechnisch hervorzuheben ist neben der IR-Fernbedieung sowohl die mittels RJ45-Anschluss vorhandene Möglichkeit zur Steuerung via Netzwerk als auch Kontrollmöglichkeiten per VGA-Kabel. Mitgelieferte Software bietet für diese Zwecke zentrales Steuerungs-Management, sowie Timer-Funktionen, automatische Email-Benachrichtigung bei Fehlern, und Statusabfragen, womit Wartungsaufgaben gezielter durchgeführt werden können.

Bezüglich integrierter Sicherheits-Features verfügt der NEC NP500W wie auch alle anderen Modelle der neuen NEC NP-Serie über einen Anschluss für das Kensingtonschloss oder Passworteingabe. Für zusätzlichen Schutz ist durch die Security Bar gesorgt, an der ein Sicherheitskabel unterhalb des Gehäuse an den Projektor angebracht wird um das Gerät von unberechtigtem Zugriff zu sichern.

Seitens der Anschlüsse zeigt sich NEC’s Modell flexibel mit 1 x Mini D-Sub 15-Pin (YpbPr-Komponenteneingang-kompatibel), 1 x DVI-I (HDCP-Unterstützung), 1 x RCA-Video, und 1 x Mini DIN 4-pin S-Video.

Der NEC NP500W ist ab sofort im Handel verfügbar zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.199,- Euro. Der Lieferumfang umfasst neben einem 4,5m langen Netzkabel, einem Mini D-Sub Signal-Kabel, und einer IR-Fernbedienung außerdem eine Tragetasche. Für den NEC NP500W gilt europaweit ein drei-jähriger kostenloser Vor-Ort-Service. Die von NEC zugesicherte Garantiezeit der Projektorenlampe beträgt sechs Monate oder max. 1.000 Betriebsstunden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen