OLED-Technologie: Aufrollbar von Sharp, faltbar von LG

Sharp mit 30 Zoll großem 4K-OLED-Panel, LG mit Patent auf einen faltbaren OLED-Fernseher

0
804

Das japanische Unternehmen Sharp hat ein flexibles 30-Zoll-Panel vorgestellt, das bei Bedarf komfortabel eingerollt und in seinem Gehäuse verstaut werden kann. 0,5 mm dünne OLED-Technologie, die auf eine IGZO-Rückwand aufgebracht ist, macht es möglich. Der Prototyp löst mit 3840 x 2160 Bildpunkten (4K) auf und soll auf der Elektronikmesse Inter BEE 2019 diesen Monat präsentiert werden, deren Veranstaltungsort die japanische Großstadt Chiba nahe Tokio ist. (Quelle: Sharp via OLED-Info)

Sharps aufrollbarer 4K-OLED (Bild: Sharp)
Sharps 30 Zoll großes 4K-OLED-Panel, das aufgerollt werden kann (Bild: Sharp)

Auch der südkoreanische Konzern LG könnte bald mit OLED-Neuigkeiten aufwarten – zumindest lässt eine Patentanmeldung aus diesem Jahr darauf schließen. Konkret geht es um einen faltbaren OLED-Fernseher mit 21:9-Auflösung und integrierter Soundbar. Ob in naher Zukunft mit Marktreife gerechnet werden darf, ist noch ungewiss – Gerüchten zufolge sei jedoch eine Präsentation auf der CES 2020 im Januar geplant. Ende des Jahres könnte derweil erst mal das aufrollbare 4K-TV-Gerät 65R9 auf den Markt kommen (siehe PRAD-News: Ausrollbarer 4K-Fernseher OLED TV R von LG), bei dem skeptische Stimmen eine geringe Haltbarkeitsdauer befürchten. (Quelle: 4K Filme)

Ganz neu sind auch faltbare OLED-Panels nicht, man denke etwa an Samsungs Galaxy Fold oder Lenovos für 2020 angesetztes biegsames ThinkPad (siehe PRAD-News: Lenovo stellt faltbares ThinkPad vor). Bemerkenswert sind in obigen Fällen vor allem die zu erwartenden Bildschirmgrößen.

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Fernseher zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!