OLED-Technologie: Aufrollbar von Sharp, faltbar von LG

Sharp mit 30 Zoll großem 4K-OLED-Panel, LG mit Patent auf einen faltbaren OLED-Fernseher

0
320

Das japanische Unternehmen Sharp hat ein flexibles 30-Zoll-Panel vorgestellt, das bei Bedarf komfortabel eingerollt und in seinem Gehäuse verstaut werden kann. 0,5 mm dünne OLED-Technologie, die auf eine IGZO-Rückwand aufgebracht ist, macht es möglich. Der Prototyp löst mit 3840 x 2160 Bildpunkten (4K) auf und soll auf der Elektronikmesse Inter BEE 2019 diesen Monat präsentiert werden, deren Veranstaltungsort die japanische Großstadt Chiba nahe Tokio ist. (Quelle: Sharp via OLED-Info)

Sharps aufrollbarer 4K-OLED (Bild: Sharp)
Sharps 30 Zoll großes 4K-OLED-Panel, das aufgerollt werden kann (Bild: Sharp)

Auch der südkoreanische Konzern LG könnte bald mit OLED-Neuigkeiten aufwarten – zumindest lässt eine Patentanmeldung aus diesem Jahr darauf schließen. Konkret geht es um einen faltbaren OLED-Fernseher mit 21:9-Auflösung und integrierter Soundbar. Ob in naher Zukunft mit Marktreife gerechnet werden darf, ist noch ungewiss – Gerüchten zufolge sei jedoch eine Präsentation auf der CES 2020 im Januar geplant. Ende des Jahres könnte derweil erst mal das aufrollbare 4K-TV-Gerät 65R9 auf den Markt kommen (siehe PRAD-News: Ausrollbarer 4K-Fernseher OLED TV R von LG), bei dem skeptische Stimmen eine geringe Haltbarkeitsdauer befürchten. (Quelle: 4K Filme)

Ganz neu sind auch faltbare OLED-Panels nicht, man denke etwa an Samsungs Galaxy Fold oder Lenovos für 2020 angesetztes biegsames ThinkPad (siehe PRAD-News: Lenovo stellt faltbares ThinkPad vor). Bemerkenswert sind in obigen Fällen vor allem die zu erwartenden Bildschirmgrößen.

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Fernseher zu Bestpreisen bei Saturn

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen