Optoma sieht Pico-Absatz 2011 im zweistelligen Bereich

0
42

Die Absatzquote von Klein-Bildwerfern wird 2011 voraussichtlich um einen zweistelligen Prozentsatz zunehmen. Das zumindest sind die Erwartungen vom DLP-Projektorhersteller Optoma Technology, berichtet die Digitimes. Unter den bis zu 800.000 Mini-Beamern, die in diesem Jahr über die Ladentheke gehen sollen, werden vermutlich auch etliche Exemplare des hauseigenen Neo-i-Projektors (DV20A) sein.

Das gewisse Mehr: An sich ist der Neo-i eine Dockingstation für iPhone und Co. (Foto: Optoma)

Der seit Dezember 2010 erhältliche 50-Lumen-Bildwerfer, von Optoma auf der CES 2011 öffentlich vorgestellt, soll bislang als Einziger von Apple verifiziert worden sein. Seine LED-Lampe liefert ein Kontrastverhältnis von 2.000:1 und das 16:9-Format drückt sich nativ in 854 mal 480 Pixeln aus. Während Apple-Produkte wie auf eine Dockingstation aufgeklickt werden, dient der Leisetreter (25 dB) dank VGA und HDMI auch anderen Geräten als Bildgeber. Projektionen von bis zu drei Metern sollen mit ihm möglich sein, optional ist auch ein Akku erhältlich.

Optoma-Vizepräsident Telly Kuo, verantwortlich für den asiatisch-pazifischen Raum, bildet eine Kausalkette: 2010 wurden 98 Millionen i-Produkte von Apple verkauft. Ihre Zahl soll sich 2011 auf 138 Millionen erhöhen. Kaufte nur ein Prozent der Besitzer von i-Produkten innerhalb der nächsten drei Jahre einen Neo-i, so wären das etwa eine Million Käufer, so Kuo. Generell lautet das Absatzziel 2011 auf bis zu 800.000 Projektoren, zehn Prozent davon Nahdistanz-Modelle.

2010 erzielte das Unternehmen mit 600.000 verkauften Beamern und Zubehör einen Konzernumsatz von 10,27 Milliarden NT-Dollar (245,4 Millionen Euro), knapp elf Prozent mehr als im Vorjahr. In Taiwan hält der Bildwerfer-Spezialist 20 Prozent Marktanteil. Weil der Einzelhandels-Markt sich erholt hat und Großbestellungen vom Bildungssegment anstehen, wird das Volumen des taiwanischen Projektormarkts 2011 auf 100.000 Einheiten geschätzt. An Chinas Beamer-Markt, 2010 auf bis zu eine Million Geräte geschätzt, hat Optoma acht Prozent Marktanteil. Ziel ist es, 2011 auf zehn Prozent zu kommen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen