Samsung: Lichtstarker Einsteiger Projektor SP M200S

0
8

Für das große Wir-Gefühl beim Public Viewing in den heimischen vier Wänden braucht man vor allem eines: einen hellen Projektor. Wenn sich in abgedunkelten Räumen nicht die richtige Stadion-Atmosphäre einstellen will, ist ein lichtstarker Projektor die beste Voraussetzung, um Partygästen ein packendes Spiel zu präsentieren. Der neue preisgünstige mobile 3LCD-Projektor SP-M200S von Samsung besticht nicht nur durch hohe Lichtleistung, sondern ebenso durch das Design und die Bildqualität.

Samsung: Lichtstarker Einsteiger Projektor SP-M200S. (Bild: Samsung)

Dem echten Fußball-Fan kommt es nicht darauf an, jede Schweißperle auf Ballacks Gesicht zu sehen. Es zählt, dass das taktische Spielgeschehen und die Tore auf großer Leinwand verfolgt werden können. Genau dafür sorgt der Projektor SP-M200S von Samsung mit seiner SVGA-Auflösung und hellen 2.000 ANSI-Lumen. Für einfachen Anschluss sorgt die reichhaltige Schnittstellenauswahl. Der Projektor nimmt Signale für Digitalvideo per HDMI, für Komponentenvideo mit Adapterkabel auf 15-Pin D-Sub (VGA-Anschluss) und für Composite-Video per Cinch-Kabel (RCA) entgegen. Ein Audioausgang am Projektor kann den Sound an kräftige Aktivboxen und Verstärker liefern, um richtiges Stadionfeeling aufkommen zu lassen.

Auch für die größtmögliche anzunehmende Katastrophe, einen Ausfall des Geräts in den WM-Wochen, hat Samsung vorgesorgt und bietet allen seinen Besitzern einen 24 Stunden Kundendienst. Unter dem Motto „Service in Bestzeit“ steht der Kundendienst während der Fußball-WM in Südafrika vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 von 8.00 bis 20.00 Uhr bereit. Samsung repariert im Falle eines Defekts binnen 24 Stunden kostenlos vor Ort. Ist dies nicht möglich, ersetzt der Kundendienst das defekte Gerät durch ein Austauschgerät. Am Wochenende steht das Samsung Service-Team selbstverständlich auch zur Verfügung und leistet binnen 24 Stunden Vor-Ort-Hilfe, wenn die Anfrage bis 17 Uhr eingegangen ist.

TEILEN
Vorheriger ArtikelLG baut Vorsprung bei Notebook-Panels aus
Nächster ArtikelNeue Sanyo-Beamer I: die Ultra-portablen
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen