Schlicht aber wirkungsvoll – Lenovo zeigt neues Büro-Quartett

0
33

Vier neue TFTs der LS-Serie will Lenovo in kleinen und mittleren Unternehmen (KMUs) positionieren. Die Modelle besitzen Diagonalen von 19, 21,5, 22 und 23,6 Zoll und sind laut Hersteller auf möglichst produktives Arbeiten ausgelegt.

Schlicht, aber repräsentativ – so kommen die LS-Modelle von Lenovo daher. (Foto: Lenovo)

Klare Linien und der Verzicht auf Zierelemente – mit Ausnahme einer Silberleiste, die den äußeren Rahmen begrenzt –, sprechen eine deutliche Stilsprache: Hier stehen Schlichtheit und Eleganz im Vordergrund, das schnörkellose Klavierlack-Design ist repräsentativ und liefert keine Ansätze zur Ablenkung. Analog dazu unterbricht keine Erhebung die blanke Oberfläche des Gehäuses, denn Lenovo setzt beim Bedienkonzept auf berührungsempfindliche Tasten.

Abgesehen davon kann das Quartett technisch weder mit Innovationen noch mit Highlights aufwarten – es sind vielmehr Standardmonitore mit den üblichen Eigenschaften. Die Auflösung beträgt jeweils 1.920 mal 1080 Bildpunkte, das Seitenformat demnach 16:9. Die Modelle LS1951, LS221 und LS2251 wide sind mit VGA-Buchsen ausgestattet und akzeptieren digitale Signale am DVI-Port.

Weil Lenovo die erweiterte Funktionalität des LS2421p wide herausstellt – neben VGA-Anbindung zieren ihn HDMI und Vierfach-USB-Hub –, als auch das Helligkeitsniveau von 300 cd/m[sup]2[/sup] betont, ist davon auszugehen, dass die übrigen LS-Displays in Sachen Lichtstärke an der 250-cd/m[sup]2[/sup]-Grenze scheitern.

Alle Modelle verfügen über LED-Hintergrundbeleuchtung, die das dynamische Kontrastverhältnis aus 10.000.000:1 bringt. Lenovo zufolge sind die Monitore in Anbetracht ihrer großen Displayfläche sehr energieeffizient; konkrete Wattangaben bleibt der Hersteller jedoch schuldig. Dasselbe gilt für die Reaktionsgeschwindigkeit, die allerdings, da es sich um Office-Displays handelt, von nachrangiger Bedeutung ist.

Ausgestattet mit drei Jahren Garantie, werden die neuen LS-Modelle in Deutschland im Lauf dieses Monats in den Handel kommen: Zuzüglich Mehrwertsteuer sollen sie 129 (LS1951), 145 (LS2221) und 158 Euro (LS2251) kosten. Der Nettopreis des Topmodells LS2421 soll bei 198 Euro liegen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen