Test LG 34UC79G-B: Kann der neue Curved-Gaming-Monitor den Markt aufmischen?

0
185

Mit einem Marktanteil von über 50 Prozent aller von uns erfassten Monitore mit einem 21:9-Seitenverhältnis, steht LG einsam an der Spitze. Umso verwunderlicher ist es, dass bisher sämtliche E-Sports-Modelle ab 100 Hz mit diesem Seitenverhältnis von anderen Herstellern produziert wurden. Jetzt will das südkoreanische Unternehmen im hart umkämpften E-Sports-Markt Fuß fassen und stellt mit dem LG 34UC79G-B das weltweit erste 21:9-Curved-IPS-Panel mit 144-Hz-Aktualisierungsrate vor.

Im Test: Curved-Gaming-Monitor LG 34UC79G-B (Foto: LG)

Das riesige 34-Zoll-Panel mit einer Breite von etwa 830 mm löst mit 2560 x 1080 Bildpunkten auf und soll laut LG „Das ultimative Display für Gamer“ darstellen. Durch zukunftsweisende Technologien wie „1 ms Motion Blur Reduction“ sollen Geisterbilder verhindert werden. „Black Stabilizer“ und „Crosshair-Funktion“ sind weitere Tools, die dem Spieler helfend zur Verfügung stehen. Um „Stuttering“ und „Tearing“ zu vermeiden, wird auf AMDs FreeSync zurückgegriffen.

Im Fazit des Tests kommt die PRAD-Redaktion zu folgendem Urteil: „Der LG 34UC79G-B wirkt durch das riesige 83 cm breite Panel auf dem Schreibtisch sehr dominant, doch durch das rahmenlose Design und den V-förmigen Fuß dabei keinesfalls klobig. Durch das schwarze Design mit den roten Details ist das Display eher sportlich als elegant. Auch Verarbeitung und Mechanik sind auf einem hohen Niveau. Die ergonomischen Funktionen sind aufgrund der Größe des Displays natürlich begrenzt. Ein Swivel-Modus (seitliche Drehung) wäre aber durchaus möglich gewesen.“

Weiterführende Links zur News

TEILEN
Vorheriger ArtikelTest Sony KD-65ZD9: Neue TV-Referenz in der High-End-Klasse?
Nächster ArtikelBenQ bietet jetzt auch Gaming-Möbel an
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen