Test Samsung T27A750 LED: Monitor oder TV das ist hier die Frage

0
12

Samsung führt den SyncMaster T27A750 LED als Monitor, dennoch bietet er die komplette Funktionalität eines aktuellen Fernsehers. Zudem bringt er eine 3D-Ausgabe per mitgelieferter Shutter-Brille mit, die sowohl am PC als auch von BluRay-Player und Co aus funktioniert. Das 27-Zoll TN-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung ist wie der Rahmen hochglänzend.

Samsung T27A750 LED: Monitor oder TV das ist hier die Frage. (Bild: Samsung)

Wie es sich für einen Fernseher gehört, kommt der Samsung SyncMaster T27A750 mit umfangreichen Anschlussmöglichkeiten: Als Signaleingänge bietet er zweimal HDMI in Version 1.4, YUV-Komponente, Composite-Video und SCART, nur ein analoger VGA-Eingang findet sich nicht.

Der eingebaute Tuner verdaut analoges und digitales Kabelfernsehen, letzteres auch in HD, sowie DVB-T, bei angeschlossenem USB-Speicher ermöglicht er die Aufnahme von Fernsehsendungen sowie Time-Shift. Zum Entschlüsseln von Bezahlsendern befindet sich an der Seite ein CI+-Schacht.

Lesen Sie wie sich der Samsung SyncMaster T27A750 in unserem ausführlichen Test geschlagen hat.

Weiterführende Links zur News

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
TEILEN
Vorheriger ArtikelKünftige iPads mit IGZO-Displays
Nächster ArtikelVerhaltene Ausblicke für den TV-Geräte-Absatz 2012
... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen