Test Monitor Dell U2415
6/6

1
76 250

Bewertung

Keine Angaben
4

(GUT)

Fazit

Der Dell U2415 erweist sich in unserem Test nicht nur als ausgezeichneter Business-Monitor, sondern auch als sehr guter Allrounder. Im Office wird man vor allem die umfangreichen Ergonomiefunktionen und die einfache Handhabung zu schätzen wissen. Bei der Verarbeitung wurde primär auf Plastik gesetzt. Dennoch wirkt das Design ausreichend robust und scheint zugleich recht pflegeleicht.

Entscheidet man sich gleich für den Kauf von zwei Geräten, können diese auf einem optionalen Doppelständer direkt nebeneinander montiert werden. Das steigert die Produktivität im Alltag ungemein. Der Einkäufer kann sich dabei nicht nur über ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis freuen, sondern findet auch Umweltstandards erfüllt, bei einem gleichzeitig sehr niedrigen Energieverbrauch.

Die sehr gute Blickwinkelneutralität des IPS-Panels ist aber nicht nur im Büro willkommen. Bei der Fotobearbeitung ist sie zur Bildbeurteilung essenziell. Hier bietet der Dell U2415 zudem ab Werk eine ordentliche Farbraum-Abstimmung. Eine zusätzliche Kalibrierung/Profilerstellung ist trotzdem auch hier zu empfehlen.

Im Unterhaltungsbereich knickt der Dell U2415 ein wenig ein. Die Skalierungsproblematik bezieht sich allerdings nur auf die Zuspielung von externen Quellen am HDMI-Eingang und ist bei der Zuspielung via PC nicht relevant. Zudem machen die schnelle Reaktionszeit und der sehr niedrige Input-Lag den U2415 zugleich zu einem ordentlichen Gaming-Monitor, der Gelegenheitsspieler vollkommen zufriedenstellen dürfte.

Testlogo Dell U2415

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

97%
gefällt es
TEILEN
Vorheriger ArtikelTest Monitor Dell U2515H
Nächster ArtikelTest TV TCL U55S7606DS
... beschäftigt sich beruflich wie privat seit über 20 Jahren intensiv mit den Themen und Entwicklungen in der IT-Branche. Als freiberuflicher Autor, Testredakteur und Fotograf, kennt er die Anforderungen an ein gutes Display. Für PRAD ist er seit 2013 tätig.

1 KOMMENTAR

  1. Wie wird hier die Helligkeit im Detail geregelt (und das Flackern vermieden), wenn nicht via PWM? Hier wären ein paar technische Details interessant oder ein Link dazu.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!