Test Monitor Samsung U32E850R

2
733

Einleitung

Mit dem U32E850R bringt Samsung einen weiteren Monitor im bräunlichen Titan-Look heraus, wie er nur bei der 8er- und 9er-Serie vorkommt und die High-End-Linie der Business-Displays bildet.

„Ein professioneller, ergonomischer Bildschirm für durch und durch professionelle Anforderungen“, lautet der Leitspruch der Produkt-Webseite und soll eine Vielzahl von Berufsgruppen ansprechen. Sowohl kreative als auch analytische Arbeiten sollen sich durch die extrem hochauflösenden Bilder des UHD-Panels produktiver und komfortabler gestalten.

Leistungsstarkes Multitasking steht mit der Picture-by-Picture- oder Picture-in-Picture-Funktion zur Verfügung, während umfangreiche ergonomische Funktionen und eine gute Konnektivität das Angebot abrunden. Außerdem kommt AMDs „FreeSync“ zum Einsatz, das „Tearing“ und „Stuttering“ unterbinden soll, damit das Display auch neben der Arbeit eine gute Figur beim Spielen macht.

Wir haben bereits drei Monitore dieser Linie getestet. Alle drei konnten uns überzeugen. In diesem Test finden wir heraus, ob der U32E850R den hohen Erwartungen gerecht werden kann.

Hands on Video Samsung U32E850R

Lieferumfang

Transportiert wird der U32E850R in einem Karton aus recyclebarer Pappe. Aufgrund der sperrigen Maße und eines stattlichen Gewichts von 14,3 kg sollte der Transport besser mit Hilfsmitteln durchgeführt werden.

Samsung U32e850r Monitor Karton
Nüchterner Karton aus recyclebarer Pappe.

Im Inneren der Verpackung geht es sehr aufgeräumt zu. Die oberste Schicht ist ein Styropor-Formteil mit mehreren Fächern. In einem davon befindet sich ein kleiner Karton, in dem die Zubehörteile verpackt sind. Direkt darunter stößt man auf den bereits fertig montierten Monitor, der nur noch aus dem Karton gehoben werden muss. Schneller und leichter geht es nun wirklich nicht mehr.

Samsung U32e850r Monitor Oben
Samsung U32e850r Monitor Montiert
Der Samsung U32E850R befindet sich fertig montiert im Karton.

Der kleine Karton mit dem Zubehör enthält folgende Dinge: Kaltgerätestecker, Mini-DisplayPort-auf-DisplayPort-Kabel, HDMI-Kabel und USB-3.0-Upstream-Kabel (Stecker A auf B).

Als Papierbeilage finden wir Garantiekarten in verschiedenen Sprachen, einen Quick-Start-Guide und eine TCO-Zertifizierungsurkunde. Das Handbuch in verschiedenen Sprachen als PDF-Datei, der Monitortreiber sowie die Software „Easy Setting Box“ und „MagicRotation Auto“ sind auf der beiliegenden CD-ROM enthalten.

Die Kabelbeilage ist vorbildlich, da alle erforderlichen Kabel enthalten sind, die benötigt werden, um den Monitor in Betrieb zu nehmen.

Samsung U32e850r Monitor Zubehoerkarton
Samsung U32e850r Monitor Zubehoer
Links: Karton für Zubehörteile; rechts: Vorbildliche Kabelauswahl im Zubehörumfang.

Optik und Mechanik

Der Samsung U32E850R kommt im beinahe gleichen Gewand daher wie die bereits von uns getesteten Business-Monitore der Serie 8 und 9. Zum Einsatz kommen verschiedene Kunststofftexturen, die den Eindruck erwecken, dass einige Teile aus Metall seien. Das Design ist nicht sonderlich schlank gehalten, wirkt dafür aber elegant und zurückhaltend. Nebenbei gesagt dürfte es aber auch schwerfallen, ein 32-Zoll-Gerät schlank wirken zu lassen.

Samsung U32e850r Monitor Vorne
Samsung U32E850R, frontale Ansicht.

Eingefasst wird das Semiglossy-Panel von einem Rahmen, der an den Seiten und oben eine Breite von 18 mm und unten eine Breite von 20 mm aufweist. Das Panel ist 6 mm nach innen versetzt. Am unteren Rahmen kommt das vom Hersteller benannte Titan-Silber zum Einsatz, das bräunlich schimmert.

Samsung U32e850r Monitor Detail Logo Vorne
Samsung U32e850r Monitor Detail Sticker
Links: Unauffälliges Logo; rechts: Zertifizierungsaufkleber wirken wie ein Fremdkörper.

Hier befinden sich auf der rechten Seite das TCO- und das Energy-Star-Zertifizierungssiegel als Aufkleber, die rein optisch wie ein Fremdkörper wirken. Auf der rechten Seite sind die Tasten zur Steuerung des OSD-Menüs zu finden.

Die aufgedruckten Symbole, die die Funktion erklären sollen, sind jedoch völlig nutzlos, da sie schon bei guten Lichtverhältnissen sehr schlecht zu erkennen sind. Die Textur des oberen linken und rechten Rahmens sowie an den Außenkanten ist gebürstetem anthrazitfarbenen Metall nachempfunden. Die Tiefe des äußeren Rahmens beträgt 27 mm.

Samsung U32e850r Monitor Hinten
Elegantes Design der Rückseite.

Auf der Rückseite wiederholt sich die Textur des gebürsteten Metalls. Hier fällt auf, dass diese Oberfläche extrem anfällig für Fingerabdrücke ist, so dass diese als dunkle Stellen zurückbleiben und nur sehr schwer wieder zu entfernen sind. Horizontal in der Mitte wird die Rückseite durch ein etwa 200 mm hohes Gehäuse, das sich über die gesamte Breite erstreckt, geteilt.

Samsung U32e850r Monitor Anschluesse Seitlich
Versteckt, aber gut erreichbar; zwei Mal USB 3.0 und ein Kopfhöreranschluss seitlich.

Dieses Gehäuse verfügt über die elegante Titantextur und läuft zu den Seiten in einem Bogen aus. Darunter befindet sich die Elektronik und hält auf der Unterseite das Anschluss-Panel mit senkrechter Kabelführung bereit. Seitlich befindet sich ein USB-Hub, der etwas nach innen versetzt wurde. Für genügend Abluft sorgen die vielen Belüftungsschlitze oberhalb, die sich ebenfalls über die gesamte Breite erstrecken. Das integrierte Netzteil wird sicherlich nicht so viel Hitze produzieren, dass dies zu Problemen führen könnte.

Samsung U32e850r Monitor Belueftung
Vielzählige Belüftungsschlitze für die passive Wärmeabfuhr.

Am unteren Teil der Rückwand befinden sich zwei Schlitze. Diese dienen zur Befestigung der optional erhältlichen Soundbar. Entscheidet man sich gegen die Anschaffung, muss man sich mit den Löchern arrangieren, die alles andere als schön anzusehen sind. Zumindest eine Blende hätten wir uns gewünscht.

Mittig abgehend vom Gehäuse ist das 3D-Gelenk angebracht, das das Display mit dem Tragarm verbindet. Löst man die unteren beiden Schrauben an der Basis, kann das Display ausgehängt werden. Darunter befindet sich die VESA100-Aufnahme, um alternative Halterungen anzubringen.

Samsung U32e850r Monitor Gelenk
3D-Gelenk für maximale Ergonomie.

Tragarm und Bodenplatte bilden eine Einheit und sind oberflächentechnisch zweigeteilt. Während der hintere Bereich des Tragarms und das hintere Drittel der Bodenplatte den Titan-Look aufweisen, bestehen die Vorderseite des Tragarms und die vorderen zwei Drittel der Bodenplatte aus der empfindlichen Oberfläche in Anthrazit.

Die Bodenplatte misst 300 x 270 mm und verfügt über einen Metallkern, der einen sicheren Stand gewährleistet. Auf der Rückseite des Tragarms befindet sich eine Klammer für das Kabelmanagement.

Samsung U32e850r Monitor Bodenplatte
Samsung U32e850r Monitor Bodenplatte Unten
Große Bodenplatte sorgt für gute Standfestigkeit.

Ergonomisch hat der U32E850R alles zu bieten, was man sich wünscht. Durch das 3D-Gelenk lässt sich das Display um 25° zu beiden Seiten schwenken und um 22° nach hinten und 5° nach vorne neigen.

Samsung U32e850r Monitor Neigung Hinten
Samsung U32e850r Monitor Neigung Vorne
Neigungswinkel-Einstellungen des Samsung U32E850R.
TEILEN
Vorheriger ArtikelTest TV Sony KD-65S9005B
Nächster ArtikelTest Monitor LG 27MU67-B
... spielt seit seiner Kindheit Rennsimulationen am Computer. Seit 2013 verstärkt er unser Team und schreibt hauptsächlich Testberichte von Gaming-Monitoren. Seinen Ausgleich findet er im Sport und bezeichnet sich selbst als Fitness-Freak.

2 KOMMENTARE

  1. Was für eine (Ent)Täuschung! Auf der Samsung-Website heißt es zu dem Monitor: „Die Flicker-Free-Technologie reduziert Bildschirmflimmern für ein angenehmeres Seherlebnis.“ Und dann hat das Teil tatsächlich PWM mit lächerlichen 240 Hz…

  2. In der Regel wird ein Monitor über 100 cd/m² betriegen. Wir empfehlen etwa 140 cd/m², viele Nutzer verwenden eine noch höhere Helligkeit. Bei diesen Helligkeiten ist das Gerät auch zu 100% flimmerfrei!

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen