Test TV LG 55UH7709
3/3

0
3941

Tonqualität

Altbekannte Akustik

Klanglich liegt der 55UH7709 auf Augenhöhe mit seinen zuletzt getesteten Brüdern: Das zusammen mit dem Hi-Fi-Spezialisten Harman Kardon entwickelte Soundsystem beherbergt zwei Zehn-Watt-Lautsprecher, die Mitten und Stimmen zwar sauber zu Gehör bringen, jedoch im Bassbereich schwächeln. Außerdem treten bei höheren Schallpegeln Verzerrungen auf.

Bewertung

nicht vorhanden
3.8

(GUT)

Fazit

OLED oder LCD ist bei LG eine Frage des Budgets. Fakt ist, dass sich der 55UH7709 in Sachen Bildschärfe und Farbneutralität nicht vor seinen teureren Geschwistern verstecken muss. Doch leider bietet er nur einen minimal erweiterten Farbraum und einen recht mageren Kontrast, was sich vor allem im HDR-Betrieb negativ bemerkbar macht – daran ändern auch die umfassenden Einstellmöglichkeiten sowie die Local-Dimming-Schaltung nichts. Abgesehen davon lässt der Mittelklässler ein paar Komfortfunktionen wie einen Twin-Tuner vermissen.

Bei der HDR-Unterstützung wiederum macht ihm kein Konkurrent etwas vor, kommt er doch sowohl mit HDR-10 als auch mit Dolby Vision zurecht. Apropos zurechtkommen: Das in Version 3.0 installierte webOS-Betriebssystem punktet nach wie vor mit höchstem Bedienkomfort sowie einem üppigen Smart-TV-Angebot. So reicht es unter dem Strich für die Note „Gut“.

Pro und Contra

  • Guter Schärfeeindruck und natürliche Farben
  • Umfassende HDR-Unterstützung inklusive Dolby Vision
  • Erstklassiger Bedienkomfort dank webOS 3.0
  • Helligkeit und Kontrast eingeschränkt
  • Mittelmäßige Ausstattung

Diskussion in unserem Forum

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen