Test Monitor Iiyama ProLite X2888HS-B2

0
543

Einleitung

Der Iiyama ProLite X2888HS-B2 ist auf den ersten Blick eine Mischung aus alter und moderner Technologie. Das Gehäusedesign wirkt weniger zeitgemäß, und eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln bei 28 Zoll Bildschirmfläche überrascht ebenfalls. Verbaut wurde dafür aber ein modernes MVA-Panel mit einem erweiterten Farbraum. Außerdem sollte der sehr günstige Preis von aktuell unter 250 Euro beachtet werden.

Der Hersteller verspricht neben einem hohen Kontrast von 3000:1 auch eine Abdeckung des NTSC-Farbraums von 95 Prozent. Die maximale Helligkeit soll bei guten 300 cd/m² liegen und die Reaktionszeit 5 ms betragen. Das Panel soll zudem Flicker-free sein.

Der Standfuß ist leider nicht verstellbar, dafür wurde bei den Anschlussmöglichkeiten nicht gegeizt. Vorhanden sind VGA, DVI, HDMI und DisplayPort. Ebenfalls verbaut wurden zwei 3 Watt Lautsprecher und ein Kopfhöreranschluss.

Lieferumfang

Der schmale Karton besitzt zwei große Styroporelemente, die den Monitor vom Zubehör trennen und einen sicheren Transport garantieren sollen.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Lieferumfang
Lieferumfang des Iiyama ProLite X2888HS-B2

Im Lieferumfang des Iiyama ProLite X2888HS-B2 befinden sich ein Strom-, ein Audio- und ein DVI-Kabel. Vorhanden ist außerdem eine Kurzanleitung. Ein ausführliches Handbuch kann von der Homepage des Herstellers heruntergeladen werden.

Hands on Video zum Iiyama ProLite X2888HS-B2

Optik und Mechanik

Das Standbein ist bereits am Monitor befestigt, es muss lediglich der Standfuß angesteckt werden. Dieser rastet in einen Schnellverschluss ein, so dass kein Werkzeug für die Montage benötigt wird. Der Fuß und das Bein selber sind in einem matten Schwarz gehalten und wirken funktional. Ergonomisch hat der 28 Zoll Monitor leider wenig zu bieten.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Standbein
Matter schlichter Standfuß

Das Design der Front wurde ebenfalls schlicht gehalten. Der an den Seiten knapp zwei Zentimeter tiefe Rahmen ist matt und spiegelt daher nicht. Erkennbar sind neben dem Herstellernamen die Bezeichnung oben links und die Tastenbeschriftungen unten rechts.

Die Rückseite des X2888HS-B2 besitzt mittig VESA-Bohrungen, um den Monitor an eine externe Halterung befestigen zu können. Alternativ können an dieser Stelle auch kleine Computer untergebracht werden, da der eigentliche Standfuß diese nicht beansprucht. Auffällig sind ansonsten nur die recht großen Lüftungslöcher im oberen Bereich.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Vorne
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Hinten
Iiyama X2888HS-B2 von vorne und hinten

Bei dem Monitor kann lediglich die Neigung um 17 Grad nach hinten verstellt werden. Dies ist stufenlos und ohne großen Kraftaufwand durchführbar. Das Gerät bleibt an jeder gewünschten Stelle in seiner Position. Andere ergonomische Optionen werden nicht angeboten; er kann also weder in der Höhe verstellt noch gedreht oder im Pivot-Modus betrieben werden.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Neigung1
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Neigung2
Minimale und maximale Neigungseinstellung

Die Verarbeitungsqualität des Monitors ist gut, das Design sehr schlicht, und der Standfuß leider nicht ganz so standfest wie nötig. Leider versetzen Bewegungen am Schreibtisch das Gerät in leichte Schwingungen.

Technik

Betriebsgeräusch

Wir haben unser Ohr sehr nahe an den hinteren Teil des X2888HS-B2 gelegt und konnten kein Geräusch oder hochfrequentes Pfeifen ausmachen. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

Helligkeit Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 100 % 31,3 W
Betrieb typisch 30 W
Betrieb 140 cd/m² 37 % 21,0 W
Betrieb minimal 0 % 18,0 W
Stand-by-Modus maximal 0,5 W 0,2 W
Ausgeschaltet 0,1 W

Bei einer Helligkeit von 140 cd/m² verbraucht der Monitor nur 21 Watt, was bezogen auf seine Größe eine sehr gute Energieeffizienz von 1,4 cd/W bedeutet. Der Verbrauch im Standby und im ausgeschalteten Zustand ist zudem so gering, dass eigentlich keine Steckerleiste mehr benötigt wird. Selbst der Maximalverbrauch liegt mit knapp über 30 Watt in einem guten Bereich, wenn berücksichtigt wird, dass das Gerät dort 350 cd/m² leistet.

Anschlüsse

Auf der linken Seite befindet sich nur der Stromanschluss, ein Netzschalter ist in diesem Bereich nicht vorhanden. Auf der rechten Seite sind ein DisplayPort-, ein DVI-, ein HDMI- und ein VGA-Anschluss vorhanden. Es werden damit alle erdenklichen Anschlusstypen angeboten. Weiter rechts gibt es zudem noch Audioausgänge. Seitliche USB-Anschlüsse oder ähnliche Zusätze gibt es dagegen nicht.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Anschluss1
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Anschluss2
Anschlüsse des Iiyama X2888HS-B2

Bedienung

Die Bedienung erfolgt über vier Tasten, die sich unter dem rechten Frontrahmen befinden. Die Tasten sind kleine Erhebungen, die auch gut erfühlt werden können. Unter diesen ist aber keine mechanische Taste, sondern ein Touch-System versteckt. Ein leichtes Berühren der Erhebung löst daher bereits eine Aktion aus. Die Anordnung wurde recht simpel gehalten. Die rechte Taste löst eine Aktion aus, die beiden mittigen steuern die Position, und die linke Taste bedeutet einen Schritt zurück. Diese Funktionen sollten bekannt sein, da schon bei nicht optimaler Raumausleuchtung die schwache Beschriftung auf dem Frontrahmen nicht mehr erkannt werden kann.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Bedienung
Touch-Tasten unter dem Frontrahmen.

Die Touch-Funktion reagierte fast immer beim ersten Versuch, allerdings wurde durch das Erfühlen teilweise eine Aktion ausgelöst, die nicht beabsichtigt war. Ärgerlich ist das vor allem dann, wenn aus Versehen auf den letzten Reiter geklickt wird, da dort alle Einstellungen auf den Werkszustand gesetzt werden – und zwar ohne eine vorherige erneute Abfrage, ob dieser Schritt wirklich durchgeführt werden soll. Der Bildschirm schwingt bei der Bedienung zudem mit, was den Komfort weiter einschränkt. Ein angenehmes Navigieren durch die Menüs ist dadurch nicht gegeben.

Die linke Taste ruft das ausführliche Menü auf, die drei anderen haben dagegen Schnellfunktionen. Vorhanden sind die Bildmodi, eine Stummschaltung der Lautsprecher sowie die Eingangswahl des Signals.

OSD

Das OSD kann an fast jeder Position des Monitors angezeigt werden, wodurch jeder Anwender seine eigene Lieblingsposition einstellen kann. Aufgeteilt wurde es in acht Bereiche, die aber teilweise wenige oder je nach Anschlussart sogar gar keine Auswahlmöglichkeiten bieten.

Der erste Reiter ist nur bei einem analogen Signal vorhanden. Beim Zweiten können die Bildeinstellungen wie Helligkeit, Kontrast und Overdrive verstellt werden. Im Fünften können Farbeinstellungen vorgenommen werden. Einstellbar sind dort vordefinierte Farbtemperaturen, Bildmodi und auch manuelle Einstellungen. Der Gammawert lässt sich aber leider unter keinem der Punkte verändern.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Osd1
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Osd2
Bild- und Farbeinstellungen

Unter den manuellen Bildanpassungen sind wieder einige Optionen nur bei einer analogen Signalzuspielung auswählbar. Der Schärferegler kann zudem nur bei kleineren als der nativen Auflösung verwendet werden. Einstellbar sind ansonsten noch die Bilddarstellung, die Blautonreduzierung und die X-Res-Technologie, die wir nachfolgend genauer erläutern werden.

Im letzten Reiter kann das OSD verschoben und allgemeine Einstellungen vorgenommen werden. Insgesamt fällt das OSD nicht sehr umfangreich aus, dürfte für den Durchschnittsanwender aber ausreichend sein.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Osd3
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Osd4
Bildanpassungen und Menüeinstellungen

TEILEN
Vorheriger ArtikelTest TV LG 55UH7709
Nächster ArtikelTest Monitor BenQ PV270

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen