Test TV Samsung UE75HU7590
2/2

1
1507

Bildqualität

Im Gegensatz zum Curved-UHD übernimmt der UE75HU7590 mangels One-Connect-Box die gesamte Signalverarbeitung selbst. Diese Aufgabe meistert er sogar mit Bravour: Der Bildmodus „Film“ sorgt bereits in der Werkseinstellung für höchste Schärfe, neutrale Farben sowie satte Kontraste, weshalb kaum manuelle Korrekturen erforderlich sind. Einzig das De-Interlacing gelingt im Tuner-Betrieb nicht immer optimal, was sich vor allem bei SDTV-Sendern in Form von Flimmereffekten bemerkbar macht. Außerdem erscheinen nur 1080i-Kanäle ohne den lästigen Randbeschnitt. Das UHD-Upscaling auf 3.840 x 2.160 Pixel lässt keine Wünsche offen.

Samsung Ue75hu7590 Fernseher Bildqualitaet1
Gut abgestimmt: Das Preset „Film“ zeigt bereits in den Werkseinstellungen ein sehr ausgewogenes Bild, kann mit ein paar Handgriffen aber noch weiter verfeinert werden.

Da Samsungs Verbesserungsautomatiken wie „Digital aufbereiten“ oder der MPEG-Rauschfilter in der Praxis keine sichtbaren Vorteile bringen, darf (und sollte) man sie getrost abschalten. Die Motion-Plus-Schaltung hingegen sorgt im benutzerdefinierten Modus sowie mit einer Unschärfeminderung von „10“ und der Judder-Minderung auf niedrigster Stufe für eine erstklassige Bewegungsdarstellung. Bei Bedarf erhöht „LED Clear Motion“ die Schärfe durch Einfügen schwarzer Zwischenbilder noch weiter, die Helligkeit nimmt auf diese Weise aber deutlich ab. Immerhin stehen mit bis zu 361 Candela pro Quadratmeter üppige Lichtreserven zur Verfügung, die angesichts der Bildschirmspiegelungen auch nötig sind.

Samsung Ue75hu7590 Fernseher Bildqualitaet2
Bewegungsschärfe nach Belieben: Über die Motion-Plus-Schaltung lässt sich das Bild entweder sanft oder stark glätten. Die besten Resultate erhält man im benutzerdefinierten Modus.

Mittels „Smart-LED“ erhöht beziehungsweise senkt der Fernseher die Leuchtkraft des Backlights zonenabhängig und verbessert so den Kontrast. Vor allem dunkle Szenen wie aus dem aktuellen Film „Gravity“ gewinnen dadurch deutlich an Zeichnung und legen außerdem ein tiefes Schwarz an den Tag. Beim Labordurchlauf messen wir ein hervorragendes Im-Bild-Verhältnis von 1.041:1. Aus seitlicher Perspektive nimmt der Kontrast jedoch um 56 Prozent ab. Ebenso könnte die Ausleuchtung gleichmäßiger sein. Die Farbreproduktion überzeugt dafür auf ganzer Linie: Der für HDTV und Blu-rays maßgebliche Standard wird sauber abgedeckt und Grautöne erscheinen absolut neutral.

Samsung Ue75hu7590 Fernseher Bildqualitaet3
Samsung Ue75hu7590 Fernseher Bildqualitaet4
Bei der Farbmessung erlaubt sich der UE75HU7590 keine großen Patzer und trifft auch schwierige Nuancen genau. Die Graustufen erscheinen ohne Einfärbungen. Mischfarben im Detail: Abgesehen von ein paar Blautönen liegen die Farbabweichungen des Samsung-Boliden auf extrem niedrigem Niveau. Der Farbraum wird präzise abgedeckt.

Dank aktiver Shutter-Technik kommen auch dreidimensionale Inhalte ultrascharf und mit voller Auflösung zur Geltung. Selbst unscheinbare Details wie die Bartstoppeln im Gesicht von Nick Carraway aus „Der große Gatsby“ werden perfekt durchgezeichnet. Der 3D-Effekt profitiert von der sauberen Tiefenstaffelung, während die mitgelieferten 3D-Brillen durch einen hohen Tragekomfort bestechen. Allerdings treten gelegentlich leichte Geisterbilder auf. Die Stromversorgung der Brillen erfolgt über Knopfzellen.

Samsung Ue75hu7590 Fernseher Bildqualitaet5
Aus seitlicher Perspektive verliert der HU7590 mehr als die Hälfte seines Kontrasts (gelb). Die Helligkeitseinbußen liegen bei etwa 29 Prozent.

4K-Wiedergabe

Beschränkte sich die UHD-Unterstützung früherer Samsung-Fernseher lediglich auf hochaufgelöste Fotos, kommen die neuen Modelle mit nahezu allen Dateien zurecht. Dazu gehören neben Bildern im Format JPEG, MPO, BMP und PNG auch sämtliche Videos wie das „Ultra Definition Showcase“ und eigene Aufnahmen von 4K-kompatiblen Camcordern respektive Smartphones; sogar HEVC-Clips werden problemlos wiedergegeben. Einzig seltene Videos mit mehr als 3.840 horizontalen Pixeln bleiben auf der Strecke. Der Mediaplayer merkt sich inkompatible Dateitypen und überspringt diese beim nächsten Abspielversuch automatisch.

Samsung Ue75hu7590 Fernseher Wiedergabe
Der interne Mediaplayer des UE75HU7590 kommt mit allen wichtigen Dateiformaten zurecht und spielt sogar native 4K-Videos in hervorragender Qualität ab.

Über HDMI nimmt der UE75HU7590 Videosignale mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde entgegen, während der Vorgänger ohne HDMI 2.0 maximal 30 wiedergibt.

Tonqualität

Aufgrund des kleineren Resonanzraums klingt der flache UHD-Fernseher weniger kraftvoll als sein gebogener Bruder, doch erzeugen seine nach unten abstrahlenden Lautsprecher trotzdem einen satten Brustton und klare Mitten. Vor allem Dialoge sind dadurch sehr gut verständlich. Erst bei höherem Schallpegel treten Verzerrungen auf. Für den lauten Musik- oder Filmgenuss ist der UE75HU7590 daher nur bedingt geeignet.

Fazit

Mit seinem gigantischen 75-Zoll-Bildschirm eignet sich der Samsung UE75HU7590 in kleinen Heimkinos sogar als Projektor-Ersatz. Dabei besticht er vor allem durch hohe Detailtreue, neutrale Farben und hervorragende Differenzierung. Dank ausreichender Lichtreserven setzt sich der Bolide sogar im hellen Wohnzimmer durch, wobei seitlich sitzende Zuschauer einen relativ starken Kontrastverlust hinnehmen müssen. Ferner ist der Preis von 7.000 Euro ziemlich hoch angesetzt, bekommt man für das gleiche Geld doch zwei 55-Zoll-Fernseher.

Pro und Contra

  • helles Display im riesigen 75-Zoll-Format
  • sehr scharfes, kontrastreiches und farbechtes Bild
  • hervorragende 4K-Wiedergabe und gutes Upscaling
  • einfache Bedienung
  • Ausleuchtung nicht ganz gleichmäßig
  • Kontrast nimmt aus seitlichem Blickwinkel ab

Diskussion in unserem Forum

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

1 KOMMENTAR

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!