Test Monitor AOC g2770Pqu

0
149

Einleitung

Mit dem G2770PQU folgt AOC dem Trend ein 27 Zoll Gaming-Display in HD Auflösung anzubieten. Das bedeutet ein größtmögliches Panel, bei einer moderaten Auflösung von 1920×1080 Pixeln, was in Sachen Leistung auch noch für Grafikkarten zu schaffen ist, die nicht dem High End Sektor zuzuordnen sind.

Laut AOC wurde er für diejenigen entwickelt, die Gaming ernst nehmen. 1 Millisekunde Reaktionszeit und ein Kontrast von 1000:1 sollen gestochen scharfe und detailreiche Bilder ohne Unschärfe und Ghosting ermöglichen. Außerdem werden eine große Anschlussvielfalt, umfangreiche ergonomische Einstellungsmöglichkeiten und ein atemberaubendes Design versprochen.

Dass der Monitor auch eine 144Hz Bildwiederholungsrate besitzt, wird seltsamerweise im Werbetext auf der Produktwebsite verschwiegen. Selbst in den Produktdetails unter dem Werbetext wird dieses nicht verraten. Hingegen sollen zwei Boxen zu jeweils 2 Watt für eine hervorragende Klangqualität sorgen, worauf wir schon sehr gespannt sind.

Hands on AOC G2770PQU (Video)

Lieferumfang

Der aus recyceltem Papier gefertigte Karton ist mit seinen 10,5 kg ein wahres Schwergewicht. Trotz der praktischen Trageschlaufe dürfte der Arm bei einem kurzen Fußmarsch schon recht lang werden.

Aoc G2770pqu Monitor Karton
Ein echtes Schwergewicht mit 10,5 kg.

Die erste erfreuliche Überraschung erlebt man direkt nach öffnen des Kartons, da AOC fast für alles Anschlüsse (D-Sub, DVI und DisplayPort) ein Kabel beilegt. Lediglich auf ein HDMI-Kabel hat AOC verzichtet.

Das weitere Zubehör besteht aus einem 3,5 mm Audiokabel (Klinke), ein USB-Kabel vom Typ A, ein Quickstartguide und eine CD mit folgendem Inhalt: Handbuch in verschiedenen Sprachen als PDF-Datei, Treiber, Farbprofil und als Software: „E-Saver“, „i-Menu“ und „Screen+“. Ein Handbuch in gedruckter Form ist leider nicht zu finden, aber das leisten auch nur noch sehr wenige Hersteller. Insgesamt hinterlässt der Lieferumfang einen positiven Eindruck.

Aoc G2770pqu Monitor Zubehoer
Üppiges Zubehör des G2770PQU.

Optik und Mechanik

Der Aufbau gestaltet sich sehr simpel, da der Tragarm fest am Display angebracht ist. Er muss nur zur Displayunterkante gedreht, mit dem Standfuß zusammengesteckt und mit einer Bügelschraube fixiert werden. Selbst ohne Karton wiegt der G2770PQU noch satte 7,1 kg.

Aoc G2770pqu Monitor Fuss
Aoc G2770pqu Monitor Tragarm
Einzig der Fuß muss mit dem Tragarm verbunden werden.

Der AOC g2770Pqu besteht komplett aus Kunststoff mit drei verschiedenen Texturen. Der Front-Rahmen verfügt über eine minimale gestreifte Maserung, die an eine Art Holzfurnier erinnert. Der seitliche Rahmen, der Tragarm und der Fuß haben eine seidige Oberfläche und die Rückseite besteht aus einer Textur, die horizontal und vertikal fein gemasert ist. Die Haptik ist in Ordnung und die Spaltmaße stimmen überein.

Aoc G2770pqu Monitor Vorne
Minimalistisches Design vorne.

Links, rechts und oben misst die Rahmenbreite 20 mm. Mit 30mm fällt der untere Rahmen etwas breiter aus, wo sich mittig das AOC-Logo positioniert wurde. Rechts unterhalb des Rahmens, befinden sich die Bedienknöpfe für das OSD.

Die Tastenbeschriftung wurde auf der Front des Rahmens angebracht. Leider kann man die Beschriftung schon bei ungünstigem Lichteinfall überhaupt nicht mehr lesen, so dass die Bedienung zum Glücksspiel wird. Der Modellname und die Bestätigung, dass wir es hier mit einem 144Hz-Monitor zu tun haben, wurde in der linken und rechten Ecke aufgedruckt.

Aoc G2770pqu Monitor Detail 1
Aoc G2770pqu Monitor Detail 2
Unauffällige Beschriftung am Rahmen.

Die Tiefe des Monitors misst an den Seiten 20 mm und verbreitert sich um das Anschlusspanel, wo die Tragarmhalterung und die Anschlüsse ihren Platz finden. Das Anschlusspanel misst etwa 485 mm in der Breite und 190 mm in der Höhe.

Aoc G2770pqu Monitor Detail 3
Aoc G2770pqu Monitor Kabelfuehrung
Logo und gelungene Kabelführung auf der Rückseite.

Von hinten betrachtet ist das Logo links an der oberen Ecke des Panels eingeprägt. Die Anschlussleiste verfügt über eine vertikale Kabelführung. Auffallend ist ein kleines Fach, mittig am unteren Rand des Monitors. Anscheinend wird der Monitor auch in anderen Versionen angeboten, so dass dieses Fach dann als Aufnahme für den Tragarm dient.

Aoc G2770pqu Monitor Kaestchen
Tragarmaufnahme für eine andere Ausführung dieser Serie.

Der fest verbaute Tragarm macht einen sehr soliden Eindruck. An ihm kann die mitgelieferte Kabelführung befestigt werden, die für Ordnung sorgt. Das gesamte Konstrukt steht auf einem runden Standfuß mit einem Durchmesser von 245 mm, der über einen Metallkern verfügt und so dem Monitor die notwendige Standfestigkeit verleiht.

Aoc G2770pqu Monitor Back
Gelungenes Design auf der Rückseite.

Ergonomisch bietet der G2770PQU alles was das Herz begehrt. So lässt er sich um 5° nach vorne und 25° nach hinten neigen und fast einmal um die eigene Achse drehen.

Aoc G2770pqu Monitor Seite Minus
Aoc G2770pqu Monitor Seite Plus
Seitlich mit minimaler und maximaler Neigung.

Die Höhenverstellung schlägt mit 120 mm zu Buche. Auch eine Pivotfunktion ist mit an Bord, um das Display von der waagerechten in die Senkrechte zu verstellen. Sollte man eine alternative Halterung nutzen wollen, so steht eine VESA100-Aufnahme zur Verfügung.

Aoc G2770pqu Monitor Seite Unten
Aoc G2770pqu Monitor Seite Mitte
Aoc G2770pqu Monitor Seite Oben
Höhenverstellung über 120mm.

Die Mechanik ist als überaus positiv zu bewerten. Alles lässt sich über einen leichten Wiederstand bewegen, läuft butterweich und präzise. Die Verstellung des Displays in die Senkrechte und zurück funktioniert einwandfrei, jedoch muss immer ein wenig mit der Hand nachjustiert werden, damit das Display exakt gerade steht.

Aoc G2770pqu Monitor Pivot Vorne
Aoc G2770pqu Monitor Pivot Hinten
Gut laufende Mechanik auch im Pivotmodus.

Eine zweite Hand ist einzig für den Pivotmodus nötig. Alle anderen Funktionen lassen sich durch das toll ausbalancierte Konstrukt und das hohe Gewicht bequem mit einer Hand bewerkstelligen, ohne dass man Angst haben muss, dass das Gerät umkippt.

Der AOC G2770PQU besitzt ein sehr minimalistisches Design und spiegelt den derzeitigen Trend wieder. Glücklicherweise wurde gänzlich auf spiegelnde oder glänzende Elemente verzichten. So können keine Spiegelungen oder Lichtreflexe den Spielegenuss stören.

Das versprochene „atemberaubende Design“ konnten wir jedenfalls nicht ganz nachvollziehen. Insgesamt überzeugte uns optisch die Rückseite fast mehr als die Front.

Aoc G2770pqu Monitor Belueftung
Langer aber schmaler Belüftungsschlitz.

Monitore mit LED-Hintergrundbeleuchtung erzeugen wenig Wärme. Beim AOC G2770PQU wird ein internes Netzteil verwendet, so dass auf Lüftungsöffnungen nicht komplett verzichtet werden konnte. Für Abluft sorgt ein Gitter, das sich über die ganze Länge des Anschluss-Panels erstreckt. Das Gerät wird im Betrieb aber maximal handwarm.

TEILEN
Vorheriger ArtikelTest Monitor Philips 288P6LJEB
Nächster ArtikelTest TV Samsung UE75HU7590
... spielt seit seiner Kindheit Rennsimulationen am Computer. Seit 2013 verstärkt er unser Team und schreibt hauptsächlich Testberichte von Gaming-Monitoren. Seinen Ausgleich findet er im Sport und bezeichnet sich selbst als Fitness-Freak.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen