ViewSonic: 3D-ready-Drillinge erweitern Home/Office-Portfolio

0
23

Portabel und lichtstark, das sind die Hauptattribute dreier neuer DLP-Bildwerfer, mit denen ViewSonic seine 5-er Projektorenserie aufstockt. Laut Hersteller eignen sich die schlanken, nur 2,6 Kilogramm schweren Modelle gleichermaßen für den Einsatz in Office-Umgebungen, für zuhause und für unterwegs.

Gute Optik: Das PJD5er Trio verfügt über Sechssegmentfarbräder. (Bild: ViewSonic)

Dank einer maximalen Bauhöhe von nur acht Zentimetern sind die Beamer nach getaner Arbeit schnell wieder in der Tasche verschwunden. Zusätzlichen Mehrwert für die mobile Anwendung bietet das Lautsprecherpaar, das mit einer Leistung von einem Watt sicherlich keine Auditorien beschallt, zugunsten dessen aber auf zusätzliche Boxen verzichtet werden kann.

Bei stationärer Nutzung kann der Audioausgang per Klinkenkabel an externes Audioequipment angeschlossen werden. Etliche Eingänge lassen unterschiedlichste analoge Zuspieler als Quellen infrage kommen. Zwei Varianten – das XGA-Modell PJD5233 und der WXGA-Beamer PJD5523w – sind mit HDMI-Port ausgestattet. Alle Bildwerfer einschließlich des PJD5133 sind 3D-vorbereitet und können 120-Hertz-Signale verarbeiten. Die räumliche Darstellung gelingt im Zusammenspiel mit dem von ViewSonic für Projektoren entwickelten 3D-Wandler VP3D1 und der hauseigenen Shutterbrille PGD-150.

Die DLP-basierte Optik produziert jeweils einen Lichtstrom von 2.700 Candela, der Kontrastwert liegt bei 3.000:1. Nur wenig Mühe erfordert es, die Projektionslampe auszutauschen – leicht zugänglich ist sie unter dem oberen Gehäusedeckel positioniert. Im Sparbetrieb erreicht sie eine Lebenszeit von bis zu 6.000 Stunden; der Normalbetrieb ist mit 5.000 Stunden angegeben. Ganz offensichtlich will man Cineasten ansprechen und bietet noch eine andere Rechenart an: ViewSonic zufolge entspricht das 4.000 bzw. 3.300 durchschnittlichen Spielfilmlängen.

Der mäßige Geräuschpegel von 32 Dezibel kann durch Wahl des Energiesparmodus‘ nur unwesentlich auf 30 Dezibel gesenkt werden. Die Projektoren sind bereits im Fachhandel erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 369 Euro für den PJD5133. 449 Euro verlangt ViewSonic für die HDMI-Version PJD5233, während das Breitbildmodell PJD5523w für 639 Euro über die Ladentheke geht.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen