-->

Xiaomi: 8K-TV mit Mini-LED-Backlight und 2000 nits (Update)

Des Weiteren wurde ein günstigeres 4K-Schwestermodell ohne Mini-LED enthüllt

(Originalmeldung vom 28.09.2020, 14:07 Uhr) Von Xiaomi kommt die Ankündigung der Fernseher Mi TV Lux und Mi TV Lux Pro, die jeweils 82 Zoll in der Diagonalen messen und neben HDR10+ auch Dolby Vision als dynamisches HDR-Format unterstützen. Das Pro-Modell löst mit 7680 x 4320 Bildpunkten (8K) auf und hat ein 960 Zonen starkes Mini-LED-Backlight samt Quantum-Dot-Technologie zu bieten. Der DCI-P3-Farbraum wird zu 98 Prozent abgedeckt.

Xiaomi Mi TV Lux Pro (Bild: Xiaomi)
Mi TV Lux Pro: 82-Zoll-Fernseher mit Mini-LED- und Quantum-Dot-Technologie (Bild: Xiaomi)

Die maximale Leuchtdichte wird auf 2000 cd/m² beziffert, das Kontrastverhältnis auf 400 000:1. Im Inneren verrichten je zwei Cortex-A73- und Cortex-A53-Kerne in Kombination mit 4 GB Arbeitsspeicher ihren Dienst. Als GPU dient eine Mali-G51. Der interne Festspeicher ist 256 GB groß. Als Besonderheit ist darüber hinaus 5G-Unterstützung an Bord.

Die Nicht-Pro-Ausführung setzt derweil auf 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) bei bis zu 120 Hz und scheint auf Mini-LED- oder Quantum-Dot-Technologie zu verzichten. Die DCI-P3-Abdeckung beläuft sich auf 93 Prozent, die Helligkeitsleistung auf bis zu 1000 cd/m². Auch anderweitig gibt es Unterschiede, kommt der klassische Mi TV Lux doch mit vier Cortex-A73-Kernen, 4 GB Arbeitsspeicher, Mali-G52 MC1 und 64 GB Festspeicher.

Schnittstellenseitig haben die Neuheiten wiederum Gemeinsamkeiten. So werden jeweils Bluetooth 5.0, WLAN, drei HDMI-Eingänge (einer mit eARC), Ethernet, USB 2.0, USB 3.0 und ein optischer Audio-Ausgang geboten. Von HDMI-2.1-Support ist ebenfalls die Rede, doch wird nicht ganz deutlich, auf wie viele der Anschlüsse es zutrifft. Als Betriebssystem ist das Xiaomi-eigene MIUI for TV am Start, das etwa eine Sprachsteuerung aus einigen Metern Entfernung ermöglicht. Die integrierten Soundsysteme der Lux-Serie beherrschen DTS-HD und Dolby Atmos.

43%
Xiaomi Mi Smart TV 4S 55" (4K Ultra HD, Triple Tuner, Android TV 9.0, Fernbedienung mit Mikrofon, Amazon Prime Video und Netflix)
(5562 Kundenrezensionen)
699,95 €
Preis: 396,00 €
(Stand von: 19.05.2022 13:30 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Xiaomi scheint die TV-Geräte zunächst nur für den chinesischen Markt vorzusehen, wo selbige ab heute erhältlich sind. Der Mi TV Lux kostet dort umgerechnet rund 1.259 Euro, während der Mi TV Lux Pro mit umgerechnet rund 6.296 Euro bepreist ist. Ein 2019er-Schwestermodell kann oben bestellt werden.

Nachtrag (07.10.2020, 11:12 Uhr): Der taiwanische Fertiger Lextar liefert einem aktuellen Bericht zufolge die nötigen Mini-LED-Backlights für die oben genannten Xiaomi-TVs. Das 4K-Modell wartet übrigens mit 240 Dimming-Zonen auf. (Quelle: Digitimes)

Spezifikationen des Xiaomi Mi TV Lux Pro

Panel-TypQLED mit Mini-LED
Auflösung7680 x 4320 Pixel (8K)
Diagonale82 Zoll
Pixeldichte107 ppi
Farbtiefek. A.
Bildwiederholratek. A.
Leuchtdichte2000 cd/m²
Reaktionszeit (G2G)k. A.
Kontrastverhältnis400 000:1
SoCJe zweimal Cortex A73 und Cortex A53
4 GB Arbeitsspeicher
Mali-G51-GPU
BetriebssystemMIUI for TV
Schnittstellen (u. a.)5G
Bluetooth 5.0
WLAN
3 x HDMI (davon 1 x eARC)
1 x USB 2.0
1 x USB 3.0
1 x RJ-45
1 x Optischer Audio-Ausgang
Sync-Technologiek. A.
HDR-UnterstützungHDR10, HDR10+ und Dolby Vision
SonstigesSoundsystem mit Dolby Atmos und DTS-HD

Weiterführende Links zum Thema

PRAD Deals des Tages

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!