Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: AMW M199D 8ms (s) Teil 2


Optik und Mechanik

Front- und Rückansicht des AMW M199D

Der AMW M199D macht einen schlichten und eleganten Eindruck. Dazu trägt unter anderem die geringe Tiefe des Gehäuses bei, die trotz integriertem Netzteil lediglich 5,7 cm beträgt. Berücksichtigt man den Standfuß, kommt der AMW M199D auf 18 cm Tiefe. Damit passt das Gerät hervorragend auch auf sehr schmale Schreibtische, wie sie beispielsweise in Schränken verbaut sind. Der Rahmen des AMW M199D ist oben und seitlich 1,8 cm breit. Der untere Teil des Rahmens beschreibt einen leichten Bogen. Die breiteste Stelle beträgt 4,2 cm.

Detailansicht des Rahmens und Seitenansicht des AMW M199D

Die Lautsprecher des AMW M199D verstecken sich in der schwarzen Rückseite des Displays und sind von vorne nicht ersichtlich.

Die Bedienknöpfe sind mittig auf dem Gehäuserahmen angebracht. Die vier kleineren Einstelltasten hätten ruhig so groß ausfallen dürfen wie der Einschaltknopf rechts. Der Druckpunkt der Tasten ist angenehm.

Standfuß und rückseitig angebrachte Lautsprecher

Die in den Rahmen gravierte Beschriftung der Tasten ist dank des silbernen Gehäuses noch einigermaßen gut abzulesen. Was uns die Symbole der beiden Einstelltasten links vom Power-Schalter sagen sollen, wissen wir allerdings nicht. Jedenfalls erfüllen die Symbole keinen uns ersichtlichen Sinn für die Navigation durch das OSD (On-Screen-Display) des AMW M199D. Dazu im Abschnitt "Bedienung/OSD" mehr.

Bedientasten des AMW M199D

Der Power-Knopf des AMW M199D leuchtet im Betrieb grün und im Standby-Modus gelb und erlischt vollständig, wenn der Monitor ausgeschaltet wird. Die Helligkeit der LED ist im Betrieb nicht störend.

Zur Ausstattung des AMW M199D gehören ein DVI, ein D-Sub und ein Lautsprecheranschluss. Die Anschlüsse befinden sich an der Rückseite des Gehäuses und weisen nach unten. Beim Anschließen der Kabel muss man ein wenig mit den Fingern die Anschlüsse erfühlen oder das Gerät so am Tischrand positionieren, dass man von unten auf die Anschlüsse schauen kann, da diese ein wenig verdeckt liegen.

Von links nach rechts: Stromanschluss, DVI-Eingang, D-Sub Eingang, Lautsprecheranschluss

 << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!