Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung 245B Teil 6


Die Anschlüsse sind nicht abgedeckt und daher gut zugänglich, besonders wenn man zum Anschließen der Kabel die zuvor freigeschaltete Pivotfunktion nutzt. Am digitalen DVI-Eingang unterstützt der SyncMaster 245B den Kopierschutzstandard HDCP, sodass hochaufgelöstes Bildmaterial auf dem Display wiedergegeben werden kann.

Bedienung und OSD

Sechs Bedientasten, davon vier für die Navigation durchs Menü – mehr braucht es nicht, um eine nutzerfreundliche Bedienung zu erreichen. Bis auf die Powertaste sind die Bedientasten des SyncMaster 245B recht klein, weil sie aber vom Gehäuse abgesetzt sind, dennoch gut erspür- und bedienbar. Die weiße Tastenbeschriftung ist auch im abgedunkelten Raum noch gut lesbar. Die silbern gerahmte und dezent blau leuchtende Power-LED gibt dem Monitor einen edlen Touch.

Die Bedientasten wirken etwas wackelig, sind aber dennoch gut bedienbar und haben einen ordentlichen Druckpunkt.

Über die Power-Taste wird der Samsung 245B eingeschaltet oder in den Soft-Off-Modus gesetzt. Da er in diesem genauso wenig Strom verbraucht wie im Standby erübrigt sich das Ausschalten des TFTs via Power-Schalter prinzipiell. Die Auto-Taste dient der automatischen Optimierung eines analogen Bildsignals und wird ansonsten nicht benötigt.

Damit beschränkt sich die Bedienung auf vier Tasten: Die Menü-Taste ruft das Menü auf und dient in diesem als "Zurück"-Taste. Mit der Enter-Taste werden Menüpunkte ausgewählt; eine Bestätigung einzelner Einstellungen erfolgt allerdings nicht, d.h. sobald über die "Pfeil"- Tasten ein Wert verändert wird, wird dieser auch so übernommen. Das spart Tastenklicks, kann aber auch zu Ärger führen, wenn man unabsichtlich eine Einstellung verstellt. In diesem Fall hilft nur noch die „Zurücksetzen“-Funktion im OSD.

Über die Pfeiltasten können direkt und schnell die sieben verschiedenen Bildmodi und die Helligkeitseinstellung angewählt werden, was sehr praktisch ist. Die Enter-Taste ermöglicht das Wechseln zwischen den Signaleingängen. Somit sind die gängigsten Funktionen per Direktwahl erreichbar. Zusätzlich lässt sich das OSD noch durch langes Drücken der Menü- Taste sperren. Die Helligkeitseinstellung und die Benutzermodi bleiben davon ausgenommen.

Im Folgenden finden Sie Bilder und Informationen zu den Einstellungen im Menü des SyncMaster 245B. Die auf den Screenshots sichtbaren Einstellungen bei der Helligkeit und den Farben sind allerdings nur bedingt zum Übernehmen geeignet. Mehr zu dieser Problematik finden Sie im jeweiligen Abschnitt bzw. unter "Ausmessung und Kalibration".

Bild / Helligkeit und Kontrast

Hier können Helligkeit und Kontrast verändert werden. Die Standardeinstellung liegt bei 100 für die Helligkeit und bei 75 für den Kontrast. Da mit einem Kontrastwert von 75 keine vernünftigen Ergebnisse bei der Kalibration auf sRGB erzielt werden konnten, haben wir einen Kontrastwert von 50 verwendet.

Grund dafür ist, dass der Kontrast im Prinzip eine verdeckte Gamma-Einstellung darstellt, d.h. mit einer Kontrastabsenkung senkt man den Gammawert und umgekehrt. Der Standardwert von 75 entspricht zusammen mit dem Gamma-Modus 1 einem Gamma von 2,5, ein Kontrast von 50 entspricht ziemlich genau Gamma 2,2.

Die Standardeinstellung 75 in Kombination mit dem Standard-Gammamodus 1 ist somit alles andere als optimal, denn dadurch fallen einige dunkle Graustufen weg; dafür ist die Gesamthelligkeit höher. Wer auf eine hohe Helligkeit von bis zu 400 cd/m² nicht verzichten will, kann alternativ mit einem Kontrast von 75 und dem Gamma-Modus 2 immerhin einen Gammawert von 2,13 erreichen.

Bei einem Kontrast von 50 erreicht man erst bei einer Helligkeit von 62 bis 74 Helligkeitswerte von ca. 140 cd/m². Bei einer Kontrasteinstellung zwischen 40 und 80 werden noch keine Graustufen verworfen, erst darüber oder darunter fallen zusätzlich zum veränderten Gammawert dunkle bzw. helle Stufen weg und werden durch Schwarz bzw. Weiß ersetzt.

Farbe

Unter MagicColor stehen vier verschiedene Optionen zur Verfügung: "Aus" deaktiviert MagicColor, "Demo" zeigt links das optimierte Bild und rechts das Originalbild an. Den Unterschied zwischen den Optionen "Vollständig" und "Intelligent" konnten wir nicht mit Sicherheit klären; laut Samsung handelt es sich um zwei unterschiedliche Algorithmen.

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!