Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Acer S243HLbmii Teil 5


Acer eDisplay Management

Von der mitgelieferten CD lässt sich die Software Acer eDisplay Management installieren, die etliche der OSD-Funktionen gewährleistet. Darüber hinaus wartet das Programm mit Farbkalibrierung, erweiterten Bildschirmdaten, Speichermöglichkeit für Benutzer-Presets und Pivotierungsmenü auf. Letzteres erhält automatisch einen eigenen Reiter in den erweiterten Eigenschaften der Anzeige. Sowohl der Funktionsumfang der Software als auch die dadurch gegebene alternative Einstellmöglichkeit per Maussteuerung haben überzeugt, sind sie doch eine willkommene Erleichterung für Anwender, die des lahmen OSDs überdrüssig sind.

Bildqualität

Der Paneltyp des Acer S243HLbmii ist ein TN-Film mit Antireflexionsbeschichtung - kostengünstig und reaktionsschnell. 0,276 Millimeter beträgt der Pixelabstand. Sechs Bit pro Farbkanal bietet das verbaute TN-Panel an; rechnerisch lassen sich bloß ca. 260.000 Farben darstellen. Banding in feinen Farbverläufen ist dennoch kaum vorhanden, da Acer eine HiFRC-Schaltung implementiert, die dem Bildschirm zu 16,7 Millionen Farben verhilft.

Hierbei nimmt ein Pixel über mehrere Frames hinweg verschiedene Farbtöne an, die unser Gehirn zum Zielfarbton zusammensetzt. Benachbarte Pixel werden via Dithering einbezogen. Je besser die Schaltung funktioniert, desto näher kommt die Simulation einem echten 8-Bit-Panel. Im gegenteiligen Fall treten bspw. unschöne Jeansmuster oder Flimmern bei bestimmten Farben auf. In unserem Fall ist Banding in der Werkseinstellung zwar recht geringfügig ausgeprägt, Farbverläufe, überprüft anhand von Testbildern, könnten allerdings sauberer sein. Besonders dunkle Bereiche lassen Banding erkennen. Hier treten die Eigenheiten der verwendeten Panelbauart hervor.

Bekanntlich misst der dynamische Kontrast das Verhältnis zweier aufeinander folgender Bilder. Laut Acer hat der S243HL das extrem hohe dynamische Kontrastverhältnis von 8.000.000:1, welches wir im Rahmen unseres Tests weder reproduzieren wollten noch konnten. Die Messung des für uns interessanten statischen Kontrasts ergab ein Verhältnis von 752:1 – ein guter Wert, welcher allerdings nach der Kalibrierung auf nur noch 470:1 absank.

Testbild der Qualität von Farbverläufen am Acer S243HLbmii. Die unregelmäßigen Abschattierungen sind kamerabedingt.

Die Differenzierung von hellen und dunklen Graustufen gelingt nur mäßig.

In der Disziplin Graustufendarstellung schneidet der S243HLbmii bloß mittelmäßig ab. So verschluckt er die fünf dunkelsten und die fünf hellsten Werte.

Ausleuchtung des Monitors bei mittlerer Belichtungszeit.

Die Ausleuchtung des S243HLbmii kann uns vollkommen überzeugen: Sie wirkt einerseits sehr gleichmäßig, darüber hinaus treten weder beim Ladebildschirm des Betriebssystems noch bei ganz schwarzen Flächen unschöne Lichthöfe am Panelrand auf.

Laut Acer soll die LED-Beleuchtung nicht nur besonders zuverlässig sein, sondern auch die Darstellung eines größeren Farbbereichs mit besserer Sättigung möglich machen. Das konnten wir in diesem Test nicht verifizieren. Nicht nur der 3D-Farbraumvergleich widersprach dieser Aussage, auch der UGRA-Test ergab ein anderes Bild.

Helligkeit

Helligkeit Hersteller Gemessen
250 cd/m² 269 cd/m²
k.A. 177 cd/m²
k.A. 146 cd/m²
k.A. 86 cd/m²

Auf höchster Stufe beträgt die Helligkeit des S243HLbmii 250 cd/m². Unser Messwert von 269 cd/m², gemessen in der Werkseinstellung, übererfüllt diese Vorgabe und bestätigt den subjektiven Eindruck einer hohen Monitorhelligkeit. Das große Helligkeitsspektrum von 183 cd/m² lässt sich leicht errechnen, sobald die Minimalhelligkeit von 86 cd/m² einbezogen wird.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!