Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung P2450H Teil 5


Menü Setup & Reset

Im Menüpunkt Setup & Reset finden wir weitere Einstellungen für das OSD und die Beleuchtung der Tasten, sowie Sprache, Reset und Quelle (auto/manuell).

Die meisten dieser Funktionen lassen sich auch mit dem Programm MagicTune Premium (auf der CD) mit der Maus steuern.

Software

Auf der CD befinden sich das oben genannte MagicTune und MultiScreen, welches den Monitor in definierbare Felder aufteilt und so eine bessere Übersicht schaffen kann. Man zieht das entsprechende Programm auf das gewünschte Feld und die Größe wird automatisch angepasst. Das funktioniert aber leider nicht mit jedem Programm.

Multiscreen soll das Arbeiten mit dem Samsung P2450H verbessern.

Außerdem prangt auf dem neuen Monitor ein großer Aufkleber mit "Kompatibel mit Windows 7", laut Hersteller gewährleistet das Logo, daß man dieses Produkt uneingeschränkt zusammen mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows 7 nutzen kann.

Folgende Kriterien werden durch Windows 7 kompatible Hardware erfüllt:

- Erfolgreiche Absolvierung der "Microsoft designed" Tests für Zuverlässigkeit auf Computern

- Einfache Installation und automatische Treiberupdates via Windows Update

- Sorgenfreie Installation – einfach anschließen und benutzen

- Kompatibel mit der 64-Bit Version

Bildqualität

Die maximale Helligkeit beträgt bei 100 Prozent in der Werkseinstellung etwa 330 cd/m2 und lässt sich in 1 Prozent-Schritten bis auf 41 cd/m2 reduzieren. Um beim Testgerät auf 120 cd/m2 zu kommen, war eine Reduzierung auf 35 nötig, für 140 cd/m2 Helligkeit 41. Dieser Bereich eignet sich gut für langes Arbeiten und Grafikanwendungen, um Augenbrennen oder gar Kopfschmerzen zu vermeiden.

Beim Kontrast ist nach der Kalibrierung laut Eye-One Match Software ein Wert um die 80 optimal und das liegt auch im Bereich bei der Bewertung der Testbilder. Werte über 80 verschlucken die Farben in den hellsten und dunkelsten Bereichen, Blau hat dabei etwas schlechter abgeschnitten. Im unkalibrierten Zustand ist ein Wert von 70 besser.

Die dynamische Kontrastangabe von 70.000:1 ist ein vom Hersteller gemessener Wert, der das Kontrastverhältnis von zwei aufeinanderfolgenden Bildern wiedergibt. Wir konnten diesen Wert in unserem Test nicht verifizieren. Das Display verfügt über keinen erweiterten Farbraum, was aber kein Nachteil ist, denn normalerweise wird der sRGB-Farbraum genauer dargestellt und die deltaE Abweichungen sind geringer.

Das Gamma lässt sich nicht zahlengenau definieren, sondern wird nur in Presets angegeben. Leider verändert sich der Gammawert, wenn man andere Einstellungen vornimmt, z.B. bei Helligkeit und Kontrast. Im Modus 1 liegt er in der Werkseinstellung bei etwa 2,28, im Modus 2 bei etwa 2,07 und im Modus 3 bei etwa 2,42. Die Einstellung von Modus 1 wird empfohlen, da sie am nächsten am Zielgamma von 2,2 liegt.

Helligkeitsverteilung

In mehreren Foren wird von "backlight bleeding" beim Samsung P2450H berichtet, die Hintergrundbeleuchtung unterliegt einer gewissen Serienstreuung und das Ergebnis einzelner Monitore innerhalb einer Serie kann deshalb unterschiedlich sein.

Ausgehend von 140 cd/m2 in der Mitte wurden folgende Werte ermittelt:

136 141 141 140 138
124 134 140 139 135
123 118 130 126 127

Im oberen Bereich ist die Abweichung geringer, in der Mitte links und rechts und unten sind Abweichungen bis 20 % möglich. Die Ausleuchtung ist wolkig, extreme Lichthöfe gibt es aber keine.

Ausleuchtung bei abgedunkelter Umgebung und schwarzem Bildschirm.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

2 Kommentare vorhanden


Hallo ich bind der Carmine (italienischer mänlicher Vorname).

Ihr Testbericht zu Samsung SyncMaster P2450 fand ich sehr Informativ,ich habe den mir vor 3 Jahren gekauft. Ich bin sehr zufrieden.

Ende des berichts schreiben Sie wenn fragen hat sollte ich dies machen.Nun habe ich mich registriert und wolte einiges fragen.

Viele die sich dieses LCD TFT Monitor gekauft haben nutzen den als Fernseher.
nun wollte ich dies auch machen da ich ein anderes Monitor hab.

Ich wollte dies mit ein DVBT Reciver Skymaster DT 500 verbinden. Samsung hat Anschlüsse wie si ja auch beschr.haben VGA,VDI,Audio out und DigitalAudio out optical.

Ist es Möglich mit einem kabel direckt an Kabelfersehen(TV Büchse Unytmedia) anzuschliesen..wenn Ja welches?

Ich habe mir viele dvd oder oline videos angeschaut und ich muss ehrlich saagen ist optimal für ein Fernsehen.

Ich bin Rentner auf Erwerbsminderung und Kann mir nicht viel Leisten.

Ich habe ein Kennwood stereo recieivier KR -A4020 und die plastation-2.
DVD Player mit scart und chinch Anschlüsse.
DVBT Recevier.
Ein Asus Laptop des jahrgang 2010 wo auch ein HDMI Anschluss vorhanden ist.
Ich weiss das man durch ein Audio out+chinch Kabel an meine Recevier Das Samsung SyncMaster P2450 H anschliesen Kann ..nur weiter weiss ich nicht genau für Hdigitales.
Vielleicht besteht doch die Möglichkeit die verbindung auf die Unytmedia TV büchse.
Ich wurde mich freune wenn man mir helfen konnte,denn ich habe kein Frenseher!!
Wäre schön die Infos mir so einfach wie möglich zu geben oder erklären.
Vielen Dank in voraus.
MfG
Carmine Carfa
DVB-T ist ja kein Kabel, das wäre DVB-C. Also so wie beschrieben geht das nicht. Ich finde diesen Monitor für das geplante Vorhaben aufgrund der vorhandenen Anschlüsse weniger geeignet.

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!