Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP 2310ei

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 2 Jahre Abhol- und Lieferservice
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße [Zoll] / Paneltechnologie: 23
Pixelgröße [mm]: 0.265
Standardauflösung: 1.920 x 1.080 (16:10)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 509 x 268 / 575
Eingänge, Stecker: 1 x DVI-D (digital), 1 x DisplayPort (digital), Strom-Anschluss für externes Netzteil
Bildfrequenz [Hz]: x - 76
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: x - 94 / -
Farbmodi Preset/User: 4 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Nein / Nein
LCD Display Arm Option: Nein
Ausstattung: 1 x DVI-D-Kabel, 1 x Netz-Kabel inkl. Externem Netzteil sowie Treiber-CD und Kurzanleitung
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 558 x 418 x 149 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 4,3
Prüfzeichen: TCO’05, Energy Star 5.0, ISO 13406-2, ETL, FCC, MPR-2, NOM, CE, CISPR, VCCI, BNCI, SEMKO, CEL Grade-2, Microsoft Windows zertifiziert
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: 28 / 2 / - (Herstellerangabe)
Getestet: 15.03.2011
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (digital) ++ (analog)
Blickwinkelabhängigkeit (v/h): +/-
Kontrasthöhe: +
Farbraum: +/-
Subjektiver Bildeindruck: +
Graustufenauflösung: +
Helligkeitsverteilung: +
Interpoliertes Bild: -
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: +
Bedienung/OSD: +/-
Geeignet für Gelegenheitsspieler: +
Geeignet für Hardcorespieler: +/-
Geeignet für DVD/Video: +/-
Preis [incl. MWSt. in Euro]:

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

Der HP 2310ei wird als Display mit Full HD und hohem dynamischen Kontrast beworben. Auch die niedrige Reaktionszeit von 5 Millisekunden wird genannt. Das Gerät soll gerade für Filme geeignet sein. Zusätzlich preist der Karton die LED-Hintergrundbeleuchtung sowie das sehr flache Display an. Ein nennenswertes Merkmal ist zudem die verspiegelte Displayfläche. Wie sich der Monitor in unserem Testparkour schlägt, lesen Sie im folgenden Test.

Frontansicht des HP 2310ei.

Alle im Test veröffentlichten Ergebnisse wurden am digitalen Ausgang einer Nvidia Geforce GTX260 ermittelt. Für die farbmetrischen Messungen wurden die iColor-Software sowie die Software Colorimetre HCFR in Verbindung mit einem Spektralfotometer (EyeOne Pro) verwendet. Der minimale Schwarzwert wurde mit dem Colorimeter DTP94 ermittelt. Die externe Zuspielung von Videomaterial wurde vom Blu-Ray-Player Sony BDP-S350 übernommen.

Lieferumfang

Der Karton des HP 2310ei ist nur wenig größer als das Display selbst. Vor allem in der Tiefe merkt man das. Diese beträgt nur etwa 10 Zentimeter. Der Karton lässt sich wie ein Koffer aufklappen. Wichtiger ist jedoch die Transportsicherung des Produktes. Im Gegensatz zu anderen Monitoren ist der HP 2310ei nicht in dickem Styropor verpackt, sondern liegt mit den Kanten auf Erhöhungen aus Karton auf.

Der Karton selbst ist zwar stärker und robuster als gewöhnlicher Transportkarton, jedoch wirkt der Schutz des Displays bei weitem nicht so sicher, wie mit Styropor. Schon ein Anecken an einem spitzen Tisch könnte den Karton durchstoßen. Dann jedoch wird das Display nur noch durch die dünne Folie, in der das Gerät eingeschlagen ist, geschützt.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden



Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!