Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus PA248Q Teil 5


PIP/PBP-Einstellung

Die Bild-in-Bild sowie Bild-neben-Bild Funktion kann hier aktiviert und in Größe und Position angepasst werden.

Eingangswahl

Vier Eingänge an der Zahl bietet der Asus PA248Q die in dieser Kategorie übersichtlich gelistet sind. Mit der Bedientaste oberhalb der Powertaste kann aber auch direkt durch die Signalquellen geschalten werden, was komfortabler ist.

System-Einstellungen

Diverse sonstige Einstellungen sind in dieser Kategorie gelistet, wie beispielsweise OSD Einstellungen (Position, Anzeigedauer und Transparenz) oder Sprache.

Verknüpfung

Ein wirklich komfortables Feature ist, dass zwei Funktionen direkt auf die Tasten 1 und 2 gelegt werden können. Der Screenshot zeigt alle angebotenen Varianten.

Bildqualität

Kam beim Vorgänger noch ein 24 Zoll großes P-IPS Panel mit erweitertem Farbraum zum Einsatz, ist es nun beim Asus PA248Q ein e-IPS und der Monitor muss sich mit dem sRGB Farbraum begnügen. Das tut der Bildqualität aber zunächst keinen Abbruch und daher kann auch der Asus PA248Q auf den ersten Blick voll und ganz überzeugen.

Mit knackigen Farben, nahezu keinem Banding in Farbverläufen, ausgezeichneter Farbstufendarstellung sowie nur schwach ausgeprägtem Dithering, präsentiert sich die Bildqualität des Asus PA248Q auf hohem Niveau. Eine kontrastreiche Darstellung wird durch den niedrigen Schwarzpunkt erreicht. Gleich bleibt das 16:10 Seitenverhältnis mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel.

Werkseitig sind der Standard-Bildmodus und eine Helligkeit von 50 Prozent eingestellt. Letztere macht bei einer maximalen Helligkeit von 300 cd/m² durchaus Sinn. Des Weiteren bietet der Asus PA248Q einen sRGB-Modus und gleich zwei individuell einstellbare Custom-Modi.

Während im sRGB-Modus nur die Helligkeit variabel ist, kann in den Custom-Bildmodi die Farbeinstellung mit der 6-Achsen Farbkontrolle erfolgen. Die Bildmodi Landschaft und Theater nehmen signifikanten Einfluss auf die Farbdarstellung und sind wegen der recht guten Werkseinstellung bzw. sRGB Bildmodus eher uninteressant.

Kaum sichtbares Banding in Farbverläufen, tadellose Farbstufendarstellung.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!