Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite B2776HDS-B1 Teil 5


Interpolation

Das OSD des iiyama B2776HDS bietet im Bereich Anzeige zwei Einstellungen bezüglich der Skalierung von Bildinhalten. Die standardmäßig gewählte Einstellung "Vollbild" skaliert jeglichen Inhalt entsprechend auf Vollbild, was abhängig vom Bildformat Verzerrungen bewirkt. Jedoch bleibt selbst ein 4:3-Bild auf Vollbild skaliert gut lesbar. Die zweite Funktion nennt sich "Aspekt" und bewirkt genau das, was der Name verspricht. Der Bildinhalt wird im korrekten Seitenverhältnis aber auf maximal mögliche Größe gestreckt dargestellt. Das Seitenverhältnis stimmt hierbei mit dem Original überein. Die Qualität ist gut. Der gute Schwarzwert sorgt zudem für "unsichtbare" Ränder.

Die Bildschärfe kann im OSD in zwei Richtungen um jeweils 5 Stufen justiert werden. Ein Anheben des Wertes führt zu einem unscharfen Bild. Ein Absenken schärft das Bild nach, führt aber zu sichtbaren Nebeneffekten wie verfärbte Schriftkonturen.

Testgrafik, links: nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Textwiedergabe, links: nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Trotz der Bildschirmgröße ist die Darstellung bei nativer Auflösung stets detailliert und scharf. Bei 1.280 x 720 wirkt das Bild immer noch gut. Der Unterschied zur nativen Auflösung ist gering. Man sieht aber, dass die notwendige Pixelvergrößerung hauptsächlich durch zusätzlich eingefügte graue Bildpunkte bewirkt wird. Dies führt zu etwas fetteren Konturen mit leichtem Unschärfeeindruck. Farbsäume treten nicht auf.

Abgesehen von eintretender Verzerrung bei falschem Seitenverhältnis bleiben auch niedrige Auflösungen brauchbar scharf. Die Interpolation gelingt dem iiyama B2776HDS in den meisten Fällen gut.

Reaktionsverhalten

Den iiyama B2776HDS haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz am DVI-Anschluss vermessen. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Das Handbuch nennt zwei Reaktionszeiten: 1 Millisekunde (GtG) und 3,4 Millisekunden (Schwarz-Weiß). In der Werkseinstellung mit Overdrive Stufe 0 messen wir zunächst etwas ganz anderes: 18,6 Millisekunden für den schnellsten Grauwechsel und 17,6 Millisekunden für Schwarz-Weiß. Die über alles gemittelte Bildaufbauzeit (hin und zurück) für unsere 15 Messwerte ist mit 24,3 Millisekunden ebenfalls sehr gemächlich.

Sehr lange Schaltzeiten, keine Beschleunigung.

Schon bei Stufe 2 liefert der Overdrive ein ganz anderes Ergebnis. Mit 3,3 Millisekunden für den Grauwechsel und 3,7 Millisekunden für Schwarz-Weiß ist das Panel plötzlich sehr schnell. Die gemessenen Helligkeitsverläufe zeigen eine sehr deutliche Beschleunigung, die nicht nur den zuvor so gemächlichen Anstiegszeiten auf die Sprünge hilft, sondern gleich soviel an Überschwingern mit sich bringt, dass der Helligkeitswechsel doch wieder erst nach etwa 1,5 Frames abgeschlossen ist.

Sehr kurze Schaltzeiten, mittlere Beschleunigung mit moderaten Überschwingern.

Ein wenig grotesk wird es schließlich in Stufe 5. Die Schaltzeiten verkürzen sich gegenüber Stufe 2 nur marginal, dafür sehen wir enorme Überschwinger vor allem bei den Anstiegsflanken. Dementsprechend viel Zeit benötigt die Helligkeit um sich wieder auf den Zielwert einzupendeln, der komplette Helligkeitswechsel benötigt jetzt bis zu drei Frames.

Sehr kurze Schaltzeiten, sehr starke Beschleunigung mit großen Überschwingern.

Overdrive-Einstellungen ab Stufe 3 erscheinen nutzlos, denn sie verkürzen die Schaltzeiten nicht und erzeugen nur störende Überschwinger. Für die neutrale Wiedergabe ohne Beschleunigungsartefakte erscheint uns die Stufe 1 geeignet, die durchweg nur geringe Überschwinger erzeugt.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!