Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron IPS277L-BN

Einleitung

Monitorhersteller wie LG möchten nicht nur mit einer sehr guten Bildqualität glänzen, sondern auch mit ihrem Design beeindrucken. Als Meilenstein im Monitordesign bewirbt LG den IPS277L aus seiner Flatron-Reihe. Der 27-Zoll Monitor ist äußerst schlank gehalten und die unmittelbar sichtbare Rahmenbreite des FullHD-Panels mit 1920x1080px beträgt nur wenige Millimeter, weshalb LG auch von einem CinemaScreen Hairline Design spricht.

Auch bei den inneren Werten gibt sich der LG-Monitor anspruchsvoll: Das IPS-Panel verspricht eine sehr hohe Blickwinkelstabilität und eine exakte Farbwiedergabe, die durch eine 6-Achsen-Farbkontrolle präzise abgestimmt werden kann. Die neue LED-Backlight Technologie verspricht nicht nur einen geringeren Energieverbrauch, sondern auch ein tieferes Schwarz und eine umweltfreundlichere Herstellung, die ohne Halogen und Quecksilber auskommt. Wir sind gespannt, wie gut der neue LG Flatron IPS277L-BN in unserem Test überzeugen kann.

Lieferumfang

Der 27-Zoll Monitor wird in einem schlanken und bunt bedruckten Karton geliefert und wiegt gerade einmal 7,5 Kilogramm. Er lässt sich einfach und bequem mit dem Tragegriff aus Kunststoff transportieren. Der Standfuß ist zweiteilig und muss vom Nutzer mit einem Schraubenzieher montiert werden.

Als Zubehör liegt nur das externe Netzteil, ein VGA-Kabel und ein MHL-Kabel bei, so dass Fotos und Filme von Handys mit MHL-Anschluss (Mobile High-Definition Link) direkt auf dem Bildschirm ausgegeben werden können. Ein HDMI-Kabel für den digitalen Anschluss des Monitors an einen BluRay-Player oder PC ist leider nicht beigefügt und muss bei Bedarf im Zubehörhandel besorgt werden.

Garantieerklärungen, Netzteil, Bodenplatte und Zubehör.

Eine gedruckte Kurzanleitung und eine Garantiekarte sind auch dabei. Das ausführliche Handbuch gibt es als PDF-Version auf der beigepackten CD. Leider versucht das Programm von LG immer wieder, den Acrobat Reader 4.0 zu installieren, sobald man ein PDF-Dokument aufrufen möchte. Wer dies nicht möchte, sollte auf die Autoplay-Funktion verzichten und den PDF-Ordner der CD über das Dateimenü öffnen.

Zusätzlich enthält die CD noch weitere Software zur DDC/CI-Verbindung zwischen Monitor und PC, einen Bildschirmtreiber für Windows und Software zur Bildschirmkalibration.

Optik und Mechanik

Der in zeitgemäßem schwarzem Hochglanz gehaltene IPS277L fällt vor allem durch seine ultraschlanke Silhouette und sein nahezu rahmenloses Design auf. Die seitliche und obere Rahmenbreite beträgt nur etwas mehr als 1 mm und weckt die Hoffnung, einen nahtlosen Mehrmonitorbetrieb zu ermöglichen. Schaltet man den Monitor ein, taucht jedoch hinter der matten Oberfläche des entspiegelten Panels ein weiterer Rand von rund 1 cm Breite auf. Das Slimline Design von LG betont also lediglich die Optik des Monitors, nicht jedoch den tatsächlichen Abstand des Bildes vom Rand.

Sobald ein Bild dargestellt wird, ist der komplette Rahmen (12 mm) inklusive Innenrahmen zu erkennen.

Dieser fällt mit insgesamt rund 1,2 cm immer noch recht gering aus. Unten besitzt der Displayrahmen eine matt schattierte Leiste mit einer Breite von 20 mm Dort sind auch das Herstellerlogo und die Beschriftungen für die berührungsempfindlichen Sensortasten dezent aufgedruckt, die sich auf der rechten Seite des Frontrahmens befinden.

Klares und elegantes Design: Frontansicht des LG IPS277L.

Der elegante schwarze Standfuß aus ebenfalls hochglänzendem Kunststoff ist mit einer kleinen Metallplatte verstärkt und gibt dem Monitor genügend Standfestigkeit. Der Standfuß wird an den Tragarm angesteckt und mit einer Schraube gesichert. Der chromfarben gehaltene Tragarm sollte zuvor mit den beiden beigelegten Schrauben an der Rückseite des flachen Displays befestigt werden.

Vorder- und Rückansicht des LG IPS277L.

Ergonomisch verstellbar ist mit dem beigelegten Tragarm nur die Neigung um etwa 3 Grad nach vorn und 20 Grad nach hinten. Bohrungen für eine VESA-Halterung gibt es an der schicken und in schwarzem Hochglanz gehaltenen Rückwand des IPS277L nicht.

Der Knick im chromfarben gehaltenen Tragarm setzt einen weiteren optischen Akzent. Der Standfuß und die Gehäuserückseite weisen darüber hinaus ein radial schimmerndes Muster auf. Der Abstand des unteren Displayrands zu Tischplatte beträgt 7,5 cm.

Einfache Montage des neigbaren Tragarms mit zwei Kreuzschlitzschrauben.

Leider zieht die Hochglanzoptik des Gehäuses des IPS277L Staub und Fingerabdrücke magisch an, und schon nach kurzem Gebrauch zeigen sich kleine Kratzer. Der schmale Rand des vorderen Panelrahmens ist hingegen matt gehalten, wodurch kaum störende Lichtreflexe entstehen können.

Links: Geringe sichtbare Rahmenbreite. Rechts: Elegante Kabelführung.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

2 Kommentare vorhanden


Es ist keine Angabe bzgl. der HZ Angabe etc. im DVD/Videobereich zu finden, wie bei jedem Test von euch üblich?

Scheint wohl, dass ihr das Komplett vergessen habt :-)
Wohl wahr, aber leider nicht zu ändern. Es wurde schlicht nicht getestet und als es aufgefallen ist, war das Modell bereits wieder bei Hersteller.

Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!