Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus PB287Q Teil 8


Profilvalidierung

Die Profilvalidierung zeigt, dass keine Nichtlinearitäten vorliegen und das Matrix-Profil den Zustand des ASUS PB287Q sehr exakt beschreibt. Der ASUS PB287Q kann jedoch auch hier nur ein befriedigendes Ergebnis erreichen.

sRGB Profilvalidierung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Dass der ASUS PB278Q mit seinem TN-Panel kein Grafikmonitor ist, dürfte klar sein. Die hier durchgeführten Messungen sind nur für die Nutzer interessant, die farbverbindliches Arbeiten mit dem Monitor planen. Für alle anderen gilt: Das Bild des PB278Q geht für ein TN-Panel völlig in Ordnung und kann nach den eigenen Wünschen entsprechend angepasst werden.

Interpolation

Im OSD des ASUS PB287Q stehen insgesamt vier Interpolationsoptionen zur Auswahl: Vollbild, 4:3, 1:1 sowie Overscan. Allerdings stehen je nach Auflösung nur bestimmte Optionen zur Verfügung.

Meistens ist die eingeschränkte Auswahl sinnvoll, so macht es beispielsweise bei der Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel keinen Sinn eine 4:3 Option anzubieten. Hier stehen dann Vollbild und 1:1 zur Auswahl. Bei 16:10 Auflösungen wird hingegen neben Vollbild und 1:1 auch 4:3 angeboten. Zwei Auflösungen ist der ASUS PB287Q jedoch nicht in der Lage unverzerrt darzustellen, egal was man einstellt. Diese wären 1.920 x 1.200 und 1.280 x 1.024 Pixel.

Zusätzlich erlaubt der ASUS PB287Q dem Anwender auch noch Einfluss auf die Schärfe zu nehmen. Der Hersteller nennt den Schärferegler VividPixel. Werkseitig ist dieser auch bei nativer Auflösung auf 25 voreingestellt. In 25er Schritten lässt sich die Schärfe von 0 bis 100 einstellen, auch bei nativer Auflösung. Allerdings ist der Wert 25 bei nativer Auflösung sehr gut gewählt, denn bereits mit einer Stufe höher, werden Überschärfungen insbesondere bei Schrift sichtbar.

Etwas genervt waren wir von dem Umstand dass bei fast jeder Änderung der Auflösung die Bildwiederholfrequenz ungefragt auf 30Hz ändert und diese jedes Mal im Grafikkartentreiber wieder auf 60Hz geändert werden musste. Insgesamt liefert der ASUS PB287Q eine gute Interpolationsqualität, hat jedoch Defizite bei gewissen Auflösungen.

Native Auflösung mit VividPixel 25: 3.840 x 2.160 Pixel.

Interpolierte Darstellung mit korrektem Seitenverhältnis und VividPixel 25: 1.920 x 1.080 Pixel.

Interpolierte Darstellung mit korrektem Seitenverhältnis und VividPixel 50: 1.920 x 1.080 Pixel.

Interpolierte Darstellung mit korrektem Seitenverhältnis und VividPixel 50: 1.280 x 720 Pixel.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!