Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ BL2710PT Teil 5


Lesemodus

Der Hersteller verspricht mit diesem Modus eine Bilddarstellung wie bei einer Zeitungsseite und damit ein neues Leseerlebnis. Von dieser Funktion waren wir aber enttäuscht. Gegenüber dem Standardmodus war kaum ein Unterschied der Textdarstellung ausmachbar. In dem Lesemodus wirkten die Texte weder augenschonender, noch schneller oder einfacher lesbar. Einen Vorteil konnten wir daher nicht ausmachen und können entsprechend keine Pluspunkte für diesen Modus vergeben.

Bildqualität

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben: Farbtemperatur normal, Helligkeit 100, Kontrast 50, Schärfe 5 und Gamma 3. Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung der Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Die Voreinstellung der Helligkeit war wie üblich viel zu hoch. Diese sollte stark reduziert werden, wenn der Raum keiner starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Das Bild wirkte ansonsten aber, auch durch die feine Pixelstruktur, sehr ansprechend. Die Farben wirkten kräftig, der Kontrast gut und das Bild sehr scharf. Durch das matte Display störten zudem keine Spiegelungen die Bilddarstellung. Ein minimales Banding war beim Grauverlauf allerdings sichtbar, so dass wir insgesamt nur eine gute Note vergeben.

Graustufen und -verlauf.

Bei der Graustufendarstellung konnten bei den dunklen Bereichen jeweils die beiden äußeren Abschnitte nicht mehr vom Hintergrund differenziert werden. In den hellen Bereichen waren selbst die äußeren Abschnitte noch als leicht grau und nicht weiß identifizierbar.

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so wie man es mit bloßem Auge sieht, hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Die Ausleuchtung des Gerätes ist sehr homogen. Nur in der oberen rechten Ecke gibt es eine leichte Aufhellung. Bei längerer Belichtungszeit wird auch ein Bereich in der unteren rechten Ecke sichtbar. Im täglichen Betrieb sind beide Aufhellungen nicht als störend anzusehen. Nur bei der Betrachtung von Filmen und einer leicht niedrigeren Sicht, kann die obere Aufhellung bei den eingefügten schwarzen Filmbalken bemerkt werden.

Bei schräger Sicht von oben ist ein Glow Effekt sichtbar, der bei einem IPS-Panels relativ normal ist. Das schwarze Bild wird aber nicht wie sonst häufig zu beobachten gelblich, sondern eher weißlich. Der Kontrast wird dadurch verringert, die Farben aber nicht verfälscht wiedergegeben.

Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung.

Schwarzes Bild bei leicht schräger Sicht von oben.

Helligkeit, Kontrast und Schwarzwert

Die maximal angegebene Helligkeit von 350 cd/m² konnten wir mit gemessenen 340 cd/m² knapp bestätigen. Die minimalste messbare Helligkeit des Gerätes lag bei 50 cd/m². Der Monitor kann daher sowohl in sehr hellen als auch sehr dunklen Räumen eingesetzt werden.

Helligkeits- und Kontrastverlauf.

Werden die leichten Messungenauigkeiten ausgeblendet, liegt der Kontrast fast durchgängig bei 900:1. Ein guter Wert, der aber leicht unter den Spitzenwerten von vergleichbaren Konkurrenzmodellen liegt.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

3 Kommentare vorhanden


Auf TFT central wurde ebenfalls ein Test zu dem Monitor veröffentlicht.
http://www.tftcentral.co.uk/reviews/benq_bl2710pt.htm
Die Messungen zum Input lag sind hier aber wesentlich höher ausgefallen (über 20 ms). Zudem wurde auch nur ein Kontrast von 750:1 gemessen. Woran könnte das liegen? Lag hier möglicherweise eine andere Revision vor? Dies müsste dann ja schon fast ein anderer Bildschirm gewesen sein.
tftcentral hat auch beim VP2770 LED von Viewsonic schon einmal stark abweichende Inputlag-Werte gemessen.

Ohne es genau zu wissen, würde ich abweichende Messmethoden vermuten. Prinzipiell verlasse ich mich aber auf PRAD, die für mein Empfinden die besten und nach meiner Erfahrung die präzisesten Tests für Monitore abliefern.
"Bei schräger Sicht von oben ist ein Glow Effekt sichtbar, der eigentlich eher den IPS-Panels zuzuordnen ist."

Liegt vielleicht daran, dass ein IPS Panel verbaut ist? ^^

Das ist ein AHVA Panel (= IPS) und kein AMVA ;)

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!