Acer Nitro: Bis zu 100 Euro Rabatt auf Gaming-Displays

Für bestimmte Modelle bei ausgewählten Händlern

2
317

Der taiwanische Hersteller Acer gewährt ab heute bis zu 100 Euro Sofortrabatt auf ausgewählte Modelle seiner Gaming-Monitor-Reihe Nitro. Die 27-Zöller VG270K, VG270UP und XF272UP locken mit 30 Euro Preisnachlass bei ausgewählten Händlern, darunter Alternate, Caseking und Saturn. 50 Euro werden derweil vom Kaufpreis des 27 Zoll großen FreeSync-Monitors XV272UP abgezogen. Auf das 49-Zoll-Monstrum EI491CRP (144 Hz, FreeSync 2 HDR) gibt es einen Rabatt von 75 Euro.

Acer Nitro Rabattaktion (Bild: Acer)
Acer gewährt auf ausgewählte Gaming-Monitore bis zu 100 Euro Rabatt (Bild: Acer)

Das größte Sparpotenzial bietet mit 100 Euro der Acer XV273KP, der über 27 Zoll, 4K-Auflösung, DisplayHDR-400-Zertifikat, IPS-Panel-Technologie, 144 Hz Bildwiederholfrequenz und GeForce-kompatible FreeSync-Unterstützung verfügt. Im PRAD-Test konnte das Modell die Gesamtnote „Sehr gut“ erzielen und überzeugte vor allem mit seiner Spiele-Performance, der exzellenten Farbreinheit und den starken Kontrastwerten.

Die Rabattaktion von Acer läuft noch bis zum 13. Juli 2019, 23:59 Uhr.

Weiterführende Links zum Thema

Gewinnen Sie einen Monitor Samsung C24F396FHU

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

2 KOMMENTARE

  1. Obschon ein offener Standard, war FreeSync/Adaptive Sync bis Ende 2018 nur mit Radeon-Grafikkarten nutzbar. Erst seit Anfang 2019 gibt es treiberseitige Unterstützung auf GeForce-Seite, wobei es jeweils aufs Display ankommt, ob FreeSync adäquat mit GeForce-Karten funktioniert – selbstverständlich ist das, anders als mit Radeon, nämlich nicht. Bei Monitoren, deren FreeSync- bzw. Adaptive-Sync-Funktionalität nachweislich problemlos mit GeForce-Lösungen zusammenarbeitet, spricht man daher offiziell von G-Sync-Kompatibilität. Oder alternativ von GeForce-kompatiblem FreeSync/Adaptive Sync. Letzteres finde ich als Formulierung besser bzw. klarer.

    Intel unterstützt bei seinen iGPU-Lösungen übrigens bis heute kein FreeSync/Adaptive Sync. Das ist erst für künftige Generationen geplant.

  2. „GeForce-kompatible FreeSync-Unterstützung“

    Sehr seltsame Formulierung, FreeSync ist soweit ich weiß grundsätzlich mit allen aktuellen Grafiklösungen kompatibel, auch und gerade mit denen von Nvidia.

    Bei Acer-Displays würde ich aufpassen, wir haben hier im Büro gerade 10 mal den 4K Acer Nitro VG270kbmiipx bekommen und das Ding fiept deutlich hörbar, unabhängig von den verbauten Lautsprechern.
    Sowas hab ich noch nie erlebt, man kann zwar im Büro mit laufendem Radio und 6 Kollegen damit leben aber privat würde ich das nicht akzeptieren.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen