Acer P5- und P1-Serien: Business-Projektoren für SoHo und KMU

0
67

Mit den neuen Projektoren der P5- und P1-Serien präsentiert Acer leistungsstarke und flexible Geräte für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und SoHo-Umgebungen. Die Acer P5-Serie sollen in großen, hell beleuchteten Räumen für erstklassige Projektionen in leuchtenden Farben sorgen, während die Acer P1-Modelle insbesondere durch ihre Funktionsvielfalt und Flexibilität überzeugen möchten.

Neue Projektor Serien P1 und P5 von Acer (Bild: Acer)

Mit ihren XGA- und WXGA-Auflösungen sollen sich die Projektoren der Acer P5-Serie optimal für die Wiedergabe von Widescreen-Videoinhalten und umfangreichen, detailgetreuen Präsentationen eignen. Dank der fortschrittlichen Lampen-Technologie, die eine Helligkeit von bis zu 4.000 ANSI-Lumen ermöglicht, soll die Acer P5-Serie auch aus weiter Entfernung gestochen scharfe, detailgetreue Bilder auf große Präsentationsflächen projiziert.

Dabei ermöglicht 24p-Unterstützung den Genuss von HD-Inhalten mit einer Bildwiedergaberate von 24 Bildern pro Sekunde. Mit dem Kontrastverhältnis von 10.000:1 können auch bei Tageslicht Präsentationen komfortabel und klar dargestellt werden. Dafür sorgt auch die DynamicBlack-Technologie, die jede Szene analysiert und Bild für Bild reguliert. Während die ursprüngliche Helligkeit der Weißdarstellungen beibehalten wird, steigert ein verbesserter Schwarzwert die Farbqualität und sorgt für eine klare Anzeige schattierter und dunkler Bildfolgen. Ferner verfügen die Geräte über eine vertikale Keystone-Korrektur von bis zu 40 Grad zur Korrektur von Verzerrungen. Zudem sollen die Modelle mit den DLP 3D-Ready und HDMI 3D-Technologien inklusive 120 Hz Darstellung ein flimmerfreies 3D-Erlebnis bieten.

Mit der Multi-PC-Option, bestehend aus zwei D-Sub- und zwei HDMI-Anschlüssen, sind ein einfacher Wechsel zwischen den verbundenen Endgeräten sowie hohe Flexibilität möglich. Zudem bietet die Acer P5-Serie die Möglichkeit, USB-Speichermedien direkt an den Projektor anzuschließen. So können die User Multimedia-Inhalte genießen, ohne den Projektor dabei überhaupt an einen PC anschließen zu müssen. Ferner können die Modelle Acer P5307WB und Acer P5207B dank der integrierten Software zur Anzeige von Office-und PDF-Dokumenten beispielsweise Präsentationen direkt vom USB-Stick oder auch vom integrierten 1 GB Speicher an die Wand werfen. Je nach Konfiguration ermöglicht die Acer P5-Serie mittels Acer eDisplay und Miracast auch eine kabellose Projektion von allen zertifizierten mobilen Endgeräten, wie Smartphones, Tablets und Notebooks.

Für ein einfaches Daten-Sharing multimedialer Inhalte unterstützen die Projektoren DLNA und ermöglichen so eine kabellose Übertragung von Musik, Bildern und Videos auf DLNA-fähige Endgeräte. Die Modelle Acer P5207B und Acer P5307WB sind darüber hinaus mit dem Creston Network System kompatibel.

Die vier neuen Modelle der Acer P1-Serie erzielen eine Helligkeit von bis zu 3.500 ANSI-Lumen sowie ein Kontrastverhältnis von bis zu 17.000:1 und sollen so lebhafte Farben und eine exzellente Projektion ermöglichen. Native XGA-, WXGA- oder Full HD-Auflösungen sorgen für eine detaillierte Bilddarstellung.

Mit einer Vielzahl von Video-Eingängen sind die neuen Projektoren besonders flexibel und vielseitig. Der HDMI-Anschluss erlaubt unkomprimierte Signalübertragung von Audio- und Videodaten. So lassen sich die Geräte einfach mit digitalen Endgeräten verbinden und ermöglichen auch die Wiedergabe von HD-Präsentationen und Videos. Die Projektoren der Acer P1-Serie verfügen ferner über D-Sub, S-Video und Composite-Anschlüsse. 3D-Blu-ray-Filmwiedergabe oder 3D-Gaming sollen die neuen Projektoren dank der HDMI 3D-Technologie ebenfalls meistern. Der Anwender muss lediglich den Projektor mit einem PC oder einem anderen Gerät verbinden, das 3D-fähig ist.

Mit der Auto-Keystone-Korrektur von bis zu +/- 40 Grad können Verzerrungen korrigiert werden. Die Acer P1-Serie will so immer ein exakt rechteckiges Bild ermöglichen, egal wo der Projektor platziert wird. Ein weiteres nützliches Feature ist die automatische Korrektur bei der Deckeninstallation, mit der der Projektor das projizierte Bild automatisch um 180 Grad dreht.

Die neuen Acer Projektoren verfügen über integrierte umweltverträgliche Funktionen, um den Stromverbrauch bei bis zu 0,5 W im Stand-by Modus sehr gering zu halten. Mithilfe der Acer ExtremeEco Technologie kann der Stromverbrauch des Projektors um bis zu 70 Prozent reduziert werden, während die Lebensdauer der Lampe im ExtremeEco Modus auf bis zu 10.000 Stunden verlängert werden kann. Dank des Acer ePower Managements lässt sich der Stromverbrauch des Gerätes leicht regulieren. Ferner bietet es die Steuerung von ECO Power On/Off, einen Höhenmodus sowie ein einfaches Herunterfahren des Gerätes.

Die neuen Acer Modelle sind ab Juli zu folgenden unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen (inkl. MwSt.) im Handel erhältlich: 599,- Euro (Acer P1273), 699,- Euro (Acer P1341W), 799,- Euro (Acer P1276), 999,- Euro (Acer P1500), 899,- Euro (Acer P5207B) und 1.099,- Euro (Acer P5307WB).

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!