ASUS PG329Q: ELMB-Sync-Monitor mit WQHD und 1 ms G2G (Update)

Die Neuheit setzt auf ein DisplayHDR-600-zertifiziertes IPS-Panel mit Quantom-Dot-Technologie

0
2075

(Originalmeldung vom 27.07.2020, 11:57 Uhr) Das taiwanische Unternehmen ASUS hat auf einem Event den neuen 32-Zoll-Bildschirm PG329Q vorgestellt. Die bestätigte Datenlage ist noch sehr dünn. So soll ein IPS-Panel mit WQHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel), bis zu 175 Hz Bildwiederholfrequenz und 1 ms Reaktionszeit (Grau zu Grau) verbaut sein, das obendrein DisplayHDR-600-zertifiziert ist. ELMB-Sync erlaubt die gleichzeitige Verwendung von G-Sync-kompatiblem Adaptive Sync und „Extreme Low Motion Blur“, wodurch Tearing und Bewegtbildunschärfe eliminiert bzw. reduziert werden.

ASUS ROG Strix XG279Q (Bild: ASUS)
XG279Q: Ähnliches Schwestermodell zum hier vorgestellten PG329Q (Bild: ASUS)

Der sRGB-Farbraum wird angeblich zu 160 Prozent abgedeckt, DCI-P3 zu 98 Prozent. Ebenfalls geboten werden eine Aura-Sync-Beleuchtung, Quantum-Dot-Technologie, 10 Bit Farbtiefe und vom TÜV zertifizierte Funktionen, die die Augen schonen sollen. Was weitere Merkmale wie Schnittstellenauswahl, mechanische Verstellmöglichkeiten, Kontrastverhältnis und Leistungsaufnahme angeht, hat der Hersteller noch nichts Näheres verkündet.

Wann und zu welchem Preis der ASUS ROG Swift PG329Q erscheinen wird, ist noch ungewiss. Mancherorts heißt es, dass der Monitor noch in diesem Jahr veröffentlicht werden solle. Ein ähnliches 27-Zoll-Schwestermodell mit DisplayHDR 400 und 170 Hz kann nachfolgend erworben werden. (Quellen: Guru3D, Quanzhou Evening News & TFT Central)

ASUS ROG XG279Q
(109 Kundenrezensionen)
Preis: 673,14 €
Bei Amazon ansehen

Nachtrag (28.08.2020, 12:10 Uhr): ASUS Deutschland bestätigte uns auf Nachfrage, dass auch hierzulande mit einer Veröffentlichung des Gaming-Displays zu rechnen sei. Genauere Informationen will der Hersteller zu einem späteren Zeitpunkt verkünden. Je nach Markt lautet die Modellbezeichnung PG329Q oder PG329QN.

Nachtrag (02.09.2020, 11:40 Uhr): Von ASUS kommt der Hinweis, dass der PG329Q(N) variables Overdrive beherrschen wird, das je nach Hz- bzw. fps-Wert automatisch eine ideale Overdrive-Stufe einstellt. Dies ist ein Feature, das bislang nativen G-Sync-Displays vorbehalten war und sich nun langsam seinen Weg in Adaptive-Sync-Modelle bahnt – etwa auch in die Eve-Spectrum-Serie (PRAD-News).

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!