Eve Spectrum: Crowdsourcing-Monitor in drei Varianten (Update)

Eve-Tech hat seine Konzeptpläne finalisiert und eine kostenpflichtige Reservierungsphase gestartet

1
1136

(Originalmeldung vom 28.01.2020, 13:17 Uhr) Die in Finnland ansässige Firma Eve-Tech entwickelte gemeinsam mit der Community ihren ersten Bildschirm (siehe PRAD-News Eve Spectrum: Community gestaltet Gaming-Monitor mit). Der 27 Zoll große Eve Spectrum ist inzwischen konzeptionell fertig und wird überraschenderweise in drei Ausführungen erscheinen. Neben dem bekannten WQHD-Modell (2560 x 1440 Pixel) samt klassischem IPS-Panel, DisplayHDR 400 und 144 Hz kommen Varianten mit hochwertigerem IPS (Oxidbasis) und DisplayHDR 600. Die eine bietet WQHD bei 240 Hz, die andere 4K (3840 x 2160 Pixel) bei 144 Hz.

Eve Spectrum (Bild: Eve-Tech)
Eve Spectrum: Crowdsourcing-Monitor erscheint in drei Varianten (Bild: Eve-Tech)

In allen drei Fällen werden stabile 178-Grad-Blickwinkel, ein Kontrastverhältnis von 1000:1, eine Farbtiefe von 10 Bit (8 Bit + FRC) und eine Reaktionszeit von 1 ms versprochen. Bei letzterer handelt es sich vermutlich um den Grau-zu-Grau-Wert mit Overdrive. Gegen Tearing werden Käufer der Displays derweil G-Sync-kompatibles FreeSync Premium Pro (ehemals FreeSync 2 HDR) einsetzen können. Der DCI-P3-Farbraum wird laut Datenblatt zu 98 Prozent abgedeckt, der sRGB-Farbraum zu 100 Prozent. Auf integrierte Lautsprecher, Touch-Funktionalität oder gewölbte Panels verzichtet Eve-Tech gänzlich.

Folgende Schnittstellen werden in die Monitore verbaut: HDMI 2.0a, DisplayPort 1.4 (2 x), USB-C, ein Audio-Ausgang (3,5-mm-Klinke) und ein USB-3.1-Hub (Gen. 2). Die Bildschirme können geneigt, höhenverstellt sowie in Pivot versetzt werden. Der dazu nötige Standfuß ist allerdings optional und muss für 99 US-Dollar hinzugekauft werden. Grund: 46 Prozent der Community – also nicht mal eine Mehrheit – gaben an, dass eine VESA-Aufnahme ab Werk ausreiche und ein Standfuß separat erhältlich sein sollte.

Die Eve-Spectrum-Modelle haben unterschiedliche Erscheinungszeiträume und Verkaufspreise. Das klassische WQHD-Modell mit 144 Hz ist fürs 3. Quartal 2020 geplant und soll 359 US-Dollar kosten. Die WQHD-Variante mit 240 Hz und die 4K-Ausführung mit 144 Hz sind fürs 4. Quartal 2020 angesetzt. Kostenpunkt: 499 US-Dollar bzw. 599 US-Dollar. Die genannten Preise gelten jedoch nur für diejenigen, die die Produkte kostenpflichtig reservieren – eine Gebühr von 100 US-Dollar wird fällig. Laut Eve-Tech werden die realen Marktpreise bis zur Veröffentlichung steigen.

Nachtrag (22.05.2020, 11:21 Uhr): Eve-Tech hat kürzlich verkündet, dass die Spectrum-Serie mit HDMI 2.1 ausgestattet wird. Gleichzeitig hat sich der Veröffentlichungstermin des WQHD-Modells mit 144 Hz vom 3. Quartal 2020 auf das 1. Quartal 2021 verschoben und sein Verkaufspreis von 359 auf 389 US-Dollar erhöht. Die beiden Geschwister sollen weiterhin im 4. Quartal 2020 erscheinen, kosten nun jedoch 529 bzw. 629 US-Dollar. Alle Geräte verfügen über Nano-IPS-Technologie mit inzwischen bestätigter Grau-zu-Grau-Reaktionszeit von 1 ms.

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Amazon Blitzangebote

Monitore zu Bestpreisen bei Saturn

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

67%
gefällt es

1 KOMMENTAR

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen