BenQ TH535 und TW535 – zwei neue Home-Entertainment-Beamer

0
965

BenQ bringt mit dem neuen Full-HD-Beamer TH535 und der WXGA-Variante TW535 gleich zwei neue Modelle für heimische Kino- und Sportabende in den Handel. Der Full-HD-Beamer TH535 projiziert mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln im 16:9-Format und soll mit seiner Lichtstärke von 3500 ANSI-Lumen – selbst in Räumen mit Tageslicht – eine optimale Darstellungsqualität erreichen. Der TW535 verfügt über eine Lichtstärke von 3600 Lumen und arbeitet mit einer WXGA-Auflösung von 1280 x 800 Pixeln im 16:9-Format. Beide Modelle nutzen die Brillant-Color-Technologie, die für eine umfangreiche Farbpalette sorgen soll und in Tiefe und Dynamik über den herkömmlichen Farbraum hinausgeht.

BenQ TH535 und TW535
BenQ TH535 und TW535: Zwei neue Home-Entertainment-Beamer (Bild: BenQ)

Jeweils zwei HDMI-Eingänge ermöglichen den Anschluss unterschiedlicher Bildquellen und eröffnen die Nutzung der 3D-Fähigkeit über HDMI. So lassen sich beispielsweise Videoquellen wie Blu-ray-Player, Spielekonsole oder PC anschließen und deren 3D-Inhalte darstellen. Das integrierte Synchronisationssystem DLP Link sorgt bei der 3D-Darstellung für ein Zusammenspiel zwischen dem Projektor und der optional erhältlichen Shutter-Brille, die zum Preis von 59 Euro inkl. MwSt. im Handel verfügbar ist. Für den bequemen Anschluss weiterer Video- und Audioquellen oder Peripheriegeräte bieten die Neuzugänge Anschlussoptionen wie HDMI, VGA (D-Sub 15 Pin) und Klinke (3,5 mm). Ein integrierter 2-Watt-Lautsprecher sorgt für den Sound am Einsatzort.

Eine Set-up-Funktion führt Schritt für Schritt durch die Erstinstallation des Projektors. Die Fernbedienung des TH535 verfügt über einen „Quick-Install-Button“, der den Anwender per Knopfdruck zu besonders installationsfreundlichen Features wie z. B. dem Testbild oder auch der Keystone-Korrektur führt, ohne sich durch On-Screen-Menüs hangeln zu müssen. Die Wandfarbkorrektur ermöglicht eine optimierte Darstellung und Anpassung an den Farbton der Projektionsfläche. Die beiden Projektoren haben ein Gewicht von 2,42 kg (TH535) bzw. 2,3 kg (TW535) und sind somit auch mobil einsetzbar. Sie können als Tischgerät oder auch an der Decke montiert zum Einsatz kommen. Dank einer Quick-Cooling-Funktion können beide Modelle direkt nach der Nutzung eingepackt und zum nächsten Einsatzort transportiert werden.

Die BenQ-SmartEco-Technologie verbessert laut Hersteller die Lampenlebensdauer bei voller Lichtstärke um bis zu 80 %. Der Energieverbrauch wird gleichzeitig um bis zu 70 % gesenkt. Der SmartEco-Modus passt die Lampenleistung des Projektors energieeffizient an die Bildinhalte an und erzeugt nur so viel Licht, wie wirklich nötig ist. Das Kontrastverhältnis und die Helligkeit werden dabei optimiert. Zudem sorgt die Eco-Blank-Funktion dafür, dass der Beamer die Leuchtkraft seiner Lampe auf bis zu 30 % drosselt, sofern der Projektor keine angeschlossene Bildquelle erkennt.

BenQ gewährt 24 Monate Garantie auf den Projektor und 12 Monate bzw. 2000 Stunden (je nachdem was zuerst eintritt) auf die Lampe. Der TH535 kostet 649 EUR und der TW535 499 EUR, jeweils UVP des Herstellers.

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Beamer/Projektoren

Top-10-Bestenlisten

Beamer-Suche – finden Sie den perfekten Projektor nach Ihren Vorgaben

Beamer-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Projektor-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen