Dell P3421W: 34-Zoll-Monitor mit UWQHD und KVM-Switch (Update)

Zwei Endgeräte können über dieselbe Maus-Tastatur-Kombination bedient werden

2
5639

(Originalmeldung vom 07.10.2020, 13:13 Uhr) Neben dem Dell U3421WE (PRAD-News) wurde heute ein weiterer 34-Zöller des Herstellers angekündigt, dessen Ausstattung sehr ähnlich ist. Auch in diesem Fall kommt ein IPS-Panel mit UWQHD-Auflösung (3440 x 1440 Pixel) und 60 Hz zum Einsatz – allerdings mit 3800-R- statt 1900-R-Krümmung. Das Kontrastverhältnis beläuft sich auf 1000:1, die typische Leuchtdichte auf 300 cd/m², die Reaktionszeit auf 5 bis 8 ms (Grau zu Grau) und die Farbtiefe auf 10 Bit.

Dell P3421W (Bild: Dell)
P3421W: UWQHD-Display mit IPS und KVM-Switch (Bild: Dell)

Des Weiteren werden 99 Prozent sRGB und eine KVM-Switch-Funktionalität mit Bild-in-Bild- und Bild-neben-Bild-Modi in Aussicht gestellt. Interne Lautsprecher fehlen, doch ist das Modell kompatibel zur optionalen Soundbar Dell SB521A (PRAD-News). Das Schnittstellenangebot umfasst unter anderem HDMI 2.0, DisplayPort 1.2 und jeweils zwei USB-2.0- und USB-3.2-Downstream-Ports. USB-C mit 65 Watt Power-Delivery und DisplayPort-Alternate-Mode ist ebenfalls am Start.

Der Dell P3421W kann gedreht, geneigt, in der Höhe verstellt oder per VESA-Aufnahme (100 x 100 mm) an eine Wand bzw. einen Schwenkarm montiert werden. Blaulichtfilterung und Flicker-free-Technologie schonen die Augen auch bei längeren Sessions. Der typische Strombedarf der Neuheit beträgt laut Datenblatt 32,75 Watt, das Gewicht ohne Standfuß 6,7 kg und die Herstellergarantie drei Jahre. Einen Preis oder Erscheinungstermin bleibt das Unternehmen derweil noch schuldig – wir haken nach.

Ein vergleichbares Konkurrenzmodell mit HDR10, mehr Anschlüssen und ohne Drehfunktion kann oben erworben werden.

Nachtrag (08.10.2020, 11:03 Uhr): Wie Dell uns auf Nachfrage mitteilte, soll der P3421W ab dem 21. Oktober 2020 für 669 Euro (UVP) erhältlich sein.

Nachtrag (02.11.2020, 11:58 Uhr): Das Gerät kann direkt bei Dell bestellt werden, liegt mit 768,15 Euro allerdings deutlich über dem ursprünglich kommunizierten UVP.

Nachtrag (05.11.2020, 13:56 Uhr): Der Dell P3421W wird im oben verlinkten Hersteller-Shop nun für deutlich günstigere 620,60 Euro angeboten.

Spezifikationen des Dell P3421W

Panel-Typ IPS mit 3800-R-Wölbung
Auflösung 3440 x 1440 Pixel (UWQHD)
Diagonale 34 Zoll
Pixeldichte 109 ppi
Farbtiefe 10 Bit
Bildwiederholrate 60 Hz
Leuchtdichte 300 cd/m²
Reaktionszeit (G2G) 5 bis 8 ms
Kontrastverhältnis 1000:1
Schnittstellen 1 x HDMI 2.0
1 x DisplayPort 1.2
2 x USB 3.2
2 x USB 2.0
1 x USB-C
Ergonomie Neigung, Höhenverstellung, Drehung, Blaulichtfilter, Flicker-free-Technologie, VESA-Aufnahme (100 x 100 mm)
Sync-Technologie Nein
HDR-Unterstützung Nein
Sonstiges KVM-Switch

Weiterführende Links zum Thema

Tipp: BenQ PD-Serie – Monitore für Grafiker, Architekten und 3D-Artists

PRAD Deals des Tages

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

50%
gefällt es

2 KOMMENTARE

  1. Über einen Test würde ich mich auch freuen. Ich habe nun schon das 2. Gerät hier und auch dieses hat die Macke das der Monitor im linken Bereich sporadisch stark flackert. Das kann ich auch nachstellen in dem ich die Helligkeit justiere. Dabei bricht die Helligkeit immer wieder ein beim hoch oder runter regeln.

  2. Ein interessanter Monitor für einen angemessenen Preis, wenn man die Garantie von 36 Monaten bedenkt.
    Es wäre schön, wenn Sie zu diesem Gerät einen Testbericht schreiben könnten. Gerade der Vergleich zum Philips 346P1CRH bzw. Philips 346B1C ist doch interessant. Dell Monitore wurden ja schon lange nicht mehr getestet – gibt es dafür einen Grund?
    Es wäre schön, wenn sie grundsätzlich nochmal darauf eingehen würden, welche Monitorwölbung sich für welchen Einsatz eignet. Zudem wird der Einsatz von USB-C für die Bildübertragung und den Ladevorgang immer bedeutender. Scheinbar gibt es aber hin und wieder Probleme. Auch hier würde ich mir bei den Tests einen Punkt zur Konnektivität bei Windows-Notebook und MacBook wünschen.
    Vielen Dank für Ihre Mühe!

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!