Enox MPL-0832LED – ein 32-Zoll-Multitalent

0
12

Enox , der verhältnismäßig junge Hersteller aus Hamburg, stockt im Frühjahr seine LED-TV-Serie „Masterpiece Line“ um ein neues Modell auf: den MPL-0832LED-S.2 besitzt ein LCD-Display mit Edge-LED-Backlight und einer Bilddiagonale ein 81 Zentimetern.

Nicht der Größte – dafür mit großartiger Ausstattung: der Enox MPL-0832LED-S.2 (Bild: Enox)

Die Elektronik des Enox ist zu einer Bildwiederholrate von 120Hz in der Lage und bietet eine Reaktionszeit von drei Millisekunden. Der Helligkeitswert beträgt 500 cd/m[sup]2[/sup] bei einem Kontrastverhältnis von 40.000 zu eins. 178 Grad messen horizontaler und vertikaler Betrachtungswinkel. Der 16:9-Monitor unterstützt die Auflösungen 480i, 480p, 1080i, 720p und 1080p, ein 3D-Kammfilter trennt NTSC-, PAL und externe Videosignale voneinander.

Der Multi-Tuner des Fernsehers verarbeitet TV-Signale in hochauflösender Qualität auf allen drei Übertragungswegen, Satellit, Kabel und Antenne. Dazu verfügt der Enox LED-TV über einen analogen Tuner für das Kabelnetz. Dass der Fernseher Zentrum des medialen Geschehens sein will, zeigen insgesamt knapp 20 Multimedia-Schittstellen. Allein über fünf HDMI-Anschlüsse lassen sich DVD- oder Blu-ray Player, Spielekonsolen, Receiver oder Heimkinoanlagen verbinden.

Eine praktische Ausnahme besteht darin, dass sich vier HDMI-Buchsen seitlich am Gerät befinden, die fünfte an der Rückseite. Im Panelgehäuse sind weiterhin ein Scart-Anschluss, ein Komponenten-Eingang (YPbPr), ein USB- und ein VGA-Anschluss zu finden. Zwei CI-Slots ermöglichen den Empfang verschlüsselter Programme, zu ihm gesellen sich ein RF-Eingang, ein S-Video-Eingang sowie Audio-in/-out (digital). Auch ein Kopfhöreranschluss (Miniklinke) zählt zur Ausstattung.

Der Enox MPL-0832LED-S.2 verbraucht im Betrieb zwischen 70 und 95 Watt pro Stunde und im Stand-by 0,1 Watt. Der Bildschirm selbst ist nur 19 Millimeter tief; im mittleren Bereich, wo Anschlüsse und Netzteil liegen, ist er respektable 39 Millimeter flach. Den Elf-Kilo-Fernseher säumt ein glänzend schwarzer Rahmen mit goldener Verzierung und zwei integrierten Boxen, die 60 Watt Musikleistung bringen sollen. Inklusive Multifunktions-Fernbedienung kostet das Gerät 899,00 Euro und ist ab Frühling 2010 erhältlich.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen