BRANDHEISS

Enox MPL-0832LED – ein 32-Zoll-Multitalent

Enox , der verhältnismäßig junge Hersteller aus Hamburg, stockt im Frühjahr seine LED-TV-Serie „Masterpiece Line“ um ein neues Modell auf: den MPL-0832LED-S.2 besitzt ein LCD-Display mit Edge-LED-Backlight und einer Bilddiagonale ein 81 Zentimetern.

Nicht der Größte – dafür mit großartiger Ausstattung: der Enox MPL-0832LED-S.2 (Bild: Enox)

Die Elektronik des Enox ist zu einer Bildwiederholrate von 120Hz in der Lage und bietet eine Reaktionszeit von drei Millisekunden. Der Helligkeitswert beträgt 500 cd/m[sup]2[/sup] bei einem Kontrastverhältnis von 40.000 zu eins. 178 Grad messen horizontaler und vertikaler Betrachtungswinkel. Der 16:9-Monitor unterstützt die Auflösungen 480i, 480p, 1080i, 720p und 1080p, ein 3D-Kammfilter trennt NTSC-, PAL und externe Videosignale voneinander.

Der Multi-Tuner des Fernsehers verarbeitet TV-Signale in hochauflösender Qualität auf allen drei Übertragungswegen, Satellit, Kabel und Antenne. Dazu verfügt der Enox LED-TV über einen analogen Tuner für das Kabelnetz. Dass der Fernseher Zentrum des medialen Geschehens sein will, zeigen insgesamt knapp 20 Multimedia-Schittstellen. Allein über fünf HDMI-Anschlüsse lassen sich DVD- oder Blu-ray Player, Spielekonsolen, Receiver oder Heimkinoanlagen verbinden.

Eine praktische Ausnahme besteht darin, dass sich vier HDMI-Buchsen seitlich am Gerät befinden, die fünfte an der Rückseite. Im Panelgehäuse sind weiterhin ein Scart-Anschluss, ein Komponenten-Eingang (YPbPr), ein USB- und ein VGA-Anschluss zu finden. Zwei CI-Slots ermöglichen den Empfang verschlüsselter Programme, zu ihm gesellen sich ein RF-Eingang, ein S-Video-Eingang sowie Audio-in/-out (digital). Auch ein Kopfhöreranschluss (Miniklinke) zählt zur Ausstattung.

Der Enox MPL-0832LED-S.2 verbraucht im Betrieb zwischen 70 und 95 Watt pro Stunde und im Stand-by 0,1 Watt. Der Bildschirm selbst ist nur 19 Millimeter tief; im mittleren Bereich, wo Anschlüsse und Netzteil liegen, ist er respektable 39 Millimeter flach. Den Elf-Kilo-Fernseher säumt ein glänzend schwarzer Rahmen mit goldener Verzierung und zwei integrierten Boxen, die 60 Watt Musikleistung bringen sollen. Inklusive Multifunktions-Fernbedienung kostet das Gerät 899,00 Euro und ist ab Frühling 2010 erhältlich.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!