Hisense: 8K-ULED-TV und weitere US-Neuheiten enthüllt

Ein Android-TV-Modell mit 2 Mio. Dimming-Zonen, HDMI 2.1 und FreeSync Premium wurde ebenfalls angekündigt

0
1255

Neben der Hisense-U7G-Pro-Serie (PRAD-News) plant der chinesische Konzern für die USA einige weitere Neuheiten. Beim U800GR handelt es sich um ein 8K-Modell (7680 x 4320 Pixel), das auf die ULED-Technologie des Herstellers setzt, bei der eine äußere QLED-Schicht mit zwei inneren LCD-Schichten ergänzt wird. Bis zu 1000 cd/m² Helligkeit, Dolby-Vision-Unterstützung und 120 Hz Bildwiederholrate werden versprochen. Roku TV OS fungiert als Betriebssystem.

Hisense U9DG (Bild: Hisense)
U9DG: 4K-ULED-TV mit 2 Mio. Dimming-Zonen und HDMI 2.1 (Bild: Hisense)

Über Upscaling-Verfahren können niedriger auflösende Inhalte auf 8K hochskaliert werden. Außerdem gehören 180 Dimming-Zonen, ALLM („Auto Low Latency Mode“) und ein Dolby-Atmos-Soundsystem zur Ausstattung. Über die mitgelieferte Fernbedienung mit Mikrofon kann der Fernseher sprachgesteuert werden – wahlweise per Alexa oder Google Assistant. Auch auf Apple-HomeKit-Unterstützung muss nicht verzichtet werden. Der Hisense U800GR soll in den USA ab kommendem Sommer in 75 Zoll für 3.200 US-Dollar verfügbar sein.

Ebenfalls im Sommer 2021 erscheinen soll der Hisense U9DG mit 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel), ULED-Technologie und über 2 Millionen Dimming-Zonen. Ein statisches Kontrastverhältnis von 150 000:1, bis zu 1000 cd/m² Leuchtdichte und maximal 120 Hz Bildwiederholfrequenz werden in Aussicht gestellt. Als dynamische HDR-Formate sind sowohl Dolby Vision als auch HDR10+ am Start. Obendrein gibt’s Android TV,  IMAX Enhanced und ein Dolby-Atmos-Soundsystem.

Hisense 2021-Line-up (Bild: Hisense)
2021er-Line-up von Hisense (Bild: Hisense)

ALLM, FreeSync Premium und VRR („Variable Refresh Rate“) lassen Spielerherzen höherschlagen. Auch HDMI 2.1-Schnittstellen und eine Fernbedienung für die oben genannten Sprachassistenten sind mit von der Partie. Während im offiziellen Event-Video (siehe unten) von einer 65-Zoll-Variante die Rede ist, berichten die Kollegen von FlatpanelsHD (zusätzlich?) über eine 75-Zoll-Ausführung des Hisense U9DG mit einem UVP von 3.500 US-Dollar.

Zu guter Letzt soll die U8G-Reihe nicht unerwähnt bleiben. Die TV-Geräte warten mit 4K-Auflösung, ULED-Panel, 132 Dimming-Zonen, 120 Hz, bis zu 1500 cd/m² Leuchtdichte, Android TV, HDMI 2.1, VRR und Filmmaker-Modus auf. Dolby Vision, HDR10+ und IMAX Enhanced werden ebenfalls genannt. Das verbaute Soundsystem beherrscht Dolby Atmos und DTS. US-Termine wurden noch nicht kommuniziert, doch stehen die Diagonalen 55 und 65 Zoll auf der Agenda. Kostenpunkt: 950 bzw. 1.300 US-Dollar.

Ob auch europäische Märkte mit einem oder mehreren dieser Produkte versorgt werden sollen, ist noch ungewiss. (Quelle: Hisense via FlatpanelsHD)

Hisense at Home: 2021 TV Line Up

Video abspielen: Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Sobald das Video abgespielt wird, werden Cookies von Dritten gesetzt, womit Sie sich einverstanden erklären.

Hisense: US-Line-up 2021, präsentiert von Joel McHale

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon *

Allgemeiner Hinweis

Ausstattung und Eckdaten von neuen Produkten können vorläufig oder fehlerhaft sein und sich bis zum offiziellen Erscheinen noch (teils massiv) ändern. Das gilt für offizielle Datenblätter und Produktseiten genauso wie für Details aus inoffiziellen Quellen. PRAD versucht ein Auge auf Änderungen zu haben und in Form von Nachträgen darüber zu berichten. Entsprechende sachdienliche Hinweise aus Leserkreisen sind immer gern gesehen und werden dankbar angenommen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!