MMD stellt 27-Zoll-Curved Display Philips 278E8QJAB mit größerem Farbraum vor

0
117

MMD, Markenlizenzpartner für Philips Monitore, präsentiert ein neues 27-Zoll-Curved-Display (68,6 cm) für den Home-Bereich – ausgestattet mit Ultra-Wide-Color-Technologie, der 130% sRGB und 104% NTSC darstellen kann.

Der Philips 278E8QJAB besitzt einen Krümmungsradius von 1800 mm. Das gewölbte Display soll laut MMD durch eine verstärkte Tiefenwahrnehmung ein überzeugenderes und umfassenderes Seherlebnis erreicht werden. In der Kombination mit der Adaptive-Sync-Technologie soll das neue Display eine flüssige Bildwiedergabe ohne Bildruckeln, Screen Tearing oder Bewegungsunschärfen bieten.

Produktneuheit: Curved-Monitor Philips 278E8QJAB (Foto: MMD)

Dank der Ultra-Wide-Color-Technologie stellt der Philips 278E8QJAB etwas mehr Farben dar, als herkömmliche Displays mit sRGB-Farbraum. Laut Hersteller wird durch Ultra Wide-Color der herkömmliche Farbraum von 99% sRGB (72% NTSC) auf 130% sRGB (104% NTSC) erweitert. Dabei sind es nicht Farbbalance-Anpassungen durch Optimierung der Softwareeinstellungen, mit der dieses breitere Spektrum erreicht wird, sondern eine spezielle Hardwarelösung. Zum Einsatz kommt ein VA-Panel mit einer Auflösung von 1920 x 1080, einer maximalen Helligkeit von 250 cd/m² und einem Kontrastverhältnis von 3000:1.

Allerdings sollte beachtet werden, dass der Philips 278E8QJAB die Farben zwar intensiver darstellen kann, aber keine zufriedenstellende Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums erreicht. Dieser Farbraum wird allerdings auch nicht beworben, da erfahrungsgemäß die Abdeckung unter 90 % liegt. Und wer im sRGB-Farbraum arbeiten möchte, der benötigt 100 % sRGB und eben nicht 130 %.

Der neue 27-Zoll-Monitor bietet außerdem praktische Features für optimale Bildergebnisse und Anwendungskomfort: Flicker-Free regelt automatisch die Helligkeit mit einem Gleichstromsystem und sorgt damit für ein flimmerfreies und ruhigeres Bild. Philips SmartImage Lite passt die Einstellungen den Bildinhalten an, indem es dynamisch Kontrast, Farbsättigung und Bildschärfe optimiert.

Das Display verfügt über drei Signaleingänge: DisplayPort, HDMI (HDCP) und VGA. Weiterhin wurden dem 278E8QJAB zwei 3 Watt Lautsprecher spendiert. Die Bildaufbauzeit wird mit 4 ms (Grau-zu-Grau) angegeben. Ergonomisch bietet der Standfuß lediglich die Verstellung des Neigungswinkels an.

Das neue E-Line-Display Philips 278E8QJAB wird im März erhältlich sein. Die UVP liegt bei 270 €.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen