NEC X551UN – Full-HD und LED für die Videowand

0
52

NEC Display Solutions hebt einen neuen Digital-Signage-Bildschirm aus der Taufe. Auf der ISE 2011 in Amsterdam war der X551UN als Erweiterung der X-Serie erstmals gezeigt worden. Als Top-Features führt der Hersteller die Full-HD-Auflösung und einen extrem schmalen Rahmen an. Auch das LED-Backlight wird hervorgehoben, welches im 24/7-Einsatz gegenüber CCFL-Beleuchtung Kostenvorteile bietet. Ausgelegt ist das Profi-Großbilddisplay für den Dauerbetrieb im Bereich digitale Beschilderung und Videowände.

Schmale Einfassung: Der Rahmen des X551UN misst an der dünnsten Stelle nur 1,8 Millimeter. (Fotos: NEC)

Das Modell ist das dritte Produkt der X-Baureihe, das Intels Open-Pluggable-Spezifikation erfüllt. Dieser Industriestandard für Erweiterungssteckplätze vereinfacht Installation, Gebrauch und Wartung von Digital-Signage-Bildschirmen.

Besonders hohe Einblickwinkel gewährt das 55-Zoll-Panel dank SPVA-Technologie. Das LED-Licht bringt die Maximalhelligkeit auf 700 cd/m[sup]2[/sup] und trägt zum statischen Kontrastverhältnis von 4.000:1 bei. Auch die Energiebilanz wird durch die LED-BLU positiv beeinflusst: NEC gibt den typischen Strombedarf der X551UN-Einheit mit 190 Watt an. Das interne Netzteil lässt sich mit einem Netztrennschalter komplett ausschalten. Geeignet ist der Großbildschirm sowohl für die Anbringung bzw. Aufstellung im Hoch- als auch im Querformat.

Bei den Signaleingängen setzt NEC auf die gesamte Bandbreite moderner Anschluss-Technologie: Zuspieler lassen sich über zwei Displayport-Eingänge, einen HDMI-Port oder das DVI-D-Doppel anschließen. Anhand eines DVI-Adapters lassen sich bis zu 100 Displays kaskadieren. Neben D-Sub-VGA und S-Video findet sich darüber hinaus ein BNC-Quintett. Audioein- und Ausgang in Form von Stereo-Klinken dienen der Zufuhr bzw. Ausgabe von Klängen über externe Boxen, Kontroll- und Wartungsfunktionen können über serielle Schnittstellen und LAN-Anschluss vorgenommen werden. Anhand

Im Juni erscheint der X551UN vorerst nur in den USA im Juni zum Preis von 7.799 US-Dollar. Die Zubehöroptionen sind mannigfaltig und umfassen unter anderem ein Farbkalibrier-Set, Standfuß und Wandaufhängung sowie HD-SDI-Erweiterungskarten. NEC gewährt auf das Display, Bauteile und Arbeitsleistung sowie Hintergrundbeleuchtung eine Garantiezeit von drei Jahren.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen