Neue Monitore von Philips mit USB-C-Dockingstation

Anschließen und loslegen, die neuen Philips Monitore 349P7FUBEB und 272B7QUPBEB mit USB-C-Dockingstation

0
594

MMD, Markenlizenzpartner für Philips-Monitore, kündigt ein neues 34 Zoll (86,36 cm) großes Curved-Ultra-Wide-QHD-Display sowie einen neuen 27 Zoll (68,6 cm) großen QHD-Monitor von Philips an, beide ausgestattet mit USB-C-Dockingstation. Mittels USB-C kann der Anwender beispielsweise Geräteakkus aufladen, Audio- und Videosignale mit unterschiedlichen Protokollen übermitteln und ins Internet gehen – alles über ein einziges Kabel.

Philips 349P7FUBEB
Philips 349P7FUBEB (Bild: MMD)

Ob als Ladestation für mobile Geräte und Notebooks, als Dockingstation für die Peripherie und diverses Zubehör wie Kameras oder Kopfhörer oder als Verbindungsmodul für mehrere Displays: die Einsatzzwecke sind vielfältig. MMD baut daher sein Portfolio an Displays mit USB-C-Dockinglösung aus. Das Flaggschiff der Philips Brilliance P-Line ist der neue 349P7FUBEB – ein 34 Zoll großes Curved-Ultra-Wide-Display mit WQHD-Auflösung (3440 x 1440). Er bietet ein High-Density-MVA-Panel mit 21:9-Format, einem Kontrast von 3000:1 sowie einer Helligkeit von 300 cd/m² und einen erweiterten UltraWide-Farbraum (NTSC 99,8 %, sRGB 117,3 %).

Für besonders anspruchsvolle Anwendungen, die viel Bildschirmfläche in Anspruch nehmen, erlaubt die integrierte Philips-MultiView-Technologie den Anschluss und die Anzeige zweier Geräte, sodass der Anwender – dank spezieller Features (Picture by Picture und Picture in Picture) – gleichzeitig und nebeneinander Inhalte von seinem PC und Notebook betrachten kann. Mit einer Bildwiederholrate von 100 Hz soll der neue Philips 349P7FUBEB verzögerungsfreie Darstellungen mit flüssigen Übergängen liefern. Die Bildaufbauzeit beträgt 4 ms.

Über ein einziges USB-C-Kabel überträgt das Modell Daten sowie hochaufgelöste Videos mit USB-3.1-Geschwindigkeit, während es bis zu 60 Watt zum Betrieb oder Aufladen externer Geräte liefert. Der Monitor verfügt zudem über einen Ethernet-Port (RJ-45 10/100/1000) für den schnellen und sicheren Anschluss an jede Standard-IT-Umgebung. Darüber hinaus ist er mit einem DisplayPort-Ausgang für ein einfaches Daisy-Chaining von zwei oder mehr Displays ausgestattet. Außerdem stehen an Anschlüssen DisplayPort 1.2, HDMI 2.0 und dreimal USB 3.0 zur Verfügung.

Das zweite Modell der neuen Serie ist der 27 Zoll große QHD-Monitor Philips 272B7QUPBEB, welcher mit einem IPS-Panel ausgestattet ist und eine Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkte bietet. Auch ergonomisch hat das Display einiges zu bieten und ist mit Höhenverstellung, seitlicher Drehfunktion, Pivot- und Neigefunktion ausgestattet. Kostenbewusste und ökologisch denkende Anwender können mit dem PowerSensor Energie sparen. Über Infrarotstrahlung erkennt dieses Feature, wenn der Anwender seinen Arbeitsplatz verlässt, und reduziert sodann automatisch die Helligkeit des Monitors.

Der Brilliance Philips 349P7FUBEB ist ab Juli 2018 für 849 Euro erhältlich und kostet wie der 272B7QUPBEB 449 Euro.

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finde das perfekte Display nach deinen Vorgaben

Monitorvergleich – vergleiche bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen