Neue Philips Büro-Monitore setzen voll auf Ergonomie

0
57

MMD, Lizenzpartner für Monitore der Marke Philips, präsentiert eine neue Monitor-Serie, die voll auf Ergonomie am Arbeitsplatz setzt. Der 55,9 cm (22 Zoll) große 220B4LPYCG mit TN-Panel sowie die Modelle 240B4QPYEG (PLS-Panel) und 272B4QPJCG (IPS-Panel) in den Größen 61 cm (24 Zoll) und 68,6 cm (27 Zoll) setzen die aktuellen Richtlinien der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin für die Bildschirm- und Büroarbeit um. Diese legen fest, wie die Arbeit am Bildschirm ergonomisch und gesundheitsgerecht gestaltet werden sollte.

Neue Philips Büro-Monitore, setzen voll auf Ergonomie. (Bild: MMD)

Um einen bequemen Blickwinkel zu ermöglichen, können die Monitore dank SmartErgoBase fast bis auf Tischhöhe verstellt werden. Zudem kann der Monitor auf unterschiedliche Höhen justiert werden, sodass Anwender mit ihrem bevorzugten Blickwinkel und in ihrer bevorzugten Höhe arbeiten. So können Ermüdungen und Belastungen für die Augen vermieden werden. Darüber hinaus sorgt der geringe Abstand zwischen Rahmen und Tisch für optimalen Lesekomfort. Philips Flicker-Free-Technologie reguliert außerdem die Helligkeit, unangenehmes Bildschirmflimmern wird reduziert, um ein noch angenehmeres Betrachtungserlebnis zu ermöglichen. Die Maximalhelligkeit der Monitore beträgt 250 cd/m², das 27 Zoll Modell bietet eine Helligkeit von 350 cd/m².

Die neuen Modelle besitzen eine Full HD Auflösung, das 68,6 cm (27 Zoll) große Modell bietet Quad HD – eines haben aber alle Modelle gemeinsam, sie sollen besonders energieeffizient sein. Der integrierte PowerSensor erkennt durch das Aussenden und Empfangen unbedenklicher Infrarotsignale, ob sich der Benutzer vor dem Monitor aufhält. Entfernt sich der Benutzer vom Schreibtisch, reduziert sich automatisch die Bildschirmhelligkeit. So wird der Energieverbrauch laut Hersteller um bis zu 80 % gesenkt und die Monitorlebensdauer verlängert.

Die neuen Monitore der Marke Philips verfügen über einer Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten wie VGA, Dual-Link-DVI oder DisplayPort 1.2, sodass Anwender unkomprimierte Audio- und Videoinhalte mit hoher Auflösung genießen können. Der USB-3.0-Hub des 27 Zoll-Modells ermöglicht zudem eine schnelle Datenübertragung von angeschlossenen USB-Datenträgern. Die beiden kleineren Modelle müssen sich mit USB 2.0 begnügen. Über die MultiView-Funktion können Bildinhalte von mehreren Geräten wie Desktop-PC und Notebook gleichzeitig angezeigt werden. Damit gehen auch komplexe Multitasking-Aufgaben noch leichter von der Hand.

Die neuen Displays sind ab September erhältlich. Die UVP für die Modelle Philips 220B4LPYCG, 240B4QPYEG und 272B4QPJCG betragen 219 EUR, 289 EUR und 519 EUR.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen