-->

Philips: Mini-LED-TVs mit HDR10+ Adaptive angekündigt

Mit ALLM, eARC, VRR, FreeSync Premium Pro und bis zu 2000 cd/m² (Update)

(Originalmeldung vom 27.01.2021, 13:23 Uhr) Nachdem kürzlich bereits einige Hersteller neue Produkte mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung ankündigten, wird auch die TP-Vision-Marke Philips dieses Jahr auf den Technologie-Zug aufspringen. Konkret wurden die Fernsehgeräte 9506 und 9636 vorgestellt, die jeweils in 65 und 75 Zoll geplant sind und eine 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) bei bis zu 120 Hz in Aussicht stellen. Das verbaute VA-Panel erreicht in Kombination mit dem Mini-LED-Backlight Spitzenhelligkeiten von bis zu 1500 cd/m² (9506) bzw. 2000 cd/m² (9636) und eine DCI-P3-Abdeckung von 95 Prozent.

Philips 9636 (Bild: Philips)
Philips plant erste TV-Geräte mit Mini-LED-Backlight (Bild: Philips)

Wie bei den neuen Philips-OLED-TVs (PRAD-News) steht die frisch fertiggestellte KI-Optimierungs-Engine P5 in fünfter Generation zur Verfügung und kann über einen Lichtsensor die Umgebungshelligkeit in ihre Berechnungen einbeziehen. Neben Dolby Vision und HDR10+ gibt es Unterstützung für das neue HDR10+ Adaptive (PRAD-News). Auch auf HDMI-2.1-Features wie ALLM („Auto Low Latency Mode“), eARC und VRR („Variable Refresh Rate“) muss bei den Mini-LED-Modellen nicht verzichtet werden. Sogar FreeSync Premium Pro gehört zur Ausstattung.

Android TV 10 ist als Betriebssystem vorinstalliert und erlaubt eine Sprachsteuerung via Google Assistant oder Alexa. Darüber hinaus wird vierseitiges Ambilight geboten. Klangtechnisch warten die Philips-9636-Varianten mit einem von Bowers & Wilkins entwickelten Dolby-Atmos-Soundsystem samt Tweeter-on-Top-Technologie, erhöht platziertem Hochtöner und DTS Play-Fi auf. Die 9506-Serie bringt ein 2.1-Soundsystem mit 50 Watt, DTS Play-Fi, Dolby Atmos und rückwärtig platziertem Subwoofer mit.

(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Beide neuen Mini-LED-Produktreihen sollen im Sommer 2021 veröffentlicht werden, wobei Verkaufspreise noch ausstehen. Sowohl Philips 9506 als auch Philips 9636 verfügen über ein schlankes Design mit Metall-Elementen.

Nachtrag (15.02.2021, 12:10 Uhr): Die Mini-LED-Modelle von Philips kommen jeweils mit 1024 Dimming-Zonen und nativem 100-Hz-Panel, wie die Kollegen von 4K Filme auf Nachfrage vom Hersteller erfahren haben. Eine Dimming-Zone besteht demnach aus acht (65 Zoll) bzw. zwölf (75 Zoll) Mini-LEDs.

Nachtrag (28.07.2021, 12:47 Uhr): Die Mini-LED-TVs von Philips erreichen in Kürze den Handel, wobei der 65-Zöller 65PML9506 bereits bei Cyberport.de lieferbar ist und 2.499 Euro kostet. (Quelle: FlatpanelsHD)

Spezifikationen der neuen Mini-LED-TVs von Philips

Panel-TypVA mit Mini-LED und 1024 Dimming-Zonen
Auflösung3840 x 2160 Pixel (4K)
Diagonale65 und 75 Zoll
Pixeldichte68 bzw. 59 ppi
Farbtiefek. A.
Bildwiederholrate100 Hz
Leuchtdichte1500 cd/m² (9506)
2000 cd/m² (9636)
Reaktionszeit (G2G)k. A.
Kontrastverhältnisk. A.
SoCk. A.
BetriebssystemAndroid TV 10
Schnittstellen (u. a.)HDMI 2.1 mit eARC
Sync-TechnologieFreeSync Premium Pro und VRR
HDR-UnterstützungHDR10, HDR10+, HDR10+ Adaptive und Dolby Vision
SonstigesALLM-Unterstützung
Fernbedienung
Soundsystem mit Dolby Atmos und DTS Play-Fi
Vierseitiges Ambilight

Weiterführende Links zum Thema

PRAD Deals des Tages

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Fernseher-Bestseller bei Amazon *

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!