Premium Test HP Pavilion 2710m: Viel Monitor für wenig Geld

0
27

Mehr Möglichkeiten durch ein größeres Blickfeld, natürliche Farben und 92 prozentige Abdeckung des Farbspektrums, eine gestochen scharfe Anzeige durch HP BrightView Technologie – für die ultimative Darstellung digitaler Inhalte. So lautet ein Auszug aus der Beschreibung des Herstellers zum neuen HP Pavilion 2710m.

Premium Test HP Pavilion 2710m: Viel Monitor für wenig Geld. (Bild: HP)

Mit 27 Zoll Bildschirmdiagonale im 16:9 Bildformat und FullHD Auflösung bietet der HP 2710m in der Tat einen beeindruckend großen Arbeitsplatz. Das verbaute TN-Panel mit Glarebeschichtung soll eine Helligkeit von bis zu 400 cd/m² erreichen. HP gibt für den 2710m ein typisches Kontrastverhältnis von 1.000:1 an, dynamisch ist ein Verhältnis von bis zu 60.000:1 möglich.

Neben den üblichen Schnittstellen D-Sub VGA (analog) und DVI-D (digital), bietet der HP 2710m auch noch einen HDMI Anschluss sowie integrierte Lautsprecher. Eine Reaktionszeit von nur 2,5 Millisekunden für einen Grau-zu-Grau Wechsel macht den 2710m auch für Spieler sehr interessant. Nicht in den Spezifikationen erwähnt aber dennoch vorhanden ist ein Lichtsensor der nach Aktivierung im OSD die Helligkeit des Displays automatisch an das Umgebungslicht anpasst.

Die Voraussetzungen des HP 2710m zum Multimediatalent sind zumindest auf dem Datenblatt schon mal sehr gut. Wir verlassen uns aber ungern auf Datenblätter und so haben wir uns den HP 2710m genauer angeschaut. Lesen Sie im ausführlichen PRAD Testbericht , wie sich der HP Pavilion 2710m geschlagen hat.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen