Public Displays: NEC zeigt verbesserte V-Modelle

0
6

Laut eigenen Angaben setzt NEC Display Solutions mit vier neuen Public Displays neue Maßstäbe für Einstiegsgeräte. Angeführt vom Flaggschiff V651, verfügen die neuen Multisync-Bildschirme V422, V462, V551 über bewährte Features der Vorgängermodelle. Darüber hinaus sind sie um bis zu 23 Millimeter schmaler, bieten integrierte Zehnwattlautsprecher und eine Verkettungsfunktion über DVI. Wie die Produktnamen andeuten, wird das Quartett der V-Serie zugeordnet und erweitert das Angebot des Herstellers um Modelle mit 55 und 65 Zoll.

Der Digital-Signage-BildschirmMultisync V462 ersetzt das Vorgängermodell V461. (Foto: NEC)

Die Displays mit Bilddiagonalen von 42, 46, 55 und 65 Zoll besitzen eine physikalische Auflösung von 1.920 mal 1.080 Bildpunkten und Helligkeiten zwischen 450 und 500 cd/m[sup]2[/sup]. Neben analogen Anschlussmöglichkeiten können Inhalte via DVI-D (mit HDCP), HDMI 1.3 und DisplayPort an die Bildschirme übermittelt werden. Des Weiteren ist eine optionale Kalibrierungslösung mit Sensor und Software erhältlich, die sicherstellen soll, dass die Stand-Alone-Screens bestmögliche Präzision und Lebendigkeit liefern. Auf Softwarebasis lassen sich jeweils drei Displays in ein einfaches Content-Management-System einbinden.

„Mit der Weiterentwicklung der V-Serie erfüllen wir alle Kundenbedürfnisse im Bereich Steuerung und Konnektivität, indem wir Tools zur Verfügung stellen, die eine effektive Zielgruppenansprache ermöglichen, ohne dabei das finanzielle Budget zu strapazieren“, sagt Thorsten Prsybyl, Product Line Manager Public Displays bei NEC. Für die Ferndiagnose und externe Steuerung stehen eine serielle Schnittstelle, LAN, DDC/CI samt Infrarotbedienung zur Verfügung. Alle vier Geräte sind mit NECs Doppel-Slot-Technologie ausgestattet, die einfache Integration von Einschubcomputern und anderen passenden Optionen erlaubt.

Der V651 soll im Juli 2011 erhältlich sein, gefolgt vom V422 und V462 im August. Im Oktober komplettiert der V551 das Quartett. Im Lieferumfang enthalten sind jeweils Netz- und VGA Kabel, ein Handbuch auf CD-ROM sowie eine Kurzanleitung. Ein Download der LAN-Kontrollsoftware wird kostenlos angeboten. NEC bietet eine europaweite Servicegarantie von drei Jahren einschließlich Hintergrundbeleuchtung.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen