Samsung: 4K-Fernseher mit MicroLED und 110 Zoll (Update)

Erstes nicht modular gefertigtes MicroLED-Gerät des Herstellers

0
615

(Originalmeldung vom 10.12.2020, 11:14 Uhr) Kürzlich hieß es, dass der südkoreanische Elektronikriese Samsung am heutigen Donnerstag einen neuen MicroLED-Fernseher präsentieren wolle (siehe PRAD-News Gerücht: Samsung will zeitnah LCD-Produktion beenden). Das Gerücht hat sich nun bewahrheitet. Laut offizieller Pressemitteilung handelt es sich um das erste klassische Samsung-TV-Gerät mit dieser Technologie – anders als The Wall (PRAD-News) wird es also nicht in modularer Form gefertigt und vertrieben.

Samsungs Micro-LED-TV (Bild: Samsung)
Samsungs erster nicht modularer Micro-LED-TV (Bild: Samsung)

Die noch namenlose Neuheit misst 110 Zoll in der Diagonalen, löst mit 3840 x 2160 Bildpunkten (4K) auf und soll in der Lage sein, DCI-P3 und Adobe RGB zu jeweils 100 Prozent abzudecken. Ein neuer Micro-AI-Prozessor soll unter anderem HDR-Inhalte befeuern – welche Formate konkret unterstützt werden, geht aus der bisherigen Infolage jedoch nicht hervor. Da Samsung ein Mitbegründer des HDR10+-Standards ist und bei all seinen bisherigen Fernsehern exklusiv darauf setzt, dürfte es auch im Fall des neuen MicroLED-Exemplars am Start sein. Mit Dolby Vision sollte man derweil nicht rechnen.

Ein Multiview-Feature erlaubt die gleichzeitige Darstellung von Inhalten aus bis zu vier verschiedenen Quellen. Das integrierte Majestic-Soundsystem kommt ohne externe Lautsprecher aus und verspricht dennoch eine 5.1-Surround-Kulisse im heimischen Wohnzimmer. Das Unternehmen verspricht für die MicroLED-Technik eine Lebensdauer von bis zu 100 000 Stunden und ein Screen-to-Body-Verhältnis von 99,99 Prozent – der Bildschirm ist also praktisch rahmenlos.

Mit der Veröffentlichung des 110-Zöllers in Deutschland ist voraussichtlich im 1. Quartal 2021 zu rechnen, wobei ein offizieller Euro-Verkaufspreis noch nicht kommuniziert wurde. Inoffizielle Quellen nennen 170 Millionen Südkoreanische Won, was umgerechnet rund 129.295 Euro wären. Dank des neuen Samsung-Produktionsverfahrens, das erstmals die Fertigung nicht modularer MicroLED-TVs ermöglicht, sollen Ausführungen mit kleineren Diagonalen übrigens in Zukunft folgen. Mit dem Samsung Q90T kann oben ein aktuelles 4K-Modell ohne MicroLED, aber mit Quantum-Dot-Technologie erworben werden.

Nachtrag (07.01.2021, 12:01 Uhr): Neben der 110-Zoll-Variante wurde nun auch ein 99-Zoll-Exemplar für 2021 bestätigt. Kleinere Diagonalen sind ebenfalls geplant und sollen bis Jahresende folgen.

Weiterführende Links zum Thema

PRAD Deals des Tages

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon *

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!