Test Tablet Acer Iconia Tab A210
2/2

0
1183
''

Leistung

Im Inneren des Acer A210 verrichtet aktuelle Hardware ihre Arbeit. Herzstück ist hierbei eine NVIDIA TEGRA 3 4-Plus-1 Quad-Core CPU welche mit 1,2 GHz getaktet ist. Großer Vorteil eines TEGRA 3 Prozessors ist eine integriert GPU die dafür sorgt dass Anwendungen mit hohen grafischen Leistungsanforderung gleichermaßen flüssig laufen.

Mit 1 GB DD2 RAM ist auch der Arbeitsspeicher des Acer A210 ausreichend hoch bemessen. Das Tablet besitzt einen integrierten eMMC Speicher in der Größe von 16 GB. Durch den extern erreichbaren Micro-SD Slot kann der Speicherplatz des A210 noch zusätzlich um bis zu 32 GB erweitert werden.

Für den lokalen Netzwerkempfang wurde beim Acer A210 ein Wi-Fi IEEE 802.11b/g/n Empfänger verbaut. Ebenso steht Bluetooth und GPS zur Verfügung. Unser Testgerät besitzt kein UMTS Modul, für 100 Euro Aufpreis gibt es das Acer A210 aber auch mit mobilem Empfang.

Das Multitouch-Panel des Acer A210 reagiert schnell und zuverlässig. Die Empfindlichkeit kann in drei Stufen (Niedrig, Mittel, Hoch) angepasst werden. Mittels G-Sensor erkennt das A210 selbstständig in welcher Position sich das Tablet befindet und dreht den Bildschirm entsprechend automatisch. Möchte man diese Funktion deaktivieren, steht ein Schalter an der Oberseite des Tablets zur Verfügung.

Laufzeiten

Im Acer A210 ist ein Lithium-Polymer Akku mit 3.260 mAh verbaut. Laut Hersteller soll die Betriebsdauer bei ununterbrochener Wiedergabe von HD Inhalten 8 Stunden betragen. Im Ruhemodus schafft das Acer A210 angeblich sogar bis zu 479 Stunden.

Wirklich nachprüfen kann man solche Herstellerangaben nur schwer denn der Stromverbrauch ist von so vielen Faktoren abhängig dass diesbezüglich sehr exakte Angaben gemacht werden müssten. Alleine die eingestellte Helligkeit macht einen sehr großen Anteil aus, wie lange der Akku durchhält. Dann wäre da noch Wi-Fi, GPS und Bluetooth. Eine weitere Rolle spielt der Inhalt selbst, also ob nur gesurft und gemailt oder Spiele gespielt bzw. Filme geschaut werden. Das alles hat großen Einfluss auf die Betriebsdauer und es ist schwierig zu sagen wie lange das Acer A210 tatsächlich durchhält.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass das Tablet bei einer Benutzung (surfen, mailen, ein bisschen YouTube) von etwa 1,5 Stunden am Tag mit permanentem Wi-Fi Empfang, Pushmail und etwa 60 % Helligkeit knapp drei Tage durchhält. Danach muss das Acer A210 etwa 3 Stunden geladen werden bis der Akku wieder auf die volle Kapazität aufgeladen ist. Während des Ladevorgangs kann das Tablet zwar weiter benutzt werden, das Ladekabel ist mit nur 97 Zentimeter aber sehr kurz geraten. Leider ist es nicht möglich das A210 über das USB-Verbindungskabel zu laden.

Software

Ausgeliefert wird das Acer A210 mit Android 4.0 Betriebssystem, seit Ende Oktober 2012 erfolgt nach der Erstkonfiguration aber sofort ein Update auf Android 4.1.1. Jelly-Bean. Das Update wird völlig selbstständig und unkompliziert durchgeführt. Vom Anwender sind keine speziellen Maßnahmen zu ergreifen, außer sich nach dem Update wieder mit dem Google-Konto anzumelden.

Acer bewirbt bei seinen Tablets den eigens entwickelten innovativen Acer-Ring. Diese Software ist über einen mittig platzierten Touch-Button in der am unteren Bildschirmrand befindlichen Statusleiste, jederzeit erreichbar und über das Einstellungsmenü bis zu einem gewissen Grad individuell konfigurierbar. Lesezeichen, vier selbstgewählte Apps, die Google-Suche und Helligkeitseinstellung können so mit nur einem Klick schnell und komfortabel erreicht werden.

Dell Xps10 Tablet A210 Acer Ring01
Dell Xps10 Tablet A210 Acer Ring02
Der Acer-Ring ist mit nur einem Klick erreichbar und individuell konfigurierbar.

Ebenfalls vorinstalliert ist Polaris Office in der Version 4.0. Word, Excel und PowerPoint Dokumente können damit mit dem Acer A210 betrachtet, bearbeitet und erstellt werden.

Sehr übersichtlich und komfortabel ist der Acer-Dateimanager gelungen. Man kommt damit sofort sehr gut zurecht und es stehen viele Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung. Eine zusätzliche App ist definitiv nicht notwendig.

Dell Xps10 Tablet A210 Dateimanager
Übersichtlicher und komfortabler Dateimanager.

Multimedia

Im Querformat mittig am oberen Displayrahmen befindet sich beim Acer A210 eine 2 Megapixel Frontkamera. Fotos sind mit VGA, 1 MP und 2 MP möglich, zusätzlich stehen noch ein paar weiter Einstellungsmöglichkeiten wie Belichtung, Weißabgleich zur Verfügung und wohin die aufgenommenen Fotos gespeichert werden sollen. Außerdem können mit der Kamera auch Videos in VGA und HD Auflösung gemacht werden.

Selbst bei gedämpfter Beleuchtung kann die Kamera noch genug Licht einfangen, die Fokussierung stimmt dann aber nicht mehr so ganz, die Darstellung ist etwas unscharf. Allgemein ist die Qualität nicht besonders gut, aber es reicht für einen Video-Chat. Eine Kamera auf der Rückseite besitzt das Acer A210 nicht.

Dell Xps10 Tablet A210 Kamera
Frontkamera mit einer Auflösung von 2 Megapixel.

Das Acer A210 verfügt über zwei integrierte Miniboxen deren Öffnungen sich auf der Gehäuserückseite befinden. Die Stereo-Lautsprecher verrichten ihren Dienst ordentlich, auf Grund der Baugröße und dem fehlenden Klangkörper, hört sich die Wiedergabe blechern und flach an.

Möchte man dennoch voluminösen Sound am Acer A210 genießen so macht das der 3,5 mm Klinkenstecker und ein guter Kopfhörer möglich. Laut genug ist das Tablet allemal. Ist über die Audiobuchse ein Kopfhörer angeschlossen, werden die integrierten Lautsprecher automatisch deaktiviert.

Dell Xps10 Tablet A210 Lautsprecher
Stereo-Lautsprecher des Acer A210.

Ein vollwertiger USB Anschluss und 16:10 Bildformat sind weitere Vorteile des Acer A210. Für die perfekte Multimediatauglichkeit fehlt dem Tablet lediglich noch ein HDMI Anschluss.

Bewertung

Keine Angaben
4.3

(GUT)

Acer Iconia Tab A210 bei Amazon

Diskussion in unserem Forum

Fazit

Mit dem IconiaTab A210 präsentiert ein Acer ein sehr interessantes Tablet PC Einstiegsgerät. Das günstige 10,1 Zoll große Tablet überzeugt mit aktueller Hard- und Software. Die Verarbeitung ist gut, auch wenn die Rückseite aus Plastik ist. Das Acer A210 liegt griffig in der Hand.

Nach dem ersten Einschalten erfolgt ein Update auf Android 4.1.1 und der 1,2 GHz Quad-Core TEGRA 3 Prozessor sorgt für mehr als ausreichend hohe Leistung in allen Anwendungen. Außerdem stehen 16 GB interner Speicher und 1 GB RAM zur Verfügung. Durch den vollwertigen USB Anschluss, Klinke-Audiobuchse und Micro-SD Slot zeigt sich das Tablet auch bei den Schnittstellen flexibel.

Abstriche muss man beim Acer A210 nur wenige hinnehmen. Das MVA-Panel kann mit höherpreisigen Paneltypen wie IPS, AMOLED oder Retina nicht ganz mithalten. Helligkeit und Farbsättigung aber auch der Blickwinkel sind beim Acer A210 geringer. Bei den Schnittstellen wäre ein HDMI Anschluss noch das Sahnehäubchen gewesen. Doch auch Acer kocht nur mit Wasser und berücksichtigt man den Preis, kann es eigentlich kein Grund zur Klage geben.

Wer nicht sofort 500 Euro und mehr für ein Tablet ausgeben möchte, bekommt mit dem Acer IconiaTab A210 bereits für unter 300 Euro die Möglichkeit, ein gutes 10,1 Zoll Tablet sein Eigen zu nennen. Als Einstieg in die Welt der Tablets kann man mit dem A210 daher nichts verkehrt machen.

Grafik

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!