Test Monitor Dell 2707WFP
3/5

0
3247

Bildqualität

Der Dell 2707WFP ist mit einem S-PVA Panel von Samsung ausgestattet (LTM270M1). Er kann 8 Bit pro RGB-Farbe auflösen, was rechnerisch 16,7 Millionen darstellbaren Farben entspricht. Laut Dell stellt der 2707WFP 92 Prozent des NTSC-Farbraums dar, was vor allem durch eine optimierte Hintergrundbeleuchtung erreicht wird. Der NTSC-Farbraum ist etwas größer als der Adobe-RGB Farbraum: Somit entsprechen die angegebenen 92 Prozent in etwa 95 Prozent von Adobe-RGB.

Der maximale Kontrast des 27 Zöllers beträgt laut Hersteller 1000:1, was sich in einem sehr guten Schwarzwert ausdrückt. Die subjektive Bildqualität ist sehr gut, feine lineare und radiale Farbverläufe sowie Graustufen werden ohne sichtbare Streifen wiedergegeben.

Die laut Spezifikation höchste Helligkeit von 450 cd/m² kann der Dell 2707WFP im Test sogar noch deutlich übertreffen. Wir haben maximal satte 512 cd/m² gemessen, dafür sind minimal allerdings nicht weniger als 127 cd/m² möglich.

Bei der Ausleuchtung zeigt unser Testgerät in den Ecken eine ganz leichte Aufhellung, die aber in der Praxis erst sichtbar wird, wenn der Raum abgedunkelt und eine komplett schwarze Seite angezeigt wird. Unter normalen Umgebungslichtbedingungen sind die Aufhellungen in den Eckbereichen praktisch nicht wahrnehmbar.

Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp44
Das Bild wurde im abgedunkelten Raum bei einer Helligkeitseinstellung von 35% gemacht.
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp45
Gemessene Helligkeitsverteilung des Dell 2707WFP.

Bei der Messung ergibt sich auf der linken Seite eine etwas niedrigere Helligkeit als rechts. Die größte Abweichung zum Richtwert von 140 cd/m² liegt in der oberen linken Ecke mit 131 cd/m², was 93,6 Prozent bzw. einer Abweichung von lediglich 6,4 Prozent entspricht. Das ist mit bloßem Auge praktisch nicht sichtbar und somit sehr gut. Die Erfahrungen zeigen, dass die Ausleuchtung innerhalb einer Serie unterschiedlich ausfallen kann, was wir nicht unerwähnt lassen wollen.

Die Blickwinkel des 27 Zöllers von Dell werden mit 178 Grad beworben, also 89 Grad aus jeder Blickrichtung. Dieses Versprechen kann der 2707WFP allerdings nicht halten: Besonders von der Seite und von unten sind schon ab ca. 80 Grad deutliche Farbveränderungen sichtbar.

Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp40
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp41
Bild links: Blickwinkel von rechts und Bild rechts: bei frontaler Ansicht
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp42
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp43
 

Ausmessung und Kalibration

Wir haben mit dem Colorimeter Silver Haze Pro (x-rite Modell DTP94) und der iColor Software von Quatographic den Dell 2707WFP farblich kalibriert. Anschließend wurden der anzeigbare Farbraum und die Farbausgabe-Qualität gemessen. Der vollständige Kalibrationsreport kann als TXT-Dokument eingesehen werden. Zu guter Letzt haben wir den Monitor noch nach den strikten Normen der UGRA überprüft.

Kalibrierung

Ziel Erreicht
2.2 2.2
6500 6495
140 140
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp46
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp47
Bild links: Die Grafik stellt den Farbraum des Monitors im Vergleich zum Offset-Referenzfarbraum ‚isocoated‘ der FOGRA dar. Die weiße Umrandung stellt den Isocoated-Farbraum dar, die schwarze Umrandung den anzeigbaren Farbraum des Dell 2707WFP.

Bild rechts: Darstellung der RGB-Korrekturkurve der Grafikkarte nach der Kalibrierung. Je näher die drei Farblinien an der 45°-Achse liegen, umso weniger Farben müssen zur korrekten Kalibrierung von der Grafikkarte verworfen werden, und umso lückenloser bleiben Farbverläufe.

Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp48
Graphischer Farbraumvergleich des Adobe-RGB Farbraums (grau-weiße Linie) und des darstellbaren Farbraums des 2707WFP (farbige Line).
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp49
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp50
Bild links und rechts zeigen den darstellbaren Farbraum des 2707WFP als volumetrische 3D-Ansicht (bunter Farbblock) im Vergleich zu Adobe-RGB (Drahtgitter). Die Bilder sind zur vergrößerten Ansicht anklickbar.
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp51
Graphischer Vergleich des sRGB-Farbraums (grau-weiße Linie) und des darstellbaren Farbraums (farbige Linie).
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp52
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp53
Bild links und rechts zeigen den darstellbaren Farbraum des 2707WFP als volumetrische 3D-Ansicht (bunter Farbblock) im Vergleich zu sRGB (Drahtgitter). Die Bilder sind zur vergrößerten Ansicht anklickbar.

Wie unsere Messungen zeigen, liegt der anzeigbare Farbraum des Dell 2707WFP nahe am Adobe-RGB-Farbraum. Obwohl der 27 Zöller einen großen anzeigbaren Farbraum besitzt, wird sRGB nicht vollständig abgedeckt. Das ist im eigentlichen Sinne kein Widerspruch, denn ein größerer Farbraum bedeutet bei gleicher Anzahl an darstellbaren Farben auch größere Abstufungen, sodass einige sRGB-Farben nicht wiedergegeben werden können.

UGRA

Die UGRA-Zertifizierung als Monitor für professionelle grafische Anwendungen hat der Dell 2707WFP problemlos bestanden. Lediglich beim Kriterium MultiColor/High Body muss der Bildschirm passen.

Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp54
Kurzfassung des UGRA-Zertifizierungsprotokolls. Der ausführliche UGRA-Report kann als PDF-Dokument herunter geladen werden.

Der Dell 2707WFP hat insgesamt betrachtet eine ausgezeichnete Bildqualität, einen sichtbar guten Schwarzwert und eine sehr gute Ausleuchtung. Beim Blickwinkel schwächelt der Monitor etwas, dieser liegt aber immer noch auf einem guten Level und die meisten Anwender werden auch mit einem stabilen Blickwinkel von 160-170 Grad problemlos auskommen.

Der Dell 2707WFP eignet sich mit seinem Farbraum und seiner Farbqualität selbst für den professionellen Einsatz im Grafikbereich, bietet aber weniger Anpassungsmöglichkeiten im OSD als der Grafikprofi LCD2690WUXi von NEC.

Office Betrieb

Mit seiner nativen Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln bietet der Dell 2707WFP viel Anzeigefläche für platzintensive Anwendungen, wie z.B. Desktop-Publishing oder Grafikbearbeitung. Die Pixelgröße liegt bei 0,303 mm, was deutlich größer ist als z.B. bei einem 24 Zoll Widescreen Monitor, der bei gleicher nativer Auflösung eine Pixelgröße von 0.270 mm hat.

Wenn das Bild des 2707WFP aus geringem Abstand betrachtet wird, wirkt dieses daher grobkörniger. Eine vergleichbare Situation gibt es z.B. bei 17 Zoll und 19 Zoll TFTs. Diese haben ebenfalls dieselbe Auflösung und somit gleichviel Platz auf dem Desktop, unterscheiden sich aber in der Pixelgröße bzw. Bilddiagonale und damit in der Schriftgröße. Letztendlich ist es Ansichtssache, ob man eine größere oder kleinere Pixelgröße bevorzugt.

Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp55
Im Office-Einsatz können problemlos zwei DIN-A4-Seiten nebeneinander dargestellt werden.
Dell 2707wfp Monitor Dell2707wfp56
Auf dem Desktop ist genügend Platz, um vier offene Browserfenster darzustellen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!