Test Monitor LG 34UM68-P

0
2630

Einleitung

Monitore mit einem Seitenverhältnis von 21:9 sind mittlerweile nichts Neues mehr, schon gar nicht, wenn der Hersteller LG heißt. Mehr als die Hälfte der bisher vorgestellten Modelle im UltraWide-Format wurden von LG produziert, dessen Gaming-Displays außerdem seit dem letzten Jahr mit FreeSync ausgestattet werden.

Mittlerweile erfährt die erste Modellreihe dieser Generation ein Update. Nicht ganz ein Jahr ist es her, dass der 34UM67-P in unserer Redaktion stand und ein gutes Ergebnis ablieferte. Der LG 34UM68-P tritt nun das Erbe an und muss sich dem Vergleich stellen.

Lg 34um68 P Monitor Einleitung
Der 34 Zoll LG 34UM68-P mit 21:9 Seitenverhältnis, AH-IPS-Panel, 5 ms Bildaufbauzeit (GtG) und AMD FreeSync (Bild: LG)

Schaut man auf die technischen Daten, so wird klar, dass sich im Grunde zumindest auf dem Papier kaum etwas geändert hat. Beide Displays verfügen über ein AH-IPS-Panel und lösen mit einem UltraWide-Full-HD-Display mit 2560 x 1080 Pixeln auf, verfügen über vielfältige Spieloptionen wie FreeSync, Black Stabilizer und Dynamic Action Sync, haben die gleiche Reaktionszeit von 5 ms und eine Farbraumabdeckung von 99 % sRGB. Einzig der Fuß scheint anders zu sein. Ob die Performance nun gesteigert werden konnte und was sich sonst noch geändert hat, lesen Sie auf den folgenden Seiten.

Hands on Video LG 34UM98-P

Lieferumfang

Der LG 34UM68-P wird in einem etwa 11 kg schweren dunklen Motivkarton auf die Reise geschickt. Um einen weiteren Transport angenehm zu gestalten, wäre eine Trageschlaufe die bessere Wahl gewesen, als die seitlichen Griffmulden, die sich in halber Höhe des Kartons befinden.

Lg 34um68 P Monitor Karton
Hochglanz-Motivkarton des LG 34UM68-P

Um an den Inhalt zu gelangen, muss der Karton an der schmalen Oberseite geöffnet werden. An oberster Stelle befindet sich ein Styroporformteil mit verschiedenen Fächern, in denen das Zubehör und der gebogene Fuß aufgeteilt sind.

Das Display und der Tragarm befinden sich unterhalb dieser Lage und werden durch ein weiteres Styroporformteil am Kartonboden an ihrem Platz gehalten und so sicher voneinander getrennt.

Das Zubehör ist schnell abgearbeitet und enttäuscht in der Kabelauswahl. Wie auch schon bei seinem Vorgänger liegt einzig ein HDMI-Kabel bei. Eigentlich ein Unding, dass man sich zunächst im Fachmarkt nach einem DisplayPort-Kabel umschauen muss, um die gesamte Funktionalität des Monitors nutzen zu können, denn FreeSync funktioniert nicht mit einem HDMI-Kabel.

Lg 34um68 P Monitor Zubehoer
Wie bei seinem Vorgänger fehlt auch beim LG 34UM68-P das DisplayPort-Kabel

Das weitere Zubehör besteht aus Netzteil, Quick-Start-Guide, Garantieheft, Kalibrationsbericht, einer CD-ROM mit Handbuch im PDF-Format, dem Display-Treiber, einem Farbprofil und den Anwendungen „OnScreen Control“ und „Dual Controller“ sowohl für Windows als auch für Mac.

Wie schon bei seinem Vorgänger, dem LG 34UM67, sind vor dem Vergnügen noch ein paar Handgriffe notwendig, um das Display zum Stehen zu bringen. Dafür muss zunächst der Standfußsockel mittels zwei Bügelschrauben mit dem Standkörper verbunden werden.

Lg 34um68 P Monitor Verbindung Standkoerper
Lg 34um68 P Monitor Verbindung Sockel
Standkörper und Sockel werden über zwei Schrauben miteinander verbunden

Um das Display mit dem Standkörper zu verbinden, ist ein Schraubendreher notwendig, denn die Trägerplatte wird über die VESA100-Verschraubung mit dem Monitor verbunden. Um Kratzer zu vermeiden, liegt dem Zubehör ein transparenter Aufkleber bei, der zwischen Trägerplatte und Rückwand angebracht wird.

Lg 34um68 P Monitor Vesa
Lg 34um68 P Monitor Vesa 1
VESA100-Aufnahme dient auch dem normalen Aufbau als Halterung

Optik und Mechanik

Ist der Monitor erst mal aufgestellt, muss jede Menge Folie entfernt werden, die die empfindliche schwarze Hochglanzfläche der Rückwand und des unteren Rahmens schützt.

Lg 34um68 P Monitor Verpackung
Jede Menge Schutzfolie schützt das Hochglanzgehäuse

Da LG diesen Monitor als Gaming-Display bewirbt, fragt man sich nach dem Vorgängermodell abermals, warum für den Nachfolger in der Front ebenfalls ein Klavierlack-Finish für den unteren Rahmen gewählt wurde.

Lg 34um68 P Monitor Front
Minimalistisches Design des LG 34UM68-P

Bis auf diesen Kritikpunkt ist die Front des 830 mm breiten Panels eine tolle Sache, denn oben und an den Seiten wird das Panel nur von einem etwa 1 mm breiten Rahmen eingefasst. Man muss allerdings wissen, dass das sichtbare Bild nicht direkt am Rand beginnt, sondern 10 mm nach innen versetzt dargestellt wird. Das cleane Erscheinungsbild wird einzig durch das LG- und EnergyStar-Logo am unteren Rahmen durchbrochen.

Lg 34um68 P Monitor Energystar
Lg 34um68 P Monitor Logo Front
EnergyStar- und Herstellerlogo am unteren Rahmen

Die Bedieneinheit für das OSD-Menü befindet sich unterhalb des Monitors. Die Rückwand bildet eine große gewölbte Klavierlackfläche und verfügt mittig im oberen Drittel über das Herstellerlogo in hellem Grau. Im unteren Drittel befindet sich das Anschluss-Panel mit horizontaler Kabelführung.

Mittig zwischen Logo und Anschluss-Panel ist das Display mit der Trägerplatte des Standkörpers verbunden, die in den Schlitten für die Höhenverstellung mündet. Der Standkörper misst in etwa 400 mm und ist auf der Rückseite ebenfalls mit einem Hochglanz-Finish versehen. Hier wird am unteren Bereich der Clip für das Kabelmanagement eingeklickt.

Lg 34um68 P Monitor Kabelhalter
Der Halter für das Kabelmanagement wird eingeklickt

Der vordere Teil des Standkörpers verfügt über eine Licht schluckende Oberfläche. Ebenso ist der gebogene Standfußsockel mit diesem Finish versehen, so dass an diesem Teil keine weiteren störenden Spiegelungen entstehen können.

Das gebogene Design des Standfußsockels macht nicht gerade den Eindruck, dass das Konstrukt über eine hohe Standfestigkeit verfügt. Doch der Schein trügt. Es bedarf schon eines starken Schubsers, um das Display aus dem Gleichgewicht zu bringen. Das liegt zum einen daran, dass das Konstrukt sehr gut ausbalanciert ist, und zum anderen an dem Metallkern, der in den Bogen eingearbeitet ist. So ist es auch kein Problem, die Ergonomiefunktionen mit einer Hand zu verstellen.

Lg 34um68 P Monitor Standfuss Oben
Lg 34um68 P Monitor Standfuss Unten
Standfußsockel mit eingearbeitetem Metallkern verleiht eine gute Standfestigkeit

Der 34UM68 bietet im Gegensatz zu seinem Vorgänger nun auch eine Liftfunktion, die es erlaubt, das Display über einen Weg von 120 mm in der Höhe zu variieren. Der tiefste Punkt liegt ab Oberfläche Tisch zu Unterkante Display bei etwa 60 mm und der höchste Punkt bei etwa 180 mm.

Lg 34um68 P Monitor Seitlich Plus
Lg 34um68 P Monitor Seitlich Minus
Neigungswinkel des LG 34UM68-P

Die Neigung lässt sich um 20 Grad nach hinten und 5 Grad nach vorne verstellen. So ist es nun auch sehr kleinen oder sehr großen Menschen möglich, das Display so anzupassen, dass sie über einen längeren Zeitraum beschwerdefrei arbeiten können.

TEILEN
Vorheriger ArtikelTest Monitor ViewSonic VP2780-4K
Nächster ArtikelTest Monitor Iiyama ProLite XUB3490WQSU-B1
... spielt seit seiner Kindheit Rennsimulationen am Computer. Seit 2013 verstärkt er unser Team und schreibt hauptsächlich Testberichte von Gaming-Monitoren. Seinen Ausgleich findet er im Sport und bezeichnet sich selbst als Fitness-Freak.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen